«Im Namen des Heiligen Vaters» – Dunkle Mächte in Rom

Finstere Ränkespiele hinter den ebenso hohen wie undurchdringlichen Mauern des Vatikans, das gab schon immer viel Stoff für die Gerüchteküche und auch für spannende Analysen ab. Das gilt auch heute noch: Wie kommt es, dass Papst Benedikt XVI. in den jetzt fünf Jahren seines Pontifikats so unverständliche und weltfremd wirkende Weichenstellungen vornahm? Wie konnte dieser deutsche Papst den erzkonservativen Pius-Brüdern samt dem Holocaust-Leugner Richard Williamson versöhnlich die Hand hinhalten? Der Autor und Journalist Hanspeter Oschwald hat seine Erklärung: Fundamentalistische Mächte steuern den Vatikan. Und das alles «Im Namen des Heiligen Vaters».Zum fünften Jahrestag des Pontifikats in diesem Frühling ging es fast nur um den Missbrauchsskandal in Kircheneinrichtungen vor. Read More..

Der 82-Jährige zelebriert am Sonntag im Münchner Liebfrauendom eine Messfeier

München/Rom (ddp-bay). Der frühere Erzbischof von München und Freising, Friedrich Wetter, feiert am Pfingstsonntag (10.00 Uhr) den 25. Jahrestag seiner Kardinalsernennung. Der 82-Jährige zelebriert im Münchner Liebfrauendom eine Messfeier, wie das Erzbischöfliche Ordinariat München mitteilte. Zusammen mit dem Kardinal stehen auch der derzeitige Erzbischof Reinhard Marx sowie die Weihbischöfe Engelbert Siebler, Bernhard Haßlberger und Franz Dietl am Altar. Am Dienstag (25. Mai, 17.00 Uhr) feiert Wetter zudem einen Festgottesdienst in seiner sogenannten Titelkirche Santo Stefano Rotondo in Rom. Laut Kirchenrecht wird jedem Kardinal eine eigene Titelkirche in Rom zugewiesen. Wetter war am 25. Mai 1985 von Papst Johannes Paul II. in die Gemeinschaft. Read More..

Der 82-Jährige zelebriert am Sonntag im Münchner Liebfrauendom eine Messfeier

München/Rom (ddp-bay). Der frühere Erzbischof von München und Freising, Friedrich Wetter, feiert am Pfingstsonntag (10.00 Uhr) den 25. Jahrestag seiner Kardinalsernennung. Der 82-Jährige zelebriert im Münchner Liebfrauendom eine Messfeier, wie das Erzbischöfliche Ordinariat München mitteilte. Zusammen mit dem Kardinal stehen auch der derzeitige Erzbischof Reinhard Marx sowie die Weihbischöfe Engelbert Siebler, Bernhard Haßlberger und Franz Dietl am Altar. Am Dienstag (25. Mai, 17.00 Uhr) feiert Wetter zudem einen Festgottesdienst in seiner sogenannten Titelkirche Santo Stefano Rotondo in Rom. Laut Kirchenrecht wird jedem Kardinal eine eigene Titelkirche in Rom zugewiesen. Wetter war am 25. Mai 1985 von Papst Johannes Paul II. in die Gemeinschaft. Read More..