500 000 jubeln bei Stockholmer Märchenhochzeit

Die Traumhochzeit von Schwedens Kronprinzessin Victoria mit ihrem langjährigen Gefährten Daniel Westling hat alle Erwartungen übertroffen. Knapp eine halbe Million Menschen bejubelten das Paar am Samstag bei der Fahrt in der offenen Kutsche durch Stockholms Straßen. Der vom Ex-Fitnesstrainer zum Prinzen von Schweden und Herzog von Västergötland aufgestiegene Bräutigam rührte mit seiner Rede an Victoria 400 Hochzeitsgäste im Schloss ebenso wie Millionen Fernsehzuschauer, als er sagte: «Victoria, das Größte überhaupt ist die Liebe. Ich liebe Dich so.»Zur Trauung im Stockholmer Dom kam die 32-jährige Thronfolgerin in einem schlicht-eleganten Brautkleid des schwedischen Designers Pär Engsheden. Beim Jawort vor dem Altar wischte sich der frisch gekürte und sichtlich aufgeregte. Read More..

Schwedens Monarchie verliert massiv Fans

Trotz «Traumhochzeit» und freundlicher Behandlung mit sehr viel Platz in den Medien verliert Schwedens Königshaus massiv Unterstützung in der Bevölkerung. Kurz vor der Trauung von Kronprinzessin Victoria mit ihrem Ex-Fitnesstrainer Daniel Westling sprachen sich bei einer Umfrage nur noch 46 Prozent der Befragten für die Monarchie aus. 1996 hatte die Zustimmung noch 70 Prozent und im letzten Jahr 49 Prozent betragen.Bei der am Freitag in der Zeitung «Dagens Nyheter» veröffentlichten Umfrage des FSI-Instituts (mit 1800 Befragten) sprachen sich 25 Prozent gegen die Monarchie aus. Dieser Anteil hatte 1996 bei 10 Prozent und 2009 bei 22 Prozent gelegen. Damit ist der in Stockholm erwartete positive Trend vor der royalen Hochzeit am Samstag ausgeblieben.«Es könnte an einer gewissen Übersättigung. Read More..

Auftakt zu Victorias Hochzeit: Party auf Drottningholm

Polterabend feiert man bei «Königs» wohl nicht, aber locker soll es beim Auftakt zur Hochzeit der schwedischen Kronprinzessin Victoria mit Daniel Westling trotzdem zugehen. Die Eltern, König Carl XVI. Gustaf und Königin Silvia, haben blaublütige und andere Gäste für Donnerstagabend zu einem privaten Fest auf Schloss Drottningholm am Mälarsee westlich von Stockholm eingeladen. Dort wohnt die Königsfamilie und seit einigen Jahren in einem Seitenflügel auch das Brautpaar.Medien sind bei der Party nicht zugelassen, und die Gästeliste ist «geheim». Dabei sein wird auf jeden Fall die Garde von Victorias in etwa gleichaltrigen Thronfolger-Kolleginnen und -Kollegen aus Skandinavien. Dänemarks Kronprinz Frederik hat seine Fußballbegeisterung auf «Stand-by» gestellt und sich mit Prinzessin. Read More..

Victoria trainiert in Daniels Fitnessstudio

Eisener Wille, romantische Nostalgie oder beides: Schwedens Kronprinzessin Victoria bringt sich eine Woche vor ihrer Hochzeit in dem Fitnessstudio in Form, in dem sie vor neun Jahren ihren Bräutigam Daniel Westling kennen und lieben gelernt hat. Wie die Zeitung «Expressen» berichtete, absolvierte die 32-Jährige auch am Wochenende ihr fast tägliches Trainingsprogramm im «Master Training» im Stockholmer Stadtteil Östermalm.Das Studio für gehobene Ansprüche gehört Victorias vier Jahre älterem Auserwählten, mit dem sie am Samstag im Stockholmer Dom vor den Traualtar tritt. Hier hatten der studierte Sportpädagoge und die Prinzessin sich 2001 kennengelernt. Der künftige Prinz von Schweden und Herzog von Västergötland betreibt inzwischen drei Fitnessstudios in der schwedischen Hauptstadt.. Read More..

Victorias Hochzeit: Deutschland fiebert mit

Victoria (32) und Daniel (36) sind «königlich süß». Das findet ein Gratulant, der sich in einem Festbuch in den Nordischen Botschaften in Berlin verewigt hat. «Die Liebe ist stärker», schreibt ein anderer. Dass die schwedische Kronprinzessin Victoria am 19. Juni ihren bürgerlichen Freund Daniel Westling heiratet, weckt auch in Deutschland Hochzeitsfieber.Die schwedische Botschaft weist auf mehrere Möglichkeiten hin, «sich im entscheidenden Augenblick gemeinsam mit Gleichgesinnten eine Träne aus dem Augenwinkel zu wischen». Die Botschaft lädt 300 Gäste zu einem Empfang. Auch in den schwedischen Kirchengemeinden in Hamburg, München und Berlin wird gefeiert.Die Berliner Ikea-Häuser übertragen die Hochzeit in Stockholm auf Großbildschirmen. Ein Stück Prinzessinentorte versüßt. Read More..

