[Musik] Sänger Rufus Wainwright liebt Deutschland

Der kanadisch-amerikanische Sänger Rufus Wainwright hat sich begeistert von Deutschland und seiner Hauptstadt gezeigt. "Berlin ist nicht teuer", sagte Wainwright in einem Interview mit dem Nachrichtenmagazin "Focus", "ich glaube, es gibt weltweit keinen besseren Ort für junge Leute." Der von Elton John als der beste Singer-Songwriter des Planeten gefeierte Wainwright ist beeindruckt von der Kultur-Präsenz hierzulande. "Deutschland hat alles, und das nicht nur in den großen Städten." Als "wunderbares Beispiel" nannte er im Interview mit dem Magazin das Festspielhaus Bayreuth. "Deutschland ist für mich die volle Pralinenschachtel", so der Sänger. Wainwright veröffentlichte sein Debüt-Album im Jahr 1998. Einem breiteren Publikum wurde der Sänger im Jahr 2001 bekannt, als seine Band. Read More..

Baby-Alarm: Alicia Keys bekommt erstes Kind

Die US-Sängerin Alicia Keys ist schwanger. Wie das US-Magazin "People" berichtet, erwarten sie und ihr Partner Kasseem Dean ihr erstes gemeinsames Kind. Außerdem wolle das Paar noch in diesem Jahr heiraten. Die 29- und der 31-Jährige sind seit etwa zwei Jahren ein Paar. Der Rapper hat bereits zwei Kinder aus früheren Beziehungen, die drei und neun Jahre alt sind. Keys wurde im Jahr 2001 mit dem Song "Fallin" von ihrem Erfolgsalbum "Songs in A Minor" berühmt. Für ihre insgesamt vier Studioalben hat sie mehrfach Platin erhalten, zudem hat die Soulsängerin bereits zwölf Grammys gewonnen. Bei ihrer neuesten Single, "Put It in a Love Song", hat die 29-Jährige mit der R&B-Sängerin Beyoncé zusammengearbeitet. blogtainment/maa/dts

[Crime] Vergewaltigung: Schauspieler aus Köln wegen mehrfachem Vergewaltigungs-Verdacht in U-Haft

Der Schauspieler Sebastian M. bleibt wegen des Verdachts der zweifachen Vergewaltigung weiter in Untersuchungshaft. Das Oberlandesgericht Köln hat in einem am Dienstag veröffentlichten Beschluss die Fortdauer der Untersuchungshaft für den 38-Jährigen über sechs Monate hinaus angeordnet. Der 2. Strafsenat begründete seine Entscheidung mit dem dringenden Tatverdacht gegen M. sowie der drohenden Wiederholungsgefahr (Az.: 2 Ws 236/10). Ab 17. Mai muss sich der Mann wegen der Sexualdelikte sowie weiterer Straftaten vor dem Bonner Landgericht verantworten. Der Angeklagte soll im Jahr 2001 zwei Frauen, Mutter und Tochter, in deren Wohnung aufgelauert und mit Reizgas attackiert haben. Er soll ihnen Bargeld weggenommen und sie schließlich zu sexuellen Handlungen gezwungen haben. Im Mai 2009. Read More..