Bundesrepublik gibt NS-Raubkunst zurück

Die Bundesrepublik hat mehrere unter NS-Druck verkaufte Kunstwerke an die Erben ihrer einstigen Besitzer zurückgegeben. So erhalten die Nachfahren des Frankfurter Sammler-Ehepaars Martin und Florence Flersheim Gemälde von Hans Thoma, Wilhelm Trübner, Carl Spitzweg und Fritz von Uhde zurück. Sie waren von Florence Flersheim 1938 verkauft worden und befanden sich bisher in deutschen Museen, wie das Bundesamt für zentrale Dienste und offene Vermögensfragen in Berlin mitteilte.Auch mehrere Gemälde aus dem Besitz des ungarischen Barons András Herzog gehen zurück an seine Enkelinnen. Dabei handelt es sich um das Bild eines unbekannten Meisters um 1500, eine Schnupftabakdose aus dem 18. Jahrhundert und ein Gemälde von Georg Pencz, die bisher alle als Leihgaben in Museen waren. Herzog hatte. Read More..

Jeff Koons enthüllt Autokunstwerk

Der US-amerikanische Neopop- und Kitsch-Spezialist Jeff Koons hat einen 500 PS starken BMW-Rennwagen in ein farbenfrohes Kunstwerk verwandelt. Der M3 GT2 soll jedoch vorerst nicht in ein Museum wandern, sondern beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans (12. bis 13. Juni) in Frankreich an den Start gehen. Damit wird an eine Tradition angeknüpft, die von den Künstlern Alexander Calder, Frank Stella, Roy Lichtenstein und Andy Warhol initiiert wurde. Auch von ihnen gingen rollende Kunstwerke beim weltberühmten Langstreckenklassikers an den Start.Der BMW-Rennwagen wurden am Mittwoch im Pariser Centre Pompidou erstmals der Öffentlichkeit präsentiert. Jeff Koons hatte ihn dort am Vorabend enthüllt und signiert. Für das Design studierte der US-Künstler nach Angaben von BMW die Geschichte der Rennwagengrafik. Read More..

Ballonprojekt vom Winde verweht

Der gelbe Gasballon liegt auf einem Feld bei Oberhausen schlaff auf der Seite - unten an der Seilwinde ist weit und breit kein Mensch zu sehen. So haben sich die Organisatoren der Kulturhauptstadt ihr 1,5 Millionen Euro teures Großprojekt «Schachtzeichen» nicht vorgestellt.Starker Wind hat das Projekt, das an die weit über 1000 Berkwerksschächte des einstigen «Kohlenpotts» erinnern soll, erheblich erschwert. Am Freitag konnten die rund 300 Heliumballons aus Sicherheitsgründen schon wieder nicht aufsteigen - es war der dritte ausgefallene Flugtag des auf neun Tage angelegten Projektes. Allein Pfingstmontag wurden rund 40 Ballons beschädigt und mussten repariert oder ersetzt werden. Hinzu kam Vandalismus: In drei umzäunte Firmengelände waren Unbekannte nachts eingebrochen, schnitten. Read More..

Hollywood-Star Anne Hathaway hat stets Pech in der Liebe

Anne Hathaway (27), Schauspielerin, hat bei der Wahl ihrer Männer offenbar kein gutes Händchen. Ihr Ex-Verlobter Raffaello Follieri sitzt derzeit wegen Betrugs hinter Gittern, und nun droht auch ihr neuer Freund Adam Shulman mit dem Gesetz in Konflikt zu geraten, wie die «New York Post» meldet. Ihm wird vorgeworfen, ein Kunstwerk gestohlen zu haben. Shulman habe zusammen mit einem Freund Teile einer Mauer eingerissen und mitgenommen, die der Straßenkünstler Thierry Guetta bemalt hatte, so das Blatt. Der Besitzer des betroffenen Gebäudes, Ken Hart, drohe Shulman nun mit einer Anzeige. «Wenn er mir das Kunstwerk zurückbringt, ist alles in Ordnung. Aber wenn er es nicht tut, werde ich zur Polizei gehen und den Diebstahl melden», wird Hart zitiert. blogtainment/maa/ddp. Read More..

Tomi-Ungerer-Ausstellung in KZ-Gedenkstätte

Der gebürtige Elsässer Tomi Ungerer präsentiert erstmals Kunstwerke zur Besetzung seiner Heimat im Zweiten Weltkrieg in einer deutschen KZ-Gedenkstätte. Vom 11. Mai an zeigt die Landeszentrale für politische Bildung die Ausstellung «Tomi Ungerer - Gedanken bleiben frei!» im ehemaligen Konzentrationslager Osthofen bei Worms (Rheinland-Pfalz). Die Fotografien, Bilder und Collagen böten tiefe Einblicke in die Welt des 9- bis 13-jährigen Ungerer im Nazi-Deutschland, teilte die Landeszentrale mit.Der heute 78-jährige Zeichner und Schriftsteller wolle mit der Ausstellung (bis 8. August) die Erinnerung an die Verbrechen der Nazi-Zeit wachhalten. «Man muss sich einfach daran erinnern, damit es sich nicht wiederholt! Die Jugend muss sehen, wie die Dinge wirklich waren», sagte der Künstler. Read More..