[Tech] E-Books: Preisschlacht bei E-Book-Readern macht Amazon Kindle zu schaffen

Der Preiskampf bei den Lesegeräten für elektronische Bücher hat begonnen. Die US-Buchhandelskette Barnes & Noble bietet ihren nook seit Wochenbeginn um fast ein Viertel billiger an. Die Reaktion des Rivalen Amazon <AMZN.NAS> <AMZ.FSE> folgte postwendend mit einer noch kräftigeren Preissenkung bei seinem Verkaufsschlager Kindle.Was die Kunden freute, ärgerte die Anleger. Sie sehen den Gewinn schrumpfen. Amazon hatte zuletzt immer wieder betont, dass der Kindle das mit Abstand am besten laufende Produkt im reichhaltigen Angebot sei. Die Aktien beider Handelshäuser verloren im Laufe des Montags rund 3 Prozent an Wert.Amazon verlangt für seinen Kindle mit 6-Zoll-Bildschirm (15 Zentimeter) nun 189 Dollar (153 Euro) - ein Niveau, auf dem bislang nur gebrauchte Geräte zu haben. Read More..

Neues Kult-Handy: Apple bringt neues iPhone 4 – noch im Juni im Handel

Apple <AAPL.NAS> <APC.ETR> greift die Konkurrenz mit einer runderneuerten Version seines iPhone-Handys an. Das iPhone 4 habe einen drastisch verbesserten Bildschirm, längere Batterielaufzeiten, einen schnelleren Prozessor und eine leistungsstärkere Kamera, kündigte Konzernchef Steve Jobs am Montag in San Francisco zur Eröffnung der Entwickler-Konferenz WWDC an. Es kommt auch in Deutschland am 24. Juni auf den Markt.Der neue Bildschirm habe vier Mal so viele Pixel wie bisher. Die höhere Auflösung sorgt für deutlich schärfere Bilder, wie der Apple-Chef im Vergleich zum Vorgängermodell iPhone 3GS demonstrierte. "Wir denken, das wird den Standard setzen und niemand wird daran herankommen", geizte Jobs nicht mit großen Worten.Wie erwartet hat das iPhone 4 auch eine zweite. Read More..

[Tech] Apple iPad ist nicht alleine: Konkurrenz für das iPad im Anmarsch

Der lange brachliegende Markt der Tablet-Computer kommt mit dem Erfolg von Apples iPad in Bewegung. Der weltgrößte Chiphersteller Intel bringt einen speziellen Prozessor für die kompakten Geräte mit berührungsempfindlichem Bildschirm heraus. Und der taiwanesische Computerkonzern Asus stellte gleich zwei iPad- Konkurrenzmodelle vor. Intel erweitert seine Atom-Prozessorenfamilie um ein Mitglied, das speziell für Tablet-Computer ausgelegt ist. Der neue Chip mit Namen «Oak Trail» kommt Anfang 2011 auf den Markt und soll 50 Prozent weniger Strom verbrauchen als bisherige Prozessoren. Zudem soll er hochauflösende Filme ruckelfrei abspielen können, wie Intel am Dienstag auf der Messe Computex in Taipeh ankündigte. Bislang stecken Atom-Prozessoren vor allem in den beliebten Mini-Notebooks,. Read More..

[Tech] Tablet-Computer-Boom: Konkurrenz für das iPad

Der lange brachliegende Markt der Tablet-Computer kommt mit dem Erfolg von Apples iPad in Bewegung. Der weltgrößte Chiphersteller Intel bringt einen speziellen Prozessor für die kompakten Geräte mit berührungsempfindlichem Bildschirm heraus. Und der taiwanesische Computerkonzern Asus stellte gleich zwei iPad- Konkurrenzmodelle vor. Intel erweitert seine Atom-Prozessorenfamilie um ein Mitglied, das speziell für Tablet-Computer ausgelegt ist. Der neue Chip mit Namen «Oak Trail» kommt Anfang 2011 auf den Markt und soll 50 Prozent weniger Strom verbrauchen als bisherige Prozessoren. Zudem soll er hochauflösende Filme ruckelfrei abspielen können, wie Intel am Dienstag auf der Messe Computex in Taipeh ankündigte. Bislang stecken Atom-Prozessoren vor allem in den beliebten Mini-Notebooks,. Read More..

[Tech] Gadgets: Apple iPad jetzt im Handel in Deutschland

Verkaufsstart in Deutschland: Der neue Tablet- Computer iPad von Apple <AAPL.NAS> <APC.ETR> kommt heute in die Läden. Der iPad hat keine Tastatur. Er wird vor allem über den berührungsempfindlichen Bildschirm bedient. Der Preis in Europa liegt zwischen 499 und 799 Euro. In den USA wurden in den ersten vier Wochen seit der Markteinführung Anfang April mehr als eine Million Geräte verkauft.

