Karen Elson sieht Gespenster

Das Cover ziert ein Vollmond, darunter eine somnambul schwebende weiße Frau und ein schwarzer Rabe darf auch nicht fehlen - auf ihrem Debütalbum «The Ghost Who Walks» gibt sich Sängerin und Model Karen Elson betont morbid und «gothic».Die zwölf gepflegt makabren Songs - bis auf eine Ausnahme aus ihrer eigenen Feder - schweben graziös zwischen schwarzer Romantik und Country, altmodisch-abgründige Moritaten von vergeblicher Liebe, Todessehnsucht und Melancholie: «Tonight is the last night of summmer, my love». Edgar Allan Poe stand Pate. Und Nick Cave sowieso.Nicht ganz hinderlich für die Veröffentlichung ihres Debütalbums beim renommierten Label XL Recordings war sicher die Tatsache, dass Karen Elson seit 2005 mit Jack White von den White Stripes verheiratet ist. Karen sang Jack. Read More..