Lena genießt Rummel in Oslo

Berlin (ddp). Die deutsche Hoffnung beim Eurovision Song Contest, Lena Meyer-Landrut, genießt den Rummel um ihre Person vor dem Gesangswettbewerb am Samstag in Oslo. «Der Trubel ist riesig, na klar, aber wer kann so was wie das hier denn schon mal erleben?», sagte die 19-Jährige in einem Interview mit dem «Tagesspiegel» (Freitagausgabe). Manchmal wünsche sie sich dennoch, einfach in das alternative Kulturzentrum «Faust» in Hannover gehen zu können und zu tanzen, als ob alles ganz normal wäre. Ihre Konkurrenten schätzt die Abiturientin, lässt sich allerdings nicht einschüchtern. «Alle sind nett. Finde ich alle gut.» Neben dem norwegischen Teilnehmer Didrik Solli-Tangen, der ausgebildeter Musicalsänger. Read More..

Rom eröffnet MAXXI-Museum

Die weltbekannte Stadt der antiken Ruinen und der barocken Kirchenpracht macht einen weiten Schritt in die Neuzeit: In Rom öffnet an diesem Sonntag das nationale Museum für die Künste des 21. Jahrhunderts (MAXXI) seine Tore. Entworfen hat es Zaha Hadid, die renommierte britische Architektin irakischer Herkunft. Das Museum zeigt fünf Ausstellungen gleichzeitig und schließt eine große Lücke in dem damit weiter gefächerten Kulturangebot der italienischen Hauptstadt.Das neue Museum entstand im nördlichen Flaminio-Viertel auf dem Gelände einer früheren Kaserne. Für 150 Millionen Euro hat Hadid eine beeindruckende Konstruktion aus Zement, Glas und Stahl mit hohen und hellen Räumen auf drei Ebenen geschaffen, die dem Licht und dem Blick über mehrere Etagen einen besonderen Stellenwert. Read More..

Endlich geht es los: Unsere Lena startet bei Eurovision Song Contest mit Startnummer 22

Berlin (ddp). Die seit Wochen andauernde «Lenamania» erreicht am Samstag ihren Höhepunkt. Mit Startnummer 22 wird die 19-jährige Abiturientin aus Hannover beim Eurovision Song Contest in Oslo auf die Bühne treten und - das hoffen zumindest ihre zahlreichen Anhänger und Bewunderer - Deutschland nach längerer Zeit wieder einen vorderen Platz verschaffen. Lenas Chancen mit ihrem Song «Satellite» werden unterschiedlich bewertet. Während Komponist Ralph Siegel eher skeptisch ist («Das Lied ist nett, das Mädchen süß, leider trifft sie selten den Ton.»), glaubt der Grand-Prix-Experte Irving Wolther an Lenas Sieg. «Lena ist eine Sympathieträgerin» und durch ihre «Joe-Cocker-artigen Bewegungen». Read More..