Robert Pattinson will nicht länger ein Vampir sein

Berlin (ddp). Robert Pattinson (24), Schauspieler, freut sich durchaus auf die Zeit nach «Twilight». Zwar seien die Vampir-Filme ein sehr wichtiger Abschnitt seines Lebens, und er habe unter den Kollegen viele Freunde gefunden, sagte er der Zeitschrift «Glamour». Es gebe aber auch einige Punkte, die ihn nervten. Störend an der Vampir-Rolle findet Pattinson zum Beispiel das Make-up: «Man fühlt sich wie gefangen unter dieser ganzen Schminke.» Anstrengend seien auch die immer gleichen Fragen von Journalisten: «Die nervigste Frage: Ob ich an Vampire glaube.» ddp

Eminem ist ein guter Freund

US-Rapper T.I. (29) hält große Stücke auf seinen Freund und Kollegen Eminem (37). Als er im Gefängnis saß, habe Eminem alle zwei Wochen angerufen. «Er erinnerte mich daran, dass er auch schon harte Sachen in seinem Leben mitgemacht habe», sagte T.I. «MTVNews». «Er sagte zu mir: "Du schaffst das schon. Du bist einer von denen, die wir brauchen, du musst es schaffen". Das war unglaublich hilfreich», meinte T.I, der mit bürgerlichem Namen Clifford Joseph Harris, Jr. heißt. Er war wegen illegalen Waffenbesitzes zu einem Jahr Gefängnis verurteilt worden.

Tellkamp, Hein, Rosenlöcher und die DDR

Der Schriftsteller Christoph Hein hätte ohne Wende in der DDR weitergemacht wie zuvor. Seine Autoren-Kollegen Thomas Rosenlöcher und Uwe Tellkamp dagegen waren 1989 ohne Glauben an die Zukunft. «Ich hatte eine Nullperspektive», sagte Tellkamp am Mittwochabend bei einem Gespräch in der Reihe ZEIT Forum Kultur im Schauspielhaus Dresden. «Die Depression war so stark, dass ich das Gefühl hatte, es wird doch nichts mehr», erzählte Rosenlöcher. Dabei habe er auch über das Abhauen und Verlassen der Agonie nachgedacht.«Ich war sehr vertrauensvoll in mich und meine Möglichkeiten», berichtete dagegen Hein. «Ich hätte mich nicht von Stoffen abbringen lassen», sagte der preisgekrönte Autor, der als einer der wichtigsten literarischen Zeugen des DDR-Niedergangs gilt. Schließlich habe. Read More..

Jennifer Aniston isst keine Babynahrung

Hollywood-Schauspielerin Jennifer Aniston (41) hält sich mit gesunder Ernährung und viel Sport fit - aber nicht mit Babynahrung. «In der letzten Zeit werde ich immer gefragt: Jen, was hat es mit dieser Baby-Ernährung auf sich? Und ich denke mir: Das ist die allerseltsamste Frage, die mir je gestellt wurde», sagte Aniston dem US-Magazin «People». Berichten zufolge soll sie zu den Promis gehören, die von der neusten Diät-Idee «The Baby Food Cleanse» (etwa: Entschlackung durch Babynahrung) begeistert seien. Aniston dementierte jedoch. «Sorry, aber das letzte Mal, als ich Babynahrung gegessen habe, war ich ein Jahr alt, glaube ich. Seit ungefähr 40 Jahren nehme ich feste Nahrung zu mir», scherzte die Schauspielerin. Derzeit dreht sie an der Seite von Hollywood-Kollegen Adam Sandler. Read More..

An der Wickelfront – Vätertypen im Überblick

An Himmelfahrt - im Volksmund: Vatertag - ziehen sie wieder mit Bollerwagen und Schnapsglas am Halsband durch die Republik. Väter und solche, die es vielleicht mal werden wollen. Manche aber werden auch mit den Kindern auf dem Spielplatz sein. Denn es hat sich einiges getan an der Wickelfront. Der Kollege sitzt nicht mehr an seinem Platz: Elternzeit. Es gibt eine Flut von Ratgebern fürden werdenden Papa, Kinderwagen sind mittlerweile ohne Bärchen zu haben, dafür in herrenfreundlichem Braun. Aus aktuellem Anlass ein kleine Vätertypologie im Überblick, Überschneidungen sind möglich.Der ELTERNZEIT-VATER: Verabschiedet sich extrem entspannt für einige Monate vom Büro in die Babywelt und glaubt, dass er die Pause dafür nutzen kann, Französisch zu lernen oder einen Bestseller zu schreiben.. Read More..

