Schuldspruch für Jacksons Arzt fraglich

Niemand ist mit dem Tod von Michael Jackson so eng verknüpft wie Conrad Murray. Jacksons Leibarzt war es, der dem aufgedrehten Popstar auf dessen Verlangen eine verhängnisvolle Dosis an Schlafmitteln gab. Ein Jahr später hält das Bangen für den 57-Jährigen an. Aus dem bis dahin unbescholtenen Kardiologen wurde der Angeklagte im Kriminalfall SA073164 am Superior Court von Los Angeles, genannt «People versus Conrad Murray» (Das Volk gegen C.M.).Ob und wann es zum Prozess kommt, steht bisher nicht fest. «Der Zahl vor-prozessualer Termine sind keine Grenzen gesetzt», erläutert die Sprecherin des Gerichts, Mary Hearn, der Nachrichtenagentur dpa. Mit anderen Worten: Die Entscheidung kann auch erst in einem Jahr oder noch später fallen. Zuletzt saß Dr. Murray am Montag mit steinernem. Read More..

Penélope Cruz entspannt am Strand

Der eigentliche Grund, warum Penélope Cruz jetzt nach Hawaii gereist ist, mögen Vorbereitungen zum anstehenden vierten «Fluch der Karibik»-Dreh sein. Doch zwischen den beruflichen Verpflichtungen findet der spanische Hollywoodstar offenbar noch genügend Zeit für Privatvergnügen. Wie die «Daily Mail» im Web berichtet, haben Paparazzi die 36-Jährige in Begleitung ihres Freundes und Berufskollegen Javier Bardem (41), beobachtet, wie sie einander zugewandt unter einem großen Sonnenschirm am Strand lagen und sich unterhielten. Sie trug einen schlichten, schwarzen Badeanzug, er ebenfalls dunkle Beach-Shorts. Die beiden hatten vor drei Jahren begonnen, zarte Band zu knüpfen. Über ihr Privatleben sprechen sie in der Öffentlichkeit nur wenig, und ob sie heiraten werden, bleibt ungewiss.. Read More..

Amy Winehouse zeigt sich mit neuem Freund

Soulsängerin Amy Winehouse (26) hat ihrem Ex-Mann endgültig den Laufpass gegeben und sich mit einem neuen Freund gezeigt. Filmregisseur Reg Traviss führte sie laut britischen Medienberichten zu einem feudalen Essen aus. Händchenhaltend und eng umschlungen sind die beiden auf Bildern zu sehen. Mit Küsschen verabschiedete Winehouse ihn an ihrer Haustür. Es soll das dritte Treffen innerhalb von zwei Wochen gewesen sein.Mitch Winehouse, Vater der Sängerin, bestätigte, dass seine Tochter mit einem neuen Mann zusammen ist. «Mich freut es, dass sie einen neuen Freund hat, dass sie mit ihrem neuen Leben weitermacht», sagte der ehemalige Taxifahrer dem schottischen Fernsehsender STV. Seiner Tochter gehe es «absolut fantastisch». Ihren neuen Freund habe sie ihm bereits vorgestellt. Er sei. Read More..

Mal wieder Piraten: «Buccaneer – The Pursuit of Infamy»

Der Piratenmythos lockt Millionen in die Kinos - etwa in die «Fluch der Karibik»-Serie mit Johnny Depp. Auch die Spielebranche will davon profitieren. Jüngstes Beispiel: «Buccaneer ­ The Pursuit of Infamy».Der französische Hersteller Nobilis aus Lyon bringt diesen Titel jetzt auf den deutschen Markt. Als Kapitän eines Piratenschiffs fahren Spieler durch die Karibik. Ziel: der am meisten gefürchtete Freibeuter werden. Der Weg dorthin ist im Kampagnenmodus allerdings weit: Die Startausrüstung ist mager, die Goldschatulle leer. In 55 Missionen müssen Möchtegern-Piraten immer mehr Ehrlosigkeitspunkte sammeln und so an ihrem schlechten Ruf arbeiten. Mit jedem erfolgreichen Abschluss erhält der Spieler Zugang zu neuen Bereichen, neuen Schiffen und neuen Verbündeten.Im freien Spiel. Read More..