Madeleine zu Victoria-Hochzeit zurück in Schweden

Schwere Heimkehr für Madeleine: Eine Woche vor der Hochzeit ihrer Schwester Victoria und sechs Wochen nach der Trennung von ihrem Verlobten ist die 28-jährige schwedische Prinzessin wieder aus den USA nach Stockholm zurückgekehrt.Wie das Königshaus am Samstag offiziell mitteilte, «freut sich die Prinzessin sehr darauf, am 19. Juni bei der Hochzeit des Thronfolgerpaares dabei zu sein». Madeleine war unmittelbar nach der Auflösung ihrer Verlobung in die USA gereist und hatte alle öffentlichen Auftritte abgesagt.Kronprinzessin Victoria (32) tritt am nächsten Samstag bei der Traumhochzeit des Jahres mit Daniel Westling (36) vor den Traualtar. Victorias vier Jahre jüngere Schwester hatte Ende April die erst im vergangenen August gefeierte Verlobung mit dem eleganten Anwalt Jonas Bergström. Read More..

Jubel bei erstem Auftritt von König Juan Carlos

Drei Wochen nach seiner Lungenoperation ist Spaniens König Juan Carlos erstmals wieder in der Öffentlichkeit aufgetreten. In Badajoz im Südwesten des Landes nahm der Monarch am Sonntag anlässlich des Tages der Streitkräfte eine Militärparade ab.Tausende Menschen jubelten dem 72-Jährigen zu und riefen «Viva el Rey!» (Es lebe der König). Bei der Zeremonie wäre Königin Sofía beinahe gestürzt. Die 71-Jährige stolperte, wurde aber von Juan Carlos noch rechtzeitig aufgefangen.Dem Monarchen war am 8. Mai in einem staatlichen Krankenhaus in Barcelona ein kleiner, gutartiger Tumor aus dem rechten Lungenflügel entfernt worden. Anschließend machte er eine zehntägige Rehabilitation. Den Ärzten musste der König versprechen, das Rauchen aufzugeben. Juan Carlos ist Zigarren-Fan. Königshaus:. Read More..

Prinz Andrew schweigt zu «Fergies» Deals

Prinz Andrew hat zum Versuch seiner Ex-Frau, einem Manager Zugang zu ihm zu verkaufen, vorerst geschwiegen. Bei einem Firmenbesuch in Cambridge ignorierte der Prinz entsprechende Fragen von Reportern.Andrew trat dort in seiner Rolle als britischer Sonderbotschafter für internationalen Handel und Investitionen erstmals öffentlich auf, nachdem die Herzogin von York, Sarah Ferguson, gestand, von einem getarnten Reporter 500 000 Pfund (575 000 Euro), für die Vermittlung von Kontakten zu Andrew verlangt zu haben. Das Königshaus hatte zuvor erklärt, der von «Fergie» geschiedene Mann habe von ihren Deals - anders als sie behauptet - nichts gewusst.Die Ex-Schwiegertochter der Queen war gefilmt worden, wie sie von dem Reporter des Boulevardblatts «News of the World» 40 000 US-Dollar (31 800. Read More..

Kontakte gegen Cash – «Fergie» vermittelt Ex-Mann

Die Ex-Schwiegertochter der Queen, Sarah Ferguson, hat Geschäftskontakte zu ihrem geschiedenen Mann Prinz Andrew verkauft. «Fergie», Herzogin von York, gestand am Montag, von einem als Geschäftsmann getarnten Reporter 500 000 Pfund (575 000 Euro) verlangt zu haben. Eine versteckte Kamera filmte den Deal, den das Boulevardblatt «News of the World» im Internet veröffentlichte. Nun ist Andrew nicht irgendein «Royal». Der zweite Sohn der Queen ist seit 2001 Großbritanniens Sonderbotschafter für internationalen Handel und Investitionen. Die rothaarige «Fergie» brachte damit die Regierung und das Königshaus in Erklärungsnot. Prinz Andrew war auf dem Rückflug von einer Wirtschaftsreise in Asien, als der Skandal bekannt wurde. «Fergie» feierte zu dem Zeitpunkt mit ihrer Tochter. Read More..

Ex-Schwiegertochter der Queen «Fergie» soll Kontakt zu Ex-Mann verkauft haben

Die Ex-Schwiegertochter der Queen, Sarah Ferguson (50), soll Geschäftskontakte zu ihrem geschiedenen Mann Prinz Andrew verkauft haben. «Fergie», Herzogin von York, habe von einem als Geschäftsmann getarnten Reporter 500 000 Pfund (575 000 Euro) verlangt. Das berichtete das Boulevardblatt «News of the World». Die Beweislage sei erdrückend. Eine versteckte Kamera filmte den Deal. Nun ist Andrew nicht irgendein «Royal». Der zweite Sohn der Queen ist seit 2001 Großbritanniens Sonderbotschafter für internationalen Handel und Investitionen. Die rothaarige «Fergie» hat damit die Regierung und das Königshaus in Erklärungsnot über ihre Käuflichkeit gebracht. Die Betroffenen gaben am Sonntag keinen Kommentar zu dem Bericht ab. Die Boulevardzeitung begann ihre Recherche nach. Read More..