Damon Albarn plant neues Blur-Album

Damon Albarn (42) macht Blur-Fans Hoffnung auf ein neues Album seiner Band, berichtet das Boulevardblatt «The Sun». Erst im vergangenen Monat hatten die Britpopper die Single «Fool's Day» herausgebracht. Damon hatte zunächst verkündet, dass sie es dabei belassen wollten. Nun scheint er jedoch seine Meinung geändert zu haben. Der Musiker versprach, dass er mit seinen Band-Kollegen Alex James, Graham Coxon und Dave Rowntree bald neues Material aufnehmen werde. Er sagte: «Ich werde auf jeden Fall weitere solcher Singles produzieren. In unbestimmter Zukunft wird es dann schließlich ein ganzes Album geben. Ich liebe es, wenn es keinen Druck gibt.» Die letzte Scheibe, die alle vier gemeinsam fertigstellten, erschien 1999. Während der Aufnahmen des Nachfolgers «Think Tank» (2003) verließ. Read More..

Privates bleibt für Kristen Stewart privat

Fehlanzeige für alle Fans, die mehr über das Liebesleben von «Twilight»-Star Kristen Stewart (20) wissen wollen. «Ich würde meine Beziehungen nicht dadurch herabwürdigen, indem ich darüber rede. Viele sagen mir: 'Gib doch einfach zu, mit wem du zusammen bist. Dann hören die Leute schon auf, so wissbegierig zu sein.' Aber ich weiß, dass das eben nicht so ist. Sie wollen immer mehr haben», sagte Stewart dem US-Magazin «Elle». Deshalb rücke sie auch nicht mit der Information heraus, wie sie zu ihrem «Twilight»-Kollegen Robert Pattinson (23) stehe. Den beiden wird seit Monaten eine Affäre nachgesagt. Während neugierige Journalisten nur nervig sind, hat Stewart vor Paparazzi mittlerweile regelrecht Angst. «Die Fotografen sind böse und gemein. Sie sind echte Gangster. Ich will. Read More..

Hollywood: «Harry Potter»-Star Emma Watson findet Körperkontakt mit Kollegen gewöhnungsbedürftig

Emma Watson (20), Schauspielerin, fand Körperkontakt mit Kollegen zu Beginn ihrer Schauspielkarriere gewöhnungsbedürftig. «Man kann sich nicht vorstellen, wie peinlich es als neunjähriges Mädchen ist, einen Jungen zu umarmen», sagte der «Harry Potter»-Star dem Magazin «Vanity Fair». Heute habe sie zu Daniel Radcliffe (20) und Rupert Grint (21), den anderen Hauptdarstellern der «Harry Potter»-Filme, ein inniges Verhältnis. Mit Daniel könne sie über Probleme reden und Rupert heitere sie auf, wenn sie schlecht gelaunt sei. blogtainment/maa/ddp ___________________________________ Noch mehr Blogtainment gefällig? Begeistert von diesem Artikel? Na denn: Folgt Blogtainment.de bei Twitter!

We are a „DSDS“-Family: Vize-«Superstar» Menowin Fröhlich und Rapper Sido sind verwandt

München (ddp). Vize-«Superstar» Menowin Fröhlich und der Berliner Rapper Sido haben gemeinsame Vorfahren. «Vor einem Jahr erzählte mir meine Oma, dass Sidos Opa ihr Bruder ist», berichtete Fröhlich der Zeitschrift «Bravo». Sido sagte, er habe von der Verwandtschaft nichts gewusst, sich aber schon gedacht, «dass es zwischen uns eine Verbindung geben könnte», als er Menowins Mutter bei «Deutschland sucht den Superstar» gesehen habe. Das erste Treffen der Beiden fand in Berlin statt und war laut Fröhlich ganz entspannt. Sido sei «echt lustig», er habe einen ähnlichen Humor wie er. Was ihm auch an Sido gefällt: «Er sagt, was er denkt. Genauso wie ich.» Sido habe außerdem. Read More..

Nix da mit Zicken-Krieg: Hollywood-Stars Nicole Kidman und Jennifer Aniston verstehen sich prächtig

Nicole Kidman (42), Schauspielerin, und Schauspielkollegin Jennifer Aniston (41) haben gemeinsam Spaß bei den Dreharbeiten zu ihrem nächsten Film. «Sie sind die ganze Zeit zusammen und wirken wie die absolut besten Freundinnen, sind zwischen den Drehs immer zu zweit, lachen und scherzen zusammen», zitiert der Internetdienst «RadarOnline» eine Quelle. Die Schauspielerinnen liefern sich laut Bericht Hula-Tanz-Wettkämpfe und machen Witze mit ihrem Kollegen Adam Sandler (43). Die Romantik-Komödie «Just go with it», die das lustige Trio dreht, ist nächstes Jahr im Kino zu sehen. blogtainment/maa/ddp ___________________________________ Noch mehr Blogtainment gefällig? Begeistert von diesem Artikel? Na denn: Folgt Blogtainment.de bei. Read More..