Sat.1 sucht «Deutschlands Meisterkoch»

Sat.1 startet im Herbst die Castingshow «Deutschlands Meisterkoch». Vorbild ist nach Angaben des Senders das australische Format «Masterchef». 1500 Hobbyköche haben sich mit selbstkreierten Gerichten beworben. 12 Kandidaten schafften es in die Endrunde mit acht Folgen, die jeweils um 20.15 Uhr laufen. Die Finalisten ziehen in ein «Koch-Loft» und müssen verschiedene Herausforderungen, im Castingdeutsch «Challenges» genannt, meistern. In der Jury sitzen die Köche Tim Raue (Berlin), Nelson Müller (Essen) und Thomas Jaumann (Koblenz).

Sängerin Anneliese Rothenberger gestorben

Die Kammersängerin Anneliese Rothenberger ist tot. Das teilte die Grafenfamilie Bernadotte, die eng mit der Künstlerin befreundet war, in Konstanz mit. Die Sopranistin sei am Montagabend im Kantonsspital Münsterlingen in der Schweiz im Alter von 83 Jahren nach kurzer Krankheit gestorben, teilte ein Sprecher mit. Anneliese Rothenberger zählte zu den erfolgreichsten deutschen Sängerinnen der Nachkriegszeit. Vor allem als Mozart- und Richard-Strauss-Interpretin ist die aus Mannheim stammende Sopranistin international berühmt geworden. Ihr besonderes Timbre und ihre Darstellungskunst machten sie zu einem begehrten Gast an allen namhaften Opernhäusern der Welt. Einem Millionenpublikum wurde die Sopranistin mit ihren Musiksendungen im Fernsehen seit den 70er Jahren bekannt. In den letzten. Read More..

Michael Krüger erhält Joseph-Breitbach-Preis

Der Dichter, Essayist und Herausgeber Michael Krüger erhält den mit 50 000 Euro dotierten Joseph-Breitbach-Preis 2010. Damit werde der 1943 geborene Krüger für sein Gesamtwerk geehrt, teilte die Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz mit. Sie vergibt den nach ihren Angaben höchstdotierten deutschen Literaturpreis zusammen mit der Stiftung Joseph Breitbach. Krüger, Herausgeber der Literaturzeitschrift «Akzente», soll die Auszeichnung am 24. September in Koblenz entgegennehmen.

Comedian Mario Barth in Schlägerei verwickelt: Streitereien «etwas ausgeufert»

Der Berliner Comedian Mario Barth ist am Wochenende in einem Koblenzer Lokal in eine Schlägerei verwickelt worden. Ein Polizeisprecher bestätigte am Montag der ddp, dass es in einem Café im Koblenzer Stadtteil Güls am Freitagabend zwischen Barth und einer weiteren Person zu einer Auseinandersetzung gekommen sei und dass beide Kontrahenten Anzeige gegen den jeweils anderen gestellt hätten. Mehr könne er wegen laufender Ermittlungen noch nicht sagen. Der Radiosender RPR1 hatte berichtet, dass Barth im «Café Hahn», einer Comedy-Bühne, mit Freunden in den Mai gefeiert hätte. Ein Mitarbeiter des Cafés erklärte gegenüber dem Radiosender, Barth habe an einem Bierstand gestanden, als ein Betrunkener den Comedian plötzlich beschimpft und mit Bier übergossen habe. Die anschließenden. Read More..

[Fussball] Round-up: St. Pauli gelingt Aufstieg in 1. Bundesliga

Jubel am Millerntor: Der FC St. Pauli konnte in der 88. Minute ein 4:1 gegen den SpVgg Greuther Fürth erzielen und sich damit den Aufstieg in die erste Liga sichern. Weniger erfolgreich zeigte sich der bisherige Tabellenerste FC Kaiserslautern im Spiel gegen den TUS Koblenz und erzielte nur ein 2:2 Unentschieden. Weiterhin gewannen am 33. Spieltag der Fortuna Düsseldorf mit 1:0 gegen Rot-Weiß Oberhausen, Union Berlin gegen Arminia Bielefeld mit 3:0, Karlsruhe SC mit 1:0 gegen den MSV Duisburg, FC Augsburg gegen den TSV München mit 1:0 und SC Paderborn mit 2:1 gegen Alemannia Aachen. Unentschieden spielten am vorletzten Spieltag unterdessen Rot-Weiss Ahlen gegen FSV Frankfurt (0:0) sowie der FC Hansa Rostock gegen Energie Cottbus (0:0). Eine rote Karte gab es lediglich bei den Duisburgern. Read More..