«Tatort» aus Münster zieht bei alt und jung

Der «Tatort» gewinnt zunehmend ein jüngeres Fernsehpublikum. 10,24 Millionen Zuschauer (Marktanteil: 28,6 Prozent) verfolgten am Sonntagabend ab 20.15 Uhr nach Senderangaben den Krimi «Der Fluch der Mumie» mit dem Münsteraner Gespann Professor Boerne (Jan Josef Liefers) und Kommissar Thiel (Axel Prahl). Der Marktanteil beim jüngeren Publikum zwischen 14 und 49 Jahren betrug 23,8 Prozent - Bestwert an dem Abend. Die Konkurrenz musste sich deutlich geschlagen geben: Das ZDF- Melodram «Ein Sommer in Söderholm» aus der Reihe der Inga-Lindström- Verfilmungen kam auf 5,51 Millionen Zuschauer (15,4 Prozent beim Gesamtpublikum), die Sat.1-Krimiserie «Navy CIS» auf 3,80 Millionen (10,7 Prozent), der ProSieben-Thriller «Disturbia» auf 3,03 Millionen (8,7 Prozent), das RTL-Boxerdrama «Ricky. Read More..

Tatort: Der Fluch der Mumie

Der Tag beginnt schlecht für Kommissar Thiel (Axel Prahl). Er hat frei und will sich im Bad seines Vermieters, Professor Boerne (Jan Josef Liefers), die Zähne putzen. Aus dem Wasserhahn quillt nur eine braune Pampe.Unten im Keller streitet sich bereits Boerne mit dem Handwerker. Der Gerichtsmediziner schlägt gegenüber seinem Kollegen Thiel zu Beginn des neuen Münsteraner «Tatorts» mit dem Titel «Der Fluch der Mumie» an diesem Sonntag (20.15 Uhr, ARD) ungewöhnlicherweise freundlichere Töne an: Denn er weiß, dass Thiel im Haus seines Vaters eine funktionierende Dusche hat und lädt sich dorthin selbst ein. Vater Thiel (Claus D. Clausnitzer) entdeckt die beiden nackten Herren im Bad und erschrickt!Er hat dann noch ein weiteres Schock-Erlebnis: Beim Entrümpeln einer alten Villa findet. Read More..

"Alberich" gibt dem Fall eine entscheidende Wende

Münster (ddp-nrw). Der zufällige Fund einer antiken Mumie in Münster und der Mord an einem Justizvollzugsbeamten beschäftigen Kommissar Frank Thiel (Axel Prahl) und Rechtsmediziner Karl-Friedrich Boerne (Jan Josef Liefers) im «Tatort» am Sonntag (16. Mai, 20.15 Uhr, ARD). Boerne wittert in dem Mumienfund die einmalige Gelegenheit, in der gerichtsmedizinischen Fachwelt für Aufsehen zu sorgen. Allerdings gerät er dabei an den renommierten Archäologen Wilfried Kastner (Justus von Dohnanyi), der ihm in Eitelkeit und Geltungssucht in nichts nachsteht. Bei der Suche nach dem Mörder des JVA-Beamten ist mit dem gerade aus dem Gefängnis entlassenen Andreas Lechner (Tobias Schenke) rasch ein Tatverdächtiger gefasst. Doch dann finden Thiel. Read More..

Silly mit neuer Stimme auf Tour

Manchmal singt sie wie Tamara, doch meistens wie Anna. Die gesamten 100 Minuten lang ist der kessen Brandenburgerin indes anzumerken, dass ihr der Bühnen-Job zwischen sechs Musikern richtig Spaß macht. Kein Wunder, dass Schauspielerin Anna Loos in ihrer Rolle als neue Sängerin von Silly von den Fans so verehrt wird wie ihre Vorgängerin Tamara Danz. Das Publikum feierte die Band am Freitagabend in Leipzig beim seit Wochen ausverkauften Konzert zum Start ihrer Deutschlandtour «Alles Rot».«Heute bin ich total stolz, dass die Silly-Fans meine Fans geworden sind», sagte die 39 Jahre alte Loos sichtlich gerührt. 1996 war die ursprüngliche Stimme der zu DDR-Zeiten erfolgreichen und beliebten Berliner Band verstummt: Die charismatische Silly-Sängerin Tamara Danz starb mit 43 Jahren an Krebs.. Read More..

