Hugh Jackman steigt in den Ring

«Wolverine»-Star Hugh Jackman (41) steigt für Regisseur Shawn Levy in dem futuristischen Streifen «Real Steel» in den Boxring, berichtete die Sendung «Entertainment Tonight». Erste Bilder von den Dreharbeiten zeigen Jackman als Ex-Boxer im Jahr 2020, der nun Boxkämpfe zwischen riesigen Robotern organisiert. Der Anblick der bis zu drei Meter hohen Roboter habe ihm glatt die Sprache verschlagen, sagte der Schauspieler. Statt digitaler Tricks greifen die Filmemacher auf 19 echte Roboternachbildungen zurück, die in den High-Tech-Kämpfen zuschlagen. Neben Action geht es auch um Gefühle, als Jackmans Charakter auf seinen Teenager-Sohn trifft. Auf einem Schrottplatz finden sie einen alten Roboter, den sie gemeinsam zu einem erfolgreichen Boxer aufpäppeln. Der Streifen soll im November. Read More..

Angelina Jolie als Kleopatra im Gespräch

Hollywood hat für die amerikanische Schauspielerin Angelina Jolie (35) einen «königlichen» Stoff neu entwickelt. Wenn es nach dem Filmproduzenten Scott Rudin geht, soll sie in einer neuen Steven-Soderbergh-Produktion die ägyptische Pharaonin Kleopatra verkörpern. Das berichtet die «Daily Mail» im Internet. Auch an Jolies Lebensgefährten Brad Pitt (46) sei bereits gedacht worden. Er soll möglicherweise als römischer Feldherr Marc Anton besetzt werden. Ursprünglich seien Catherine-Zeta Jones (40) und Hugh Jackman (41) für die Rollen im Gespräch gewesen. Anfang der 1960er Jahre hatte Elizabeth Taylor (78) die Herrscherin gespielt. Bei den Dreharbeiten lernte sie ihren späteren Gatten Richard Burton kennen, der damals Kleopatras Geliebten Marc Anton spielte.

Kevin Durand als Alien in «I Am Number Four»

«Lost»-Bösewicht Kevin Durand könnte in diesem Jahr gleich in zwei Science-Fiction-Filmen mitspielen. «Variety» zufolge hat der Schauspieler den Zuschlag für eine größere Rolle in dem futuristischen Thriller «I Am Number Four» erhalten. Zudem ist er für den Roboter-Boxfilm «Real Steel» im Gespräch, für den sich bereits Hugh Jackman verpflichtet hat. «I Am Number Four» dreht sich um neun Aliens im Teenageralter, die rechtzeitig vor der Zerstörung ihres Heimatplaneten auf die Erde flüchten. Dort tauchen sie als ganz normale Schüler an einer Highschool unter. Der Vierte in der Gruppe findet dann aber heraus, dass feindliche Außerirdische seine Spur aufgenommen haben. Als Mitspieler stehen Alex Pettyfer («Wild Child») und «District 9»-Star Sharlto Copley schon fest. Die. Read More..

Adoptivmutter Bullock in Hollywood eine von vielen

Sandra Bullock und Adoptivsöhnchen Louis befinden sich in prominenter Gesellschaft. Die Oscar-Preisträgerin, die in dem Film «Blind Side - Die große Chance» eine Frau spielt, die einen schwarzen Waisenjungen adoptiert, sorgt jetzt mit einem ähnlichen Szenario für große Schlagzeilen. Bereits im Januar habe sie ein Baby schwarzer Eltern aus New Orleans angenommen, das sie nun, nach der Trennung von ihrem untreuen Ehemann Jesse James, alleine aufziehen wolle, verriet die 45-Jährige. Mit Louis in den Händen strahlt die frischgebackene Mutter auf dem Titelblatt der US-Zeitschrift «People». In Hollywood hat Bullock viele Kollegen, die es ihr vorgemacht haben.«Harry und Sally»-Star Meg Ryan (48) brachte 2006 die kleine Daisy True aus China nach Hollywood. Zehn Jahre hätte sie sich. Read More..

Hugh Jackman dated am liebsten seine Frau Deborra-Lee Furness

Hugh Jackman (41), Schauspieler, spricht über das Geheimnis seiner glücklichen Ehe. Der «X-Men Origins: Wolverine»-Star, der seit 1996 mit seiner Frau Deborra-Lee Furness verheiratet ist, verrät sein Geheimrezept für eine lange und glückliche Beziehung, wie der Onlinedienst «Female First» berichtete. «Achtet darauf, dass ihr regelmäßig einen Date-Abend habt, nur ihr zwei, ohne die Kinder», sagte Jackmann dem «OK» Magazin. Seine Frau und er würden sich regelmäßig einen Abend nur für sich nehmen, um die Romantik nach all den Jahren aufrecht zu erhalten. Jackman und seine Frau lernten sich 1995 am Set der australischen TV-Show «Correlli» kennen. Dass er seine heutige Frau heiraten werde, habe Jackmann bereits sehr früh gemerkt. «Sie war atemberaubend schön. Jeder. Read More..