«Shrek» bleibt Spitze in US-Kinos

Das grüne Monster «Shrek» hat sich gegen die Frauenpower von «Sex and the City 2» in den US-Kinos behaupten können. Dem in 3D gedrehten Zeichentrickfilm «Für immer Shrek» gelang es mit einem geschätzten Einspielergebnis von 43,3 Millionen Dollar (35 Millionen Euro) bis zum Sonntagabend, den Spitzenplatz der Charts zu verteidigen. Die vier New Yorker Freundinnen, gespielt von Sarah Jessica Parker, Kim Cattrall, Kristin Davis und Cynthia Nixon, mussten sich in der gleichen Zeit mit Einnahmen von 37,7 Millionen Dollar und damit dem zweiten Rang begnügen, berichtete das Blatt «Daily Variety».Die endgültigen Zahlen für das Feiertagswochenende standen allerdings noch aus. In den USA wurde am Montag der Volkstrauertag (Memorial Day) begangen. Der vierte und letzte «Shrek»-Film hatte. Read More..

[Kino] [Feature] Sex And The City – Der Film

Sex allein reicht diesen Frauen schon lange nicht mehr. Vier Jahre nach der letzten Staffel der US-Kultserie «Sex And The City» feierten die Frauen um Sarah Jessica Parker alias Sex- Kolumnistin Carrie Bradshaw 2007 ein Comeback auf der Kino-Leinwand. Am Pfingssonntag läuft der Streifen um 20.15 Uhr bei ProSieben. Dabei dreht sich alles um die Suche nach der ganz großen Liebe. Jede Menge Hochzeitskleider sorgen ebenso für Aufregung wie ein Babybauch und der Mann an sich als permanenter Unsicherheitsfaktor im Leben der New Yorkerin über 40.«Sie sind einfach erwachsen geworden», beschrieb Parker im Gespräch mit der dpa den Seelenzustand der vier New Yorker Freundinnen. «Carrie ist mittlerweile viel nachdenklicher, sie sucht nach dem Sinn in ihrem Leben», meint die Schauspielerin.. Read More..

Kim Cattrall lehnt Cover-Foto ab

«Sex and the City»-Star Kim Cattrall verzichtete darauf, auf dem Titelbild eines bedeutenden Magazins zu erscheinen. Wie die Zeitung «Daily Express» berichtet, wollte die 53-Jährige dort nicht mit einem Puma abgebildet werden. Die gebürtige Engländerin betonte, dass sie nichts gegen Großkatzen habe. Ihr missfalle jedoch die Bezeichnung «Puma», wenn damit Frauen über 40 gemeint sind, die sich mit sehr viel jüngeren Männern einlassen. In der US-Show «Extra» sagte Cattrall: «Ich wurde kürzlich von einem bedeutenden Magazin für Frauen über 40 gebeten, mit einem Puma zu posieren. Ich habe es abgelehnt, da ich es als beleidigend empfand. Ich finde «Puma» hat eine negative Konnotation, und ich sehe nichts Schlechtes an Sexualität.»

Kim Cattrall will noch nicht Schluss machen

Kim Cattrall (53), Schauspielerin, hofft auf einen dritten Kinofilm von «Sex and the City». «Wir machen erst Schluss, wenn es nichts mehr zu erzählen gibt», sagte die Darstellerin der Femme fatale Samantha Jones. Solange dem Drehbuchautor Michael Patrick King weitere großartige Geschichten einfielen, sei eine Fortsetzung sicherlich möglich. «Das Großartige an der ´Sex and the City´-Serie ist, dass wir nie zu lange auf dem Bildschirm zu sehen waren», sagte Cattrall. Die Tatsache, dass nach dem Ende der Fernsehserie nun die Kinofilme an den Erfolg anschließen, komme ihr wie ein zweites Leben vor. « Ich würde es jedoch hassen, sollten die Leute denken ´Oh mein Gott, es gibt noch eine Fortsetzung!´»,. Read More..

„Sex and the City“: Schauspielerin Kim Cattrall hofft auf dritten Kinofilm zur Kult-Serie „Sex and the City“

Kim Cattrall (53), Schauspielerin, hofft auf einen dritten Kinofilm von «Sex and the City». «Wir machen erst Schluss, wenn es nichts mehr zu erzählen gibt», sagte die Darstellerin der Femme fatale Samantha Jones. Solange dem Drehbuchautor Michael Patrick King weitere großartige Geschichten einfielen, sei eine Fortsetzung sicherlich möglich. «Das Großartige an der 'Sex and the City'-Serie ist, dass wir nie zu lange auf dem Bildschirm zu sehen waren», sagte Cattrall. Die Tatsache, dass nach dem Ende der Fernsehserie nun die Kinofilme an den Erfolg anschließen, komme ihr wie ein zweites Leben vor. « Ich würde es jedoch hassen, sollten die Leute denken 'Oh mein Gott, es gibt noch eine Fortsetzung!'», betonte der US-Star. Zuletzt war Cattrall in Roman Polanskis «Der Ghostwriter». Read More..

Kim Cattrall und Sarah Jessica Parker machen auf Busen-Freundinnen

Kim Cattrall und Sarah Jessica Parker machen auf Busen-Freundinnen - so geschenen gestern in New York bei der Premiere zum Film 'Did You Hear About the Morgans?' Dabei verlautet schon seit langem aus Hollywood, dass die Damen sich nicht riechen können ...