Endlich geht es los: Unsere Lena startet bei Eurovision Song Contest mit Startnummer 22

Berlin (ddp). Die seit Wochen andauernde «Lenamania» erreicht am Samstag ihren Höhepunkt. Mit Startnummer 22 wird die 19-jährige Abiturientin aus Hannover beim Eurovision Song Contest in Oslo auf die Bühne treten und - das hoffen zumindest ihre zahlreichen Anhänger und Bewunderer - Deutschland nach längerer Zeit wieder einen vorderen Platz verschaffen. Lenas Chancen mit ihrem Song «Satellite» werden unterschiedlich bewertet. Während Komponist Ralph Siegel eher skeptisch ist («Das Lied ist nett, das Mädchen süß, leider trifft sie selten den Ton.»), glaubt der Grand-Prix-Experte Irving Wolther an Lenas Sieg. «Lena ist eine Sympathieträgerin» und durch ihre «Joe-Cocker-artigen Bewegungen». Read More..

Lena beginnt am Samstag in Oslo mit den Proben – Experte: Gute Chance für Sängerin beim Grand Prix

Oslo (ddp). Ein Platz unter den ersten Zehn sollte es schon sein für Lena Meyer-Landrut beim diesjährigen Eurovision Song Contest. Den strebt sie nicht nur selbst an, den erwarten auch ihre Anhänger. Während bei den vergangenen Wettbewerben für die deutschen Teilnehmer das Ziel eher war, nicht auf dem letzten Platz zu landen, scheint dieses Mal eine vordere Platzierung - oder gar ein Sieg - durchaus realistisch. Der letzte deutsche Teilnehmer mit einem Top-Ten-Ergebnis war Max Mutzke. Er landete 2004 auf dem achten Platz, mit einem Song von Stefan Raab. In diesem Jahr hat der umtriebige Entertainer, Musiker und Produzent wieder seine Finger im Spiel - und die Erwartungen an seinen Schützling Lena Meyer-Landrut sind riesig. Buchmacher, Experten, CD-Käufer,. Read More..