Ökopolis: Künstler-Utopien gegen die Katastrophe

«In welcher Welt leben wir und wie wollen wir sie gestalten?» - Mit dieser Frage beschäftigt sich die Schau «Klimakapseln. Überlebensbedingungen in der Katastrophe» im Hamburger Museum für Kunst und Gewerbe. «Das, was wir im Moment diskutieren, wird nicht ausreichen, um den Klimawandel aufzuhalten. Deshalb müssen wir uns mit Anpassungen auseinandersetzen», sagte Kurator Friedrich von Borries in Hamburg. Die Ausstellung (28. Mai bis 8. August), eine Kooperation mit der Hochschule für bildende Künste Hamburg (HFBK), zeigt historische und aktuelle klimabezogene Modelle, Konzepte und Utopien aus Design, Kunst und Architektur, die Visionen für ein Überleben in der Katastrophe entwerfen.Zu sehen sind 25 mobile, temporäre und urbane Kapseln, mit denen menschliches Leben unabhängig. Read More..