«Euryanthe»-Premiere in Karlsruhe gelungen

Karlsruhe (dpa) ­ Musikalisch ein Geniestreich, dramatisch leider eine Niete ­ so firmiert Carl Maria von Webers (1786 ­ 1826) vorletzte Oper «Euryanthe» im Bewusstsein der Musikfreunde. Die fetzige Ouvertüre ist in den Konzertsälen ein Renner.Die Opernhäuser drücken sich aber nach wie vor gerne vor einer szenischen Aufführung. Das Badische Staatstheater hat es nach Jahrzehnten wieder einmal gewagt ­ und gewonnen! Roland Aeschlimanns streng stilisierte Inszenierung ließ die Schwächen des Textbuches vergessen. Das musikalische Niveau war beeindruckend. Und so feierte das begeisterte Premierenpublikum am Samstagabend eine denkwürdige Aufführung.Die Handlung des dreistündigen Werkes ist eigentlich schlicht: Graf Adolar liebt Euryanthe, lässt sich vom finsteren Graf Lysiart zu. Read More..

BGH: Haftung bei Urheberrechtsverletzung

Karlsruhe (ddp). Internetnutzer müssen ihren WLAN-Anschluss durch ein persönliches Passwort vor dem unberechtigten Zugriff durch Dritte schützen. Andernfalls haften sie, wenn Fremde über einen unzureichend gesicherten Zugang eines solchen drahtlosen lokalen Funknetzes urheberrechtlich geschützte Werke herunterladen oder verbreiten - etwa Musiktitel. Das hat der Bundesgerichtshof in Karlsruhe am Mittwoch entschieden. Auf Schadenersatz könnten private Anschlussinhaber von der Musikindustrie in einem solchen Fall zwar nicht in Anspruch genommen werden. Ihnen drohe aber die Erstattung von Abmahnkosten in einer Höhe von maximal 100 Euro. Zudem könnten sie auf Unterlassung - also auf Schließung der Sicherheitslücke - in Anspruch genommen werden.. Read More..

250. Geburtstag von Johann Peter Hebel

Theologe, Dichter und Pädagoge - Johann Peter Hebel gilt als Multitalent und als einer der bedeutendsten alemannischen Mundartdichter. Am 10. Mai 1760 in Basel geboren, wurde er mit Werken wie «Alemannische Gedichte» und den «Kalendergeschichten» bereits zu Lebzeiten bekannt. «Hebel ist auch 250 Jahre später immer noch modern», sagte der Leiter der Literarischen Gesellschaft in Karlsruhe, Hansgeorg Schmidt-Bergmann, der Deutschen Presse-Agentur dpa. «Hebel steht für eine Ethik, die sich gegen die Fehlentwicklungen der Moderne wendet»Ungewöhnlich für die damalige Zeit und immer noch aktuell sei auch Hebels Plädoyer für einen Dialog der Religionen. Der Theologe dürfe daher nicht - wie Ende des 19. Jahrhunderts geschehen - auf einen Mundartdichter reduziert werden. «Man wird. Read More..

Retrospektive von Barbara Klemm

Viele ihrer Aufnahmen prägen unser Bild historischer Ereignisse. Zu den bekanntesten Fotos von Barbara Klemm zählen der «Bruderkuss» des DDR-Staatsratsvorsitzenden Erich Honecker und dem sowjetischen Staatschef Leonid Breschnew im Jahr 1979.Auch das Bild vom Treffen des damaligen Bundeskanzlers Willy Brandt mit Breschnew 1973 in Bonn gehört dazu. Dieses Foto sowie rund 300 weitere Aufnahmen sind vom 7. Mai an in der Karlsruher Ausstellung «Retrospektive - Fotografien 1968 ­ 2008» zu sehen. Klemm, langjährige Redaktionsfotografin der «Frankfurter Allgemeinen Zeitung», hat in der Städtischen Galerie ihre wichtigsten journalistischen und künstlerischen Fotos aus 40 Jahren Schaffenszeit versammelt.«Ich wollte mit meinen Bildern immer eine Geschichte erzählen, für diejenigen, die. Read More..

Neue «Topographie des Terrors»

Es war die Zentrale des Nazi-Terrors, in ihren Kellern wurden tausende Menschen verhört, gequält, gefoltert: Das Reichssicherheitshauptamt (RSHA) im Zentrum Berlins zählte zu den schlimmsten Adressen im Gewaltsystem der Nationalsozialisten. Wo sich heute Niederkirchner- und Wilhelmstraße kreuzen, planten einst Reinhard Heydrich und Heinrich Himmler den Holocaust.Ein weites Feld öffnet sich über den wenigen Resten des ehemaligen Gestapo-Hauptquartiers und des Prinz-Albrecht-Palais', ein grau-silberner Pavillon erhebt sich in der Mitte. Im Neubau wird am Freitag (7. Mai) die Dauerausstellung zur «Topographie des Terrors» für das Publikum eröffnet - über diesen Schreckensort der Geschichte wächst kein Gras.«Eine offene Narbe, kein Stadtpark, kein lieblicher Platz», beschreibt Andreas. Read More..

[Fussball] Round-up: St. Pauli gelingt Aufstieg in 1. Bundesliga

Jubel am Millerntor: Der FC St. Pauli konnte in der 88. Minute ein 4:1 gegen den SpVgg Greuther Fürth erzielen und sich damit den Aufstieg in die erste Liga sichern. Weniger erfolgreich zeigte sich der bisherige Tabellenerste FC Kaiserslautern im Spiel gegen den TUS Koblenz und erzielte nur ein 2:2 Unentschieden. Weiterhin gewannen am 33. Spieltag der Fortuna Düsseldorf mit 1:0 gegen Rot-Weiß Oberhausen, Union Berlin gegen Arminia Bielefeld mit 3:0, Karlsruhe SC mit 1:0 gegen den MSV Duisburg, FC Augsburg gegen den TSV München mit 1:0 und SC Paderborn mit 2:1 gegen Alemannia Aachen. Unentschieden spielten am vorletzten Spieltag unterdessen Rot-Weiss Ahlen gegen FSV Frankfurt (0:0) sowie der FC Hansa Rostock gegen Energie Cottbus (0:0). Eine rote Karte gab es lediglich bei den Duisburgern. Read More..