«Prince of Persia»: Opulentes Wüstenepos

Mit ein paar Explosionen beginnen und sich dann langsam steigern - diese alte Hollywood-Regel passt perfekt zum Stil des Blockbuster-Produzenten Jerry Bruckheimer («Pearl Harbor», «Fluch der Karibik»). In den letzten 20 Jahren lieferte er Kino- und TV- Erfolge am Fließband ab. Wenn einer den geldbringenden «Midas-Touch» hat, dann Bruckheimer, der einmal über sich gesagt hat, er sei im Transportwesen tätig - er befördere das Publikum von einem Ort zum anderen.Diesmal geht die kurzweilige Reise zurück ins antike Persien, mit «Prince of Persia - Der Sand der Zeit» legt Bruckheimer ein opulentes, farbenprächtiges, kostümverliebtes, actiongeladenes Wüstenepos vor, mit einem Trommelfeuer von Kampf-Choreografien, Schlachtszenen, Sandstürmen, Degenfechtereien gleich von der ersten. Read More..

Nofretete-Büste soll offiziell zurückgefordert werden

Ägypten will in der kommenden Woche offiziell die Rückgabe der Nofretete-Büste aus dem Ägyptischen Museum in Berlin fordern. «Wir werden die Nofretete nächste Woche zurückfordern, wir diskutieren jetzt nicht mehr darüber, ob wir dies tun, sondern nur noch darüber, wie diese Forderung formuliert werden soll», sagte der Generalsekretär der ägyptischen Altertümerverwaltung, Zahi Hawass, in Kairo. Die Nofretete-Büste ist seit vergangenen Herbst das Glanzstück im wiedereröffneten Neuen Museum auf der Berliner Museumsinsel.Hawass zeigte sich beleidigt, dass die Stiftung Preußischer Kulturbesitz die Statue nicht für die in eineinhalb Jahren geplante Eröffnung des Echnaton-Museums in der Provinz Minia an Ägypten ausleihen will. «Wir respektieren Vereinbarungen, wir sind schließlich. Read More..

Einbruch bei Orlando Bloom mit Haft bestraft

Für ihren Einbruch in die Villa von Hollywood- Schauspieler Orlando Bloom (32) muss eine 18-jähriger TV-Reality- Darstellerin nun kräftig zahlen. Wie «People.com» berichtete, räumte Alexis Neiers vor einem Gericht in Los Angeles ihre Schuld ein, bei einem nächtlichen Raubzug mit Freunden zahlreiche Wertsachen aus dem Haus des «Fluch der Karibik»-Stars gestohlen zu haben. Der Richter brummte ihr sechs Monate Haft auf. Bloom wollte im Falle eines Prozesses aussagen. «Blooms Aussage wäre so schwer ins Gewicht gefallen, dagegen hätten wir keine Chance gehabt», sagte Neiers' Anwalt Jeffery Rubenstein. Es sei im besten Interesse der jungen Frau, Verantwortung für ihre «kleine Rolle in diesem Fall» zu übernehmen und die Zeit abzusitzen. Mitte Juni wird sie die Haftstrafe antreten.. Read More..

Forscher finden versunkene Karibik-Inseln

In der Karibik haben deutsche Forscher Jahrmillionen alte versunkene Inseln entdeckt. Auf einer Expedition in den zentralkaribischen Gewässern stießen Geologen aus Greifswald, Kiel und Hannover auf Seeberge.Sie fanden in Wassertiefen von 800 bis 1000 Metern überraschend die Gipfel von Seebergen aus versteinerten Korallen, Schnecken und Rotalgenknollen, wie die Universität Greifswald am Montag mitteilte. Diese Lebewesen waren ursprünglich nur in lichtdurchfluteten oberen Bereichen des Meeres beheimatet. Zudem wiesen die Geologen in größeren Tiefen Basaltgerölle nach, die nur in stark bewegtem Wasser in Flüssen oder Meeresbrandungen entstehen. Die Funde seien deutliche Belege dafür, dass die submarinen Berge ehemals Inseln im karibischen Meer waren. Die Forscher waren im März und. Read More..