ROUNDUP 2: iPad-Fieber erreicht Deutschland – Andrang vor Apple-Läden

Der Verkaufsstart des neuen Tablet-Computers iPad hat am Freitag für Andrang vor Apple-Geschäften <AAPL.NAS> <APC.ETR> in Deutschland gesorgt. Jeweils einige Hundert Apple-Fans versammelten sich bereits in den frühen Morgenstunden. Auch aus den acht weiteren Ländern, in denen die iPads an den Start gingen, wurden Schlangen vor den Geschäften gemeldet.Vor allem die Medienbranche erhofft sich von dem kompakten Gerät mit seinem berührungsempfindlichen Bildschirm einen Durchbruch für ihr digitales Geschäft. In Deutschland starteten mehrere Verlage - darunter der Springer-Konzern und der "Spiegel" - zur Markteinführung speziell angepasste Versionen ihrer Inhalte.Neben den Apple-Stores konnte man das iPad in Deutschland auch in Elektronik-Märkten und beim Apple-Partner Gravis. Read More..

[Tech] Apple iPad endlich auch in Deutschland zu haben

Hamburg (dpa) ­ Glaubt man Steve Jobs, wird der neue Tablet Computer iPad die digitale Welt auf den Kopf stellen. «Das iPad ist etwas vollkommen Neues, magisch und revolutionär», verspricht der Chef von Apple. In den USA fiel diese Botschaft auf fruchtbaren Boden: Innerhalb von 28 Tagen setzte Apple eine Millionen Geräte ab. Beim Start des iPhone vor drei Jahren benötigte Apple noch 74 Tage, um die Millionen-Schwelle erstmals zu überschreiten.Der Ansturm der iPad-Käufer in Nordamerika war so heftig, dass der Marktstart in Europa zwei Mal verschoben werden musste. Doch am Freitag (28. Mai) ist es auch hierzulande so weit: Apple startet in Deutschland den Verkauf des iPads.Während in den USA zunächst nur die iPad-Versionen mit einem WLAN- Funkmodul angeboten wurden, können die Kunden. Read More..

[Tech] Hintergrund: Apples iPad: Das «Riesen-iPhone»

Der Tablet-Computer iPad sieht wie eine übergroße Version des Apple-Handys iPhone aus. Wie das iPhone wird das Gerät in der Größe einer DIN-A4-Seite über einen berührungsempfindlichen Bildschirm bedient.Apple liefert den rund 700 Gramm schweren Tafel-Computer mit einer Reihe von Programmen aus. Dazu gehören ein Webbrowser zum Surfen im Web, ein E-Mail-Programm sowie eine iPod-Anwendung, mit der man Musik und Videos abspielen kann.Insgesamt gibt es sechs Versionen, die man in zwei Gruppen aufteilen kann: Die einen können nur über WLAN mit dem Internet verbunden werden, die anderen auch über 3G-Mobilfunk (UMTS). Die Geräte unterscheiden sich dann noch nach der Speicherkapazität. Die Preise gehen von 499 bis 799 Euro.Mit dem iPad können von Beginn die meisten der rund 150 000 Anwendungen. Read More..

— iPad-Fieber erreicht Deutschland

Der Verkaufsstart des neuen Tablet-Computers iPad hat am Freitag für Andrang vor Apple-Geschäften in Deutschland gesorgt. Jeweils einige Hundert Apple-Fans versammelten sich in Hamburg, Frankfurt und München bereits in den frühen Morgenstunden. Auch aus den acht weiteren Ländern, in denen die iPads an den Start gingen, wurden Schlangen vor den Geschäften gemeldet. Vor allem die Medienbranche erhofft sich von dem kompakten Gerät mit seinem berührungsempfindlichen Bildschirm einen Durchbruch für ihr digitales Geschäft. In Deutschland starteten mehrere Verlage - darunter der Springer-Konzern und der «Spiegel» - zur Markteinführung speziell angepasste Versionen ihrer Inhalte. Neben den Apple-Stores konnte man das iPad in Deutschland auch in Elektronik-Märkten und beim Apple-Partner. Read More..

[Tech] Apple iPad Tablet sorgt für Andrang vor Geschäften

Der Verkaufsstart des neuen Tablet-Computers iPad hat am Freitag (28. Mai) für Andrang vor Apple-Geschäften in Deutschland gesorgt. Jeweils einige Hundert Apple-Fans versammelten sich bereits in den frühen Morgenstunden. Auch aus den acht weiteren Ländern, in denen die iPads an den Start gingen, wurden Schlagen vor den Geschäften gemeldet. Vor allem die Medienbranche erhofft sich von dem kompakten Gerät mit seinem berührungsempfindlichen Bildschirm einen Durchbruch für ihr digitales Geschäft. In Deutschland starteten mehrere Verlage - darunter die «Welt» und der «Spiegel» zur Markteinführung speziell angepasste Versionen ihrer Inhalte.Neben den Apple-Stores konnte man das iPad in Deutschland auch in Elektronik-Märkten und beim Apple-Partner Gravis kaufen. «So wie das iPhone. Read More..