Die Promi-Geburtstage vom 07. Mai 2010: Marie Bäumer

Gerade jetzt ist sie auf dem Bildschirm präsent, in Dominik Grafs großer, 10-teiliger Berliner Krimi-Saga «Im Angesicht des Verbrechens» spielt Marie Bäumer die jüdischstämmige Stella, die Frau eines Russen, deren Bruder Polizist ist.Eine anspruchsvolle, breit angelegte Rolle, die gut zu dieser vielseitigen Frau passt. Heute feiert Marie Bäumer, die immer mal wieder mit Romy Schneider verglichen wird, ihren 41. Geburtstag. Bäumer wurde als Tochter eines Architekten und einer Ergotherapeutin in Düsseldorf geboren, zog aber bald mit der Familie nach Hamburg, wo sie heute noch lebt. Bis zur Oberstufe besuchte die hübsche Hanseatin das staatliche Gymnasium in Blankenese, bevor sie zu einer Waldorfschule wechselte.Anfang der 90er Jahre ging Bäumer nach Verschio bei Locarno, um an der. Read More..

Jan Josef Liefers hat vor Rolle als emigrierter Jude in «Simon and the Oaks» großen Respekt gehabt

(). Jan Josef Liefers (45), Schauspieler, hat vor seiner Rolle als nach Schweden emigrierter deutscher Jude in «Simon and the Oaks» gehörigen Respekt gehabt. «Ich habe am Anfang schon gezuckt, als klar war, dass die sich wünschen, dass der Film auf Schwedisch gemacht wird», sagte Liefers in Berlin, wo einige Szenen für die skandinavisch-deutsche Koproduktion gedreht wurden. Glücklicherweise habe er aber den Hang, sich in «solche Wahnsinnsaufgaben» mit vollem Eifer zu stürzen und habe deswegen zugesagt. Die schwedischen Ausdrücke für «Action» und «Ruhe» waren Liefers schon bald geläufig. Bis er aber seine Texte verstanden und gelernt habe, habe es viele Monate gedauert. Dass er es geschafft habe,. Read More..

Jan Josef Liefers dreht in Berlin-Tempelhof

Jan Josef Liefers (45) weiß jetzt, was «Ruhe zum Drehen» auf Schwedisch heißt. Er spielt eine der Hauptrollen in der Bestsellerverfilmung «Simon», die gerade auf dem stillgelegten Flughafen in Berlin-Tempelhof gedreht wurde. Die Geschichte basiert auf dem Roman der 2007 verstorbenen schwedischen Autorin Marianne Fredriksson («Hannas Töchter»). Der skandinavisch-deutsche Film handelt von zwei Familien in Göteborg in den 40er und 50er Jahren. Regie führt Lisa Ohlin («Sex, Hope and Love»), Kinostart ist im Frühjahr 2011.Es ist das erste Mal überhaupt, dass ein Buch von Fredriksson verfilmt wird. Eigentlich ein Wunder, dass es fast 25 Jahre gedauert hat, bis «Simon», das sich als Buch 2,5 Millionen Mal verkaufte, ins Kino kommt. Skandinavische Stoffe sind nicht erst seit Stieg. Read More..

[TV] Tatort-Quoten: Furtwängler, Liefers und Prahl haben die meisten «Tatort»-Zuschauer=

«Tatort»-Fans schalten am häufigsten bei Maria Furtwängler (Foto oben), Jan Josef Liefers und Axel Prahl ein. Die Fernsehermittler aus Hannover und Münster kamen von März 2008 bis März 2010 pro Fall durchschnittlich auf je 9,2 Millionen Zuschauer, wie aus einer am Montag veröffentlichten Analyse des Medienportals «Meedia.de» hervorgeht. Auf Platz drei folgte das Kölner Duo Dietmar Bär und Klaus J. Behrendt mit 8,78 Millionen Zuschauern. Die Kriminalisten aus Leipzig und Bremen konnten den Angaben zufolge ebenfalls mehr als acht Millionen Zuschauer verbuchen. Schlusslicht war der Hamburger Ermittler Mehmet Kurtulus mit 6,48 Millionen. Er hatte im Oktober 2008 seinen «Tatort»-Einstand gegeben. blogtainment/maa/ddp/ Foto ARD ___________________________________ Begeistert. Read More..