US-Rekordkrimiserie «Law & Order» wird eingestellt

«Law & Order», eine der erfolgreichsten Krimiserien der Fernsehgeschichte, wird eingestellt. Nach tagelangen Spekulationen bestätigte der Sender NBC, dass die derzeit ausgestrahlte Staffel die letzte sei. Mit 20 Staffeln hatte die Serie gerade den Rekord von «Rauchende Colts» für eine Abendserie gebrochen. «Law & Order» war auch in Deutschland erfolgreich, wo es mit dem Untertitel «Die Aufrechten: Aus den Akten der Straße» bei RTL lief.Im amerikanischen Fernsehen läuft fast jeden Tag irgendwo eine Folge der Krimiserie. Seit 1990 wurden mehr als 450 Folgen gezeigt. Zudem gibt es gleich mehrere Ableger, sogar seit vergangenem Jahr ein britisches «Law & Order: UK». In Deutschland sind die sogenannten Spinn-Offs «Sepcial Victims Unit» als «Law & Order New York». Read More..

Krimiserie «Flashpoint»: Psychologie und Action

Amerikanische Krimiserien überschwemmen das deutsche Fernsehen geradezu. Dabei geben Leichenmaden Auskunft über den genauen Todeszeitpunkt wie in der «CSI»-Familie auf RTL und Vox, steht Mystery im Vordergrund wie bei den ProSieben-Serien «Fringe» und «Supernatural».Oder es ist klassisch-logische Polizeiarbeit gefragt, so bei «Numb3rs» (Kabel eins) oder «Criminal Intent» (Vox). Der Münchner Privatsender RTL II, bisher eher zurückhaltend in diesem Genre, startet an diesem Donnerstag (20.15 Uhr) eine neue, etwas andere Krimiserie: «Flashpoint - Das Spezialkommando».«Es gibt einen Dialog zwischen der Polizei und dem Täter. Es geht vor allem um emotionale Intelligenz, nicht vorrangig um Action», sagt der kanadische Hauptdarsteller Enrico Colantoni über die kanadische Krimireihe.. Read More..