Neue WM-Hymne: «Schland O Schland»

Vom Internet-Scherz zum Plattenvertrag in weniger als einer Woche: Die neue WM-Hymne «Schland O Schland» kommt aus dem Nichts.Nach mehr als 500 000 Internet-Klicks wird das Lied vermutlich bald die offiziellen Charts zu stürmen. Denn der Spaßsong, den acht Studenten aus Münster zur Melodie von Lenas Grand-Prix-Hit «Satellite» dichteten, hat jetzt einen waschechten Plattenvertrag.Wie bei jedem guten Sommerhit ist der Text auch bei «Schland O Schland» (in Anlehnung an das gegrölte «Deutschland»-Jubeln) eher schlicht. «Schland O Schland/ Wir sind von dir begeistert/ Und darum feiern wir mit dir/ Schon heute wie die Weltmeister», singen die acht Jungs von «Uwu Lena» in Nationaltrikots und schwenken dazu schwarz-rot-goldene Fahnen, Hawaii-Kränze und Vuvuzelas in die Kamera. Student. Read More..

TV-Quoten: Lena und «Tatort» bestimmten den Sonntag

Alle wollten Lena Meyer-Landrut sehen: Jedes noch so kleine Detail aus dem aufregenden Grand-Prix-Leben der 19-Jährigen aus Hannover haben die Fernsehzuschauer am Sonntag aufgesaugt. Die ARD und der NDR begleiteten die Abiturientin am Nachmittag live vom Flughafen zum Rathaus in der niedersächsischen Landeshauptstadt - zwei Stunden lang ganz dicht dran. Die kurzfristig ins Programm genommene Sondersendung am späten Nachmittag (17.02 Uhr) sahen 3,77 Millionen Menschen - das entspricht einem Marktanteil von 20,2 Prozent. Eine «Lena»-Reportage nach dem «Tatort» (21.44 Uhr) schalteten sogar 5,91 Millionen (18,2 Prozent) ein.Auch Stefan Raabs Stammsender ProSieben verfolgte Lenas Ankunft in Hannover (17.02 Uhr) und hatte 1,91 Millionen Zuschauer (10,1 Prozent); am frühen Abend (19.05 Uhr). Read More..

Lenas «Satellite» als dänisch-amerikanischen Song bezeichnet

Berlin (ddp). Der Komponist Ralph Siegel besteht darauf, er sei noch immer der einzige Deutsche, der einen Grand-Prix-Sieg errang. «Es handelt sich schließlich um einen Komponisten- und Texter-Wettbewerb», sagte er der «Berliner Zeitung» (Montagausgabe). Und Lenas «Satellite» sei ein dänisch-amerikanischer Song. Siegel, der 1982 für Nicole den Sieger-Song «Ein bisschen Frieden» schrieb, gönne Lena den Titel aber «von ganzem Herzen». In der Zeitung nenne er sie «ein herzerfrischendes Wesen mit Charme und Witz», schränkt aber ein: «Man sieht, dass man heute selbst mit einem kleinen markanten, süßen Stimmchen die Welt erobern kann.» Siegel kritisiert den veränderten heutigen. Read More..

Song Contest: Europa liebt Lena Meyer-Landrut

Auch Europa liebt Lena, und Deutschland feiert sein (Früh-)Sommermärchen. Unbekümmert, kokett, schlagfertig - so präsentierte die 19-jährige Abiturientin ihr Land im 20. Jahr der Wiedervereinigung und knapp zwei Wochen vor Beginn der Fußball-WM.Mit ihrem Triumph beim 55. Eurovision Song Contest am Samstagabend in Oslo, 28 Jahre nach dem bisher einzigen Gewinn durch Nicole, gelang Lena Meyer-Landrut ein historischer Sieg - für sich, für ihren Förderer Stefan Raab, für die ARD und natürlich für Millionen Fans in Deutschland.Historisch - das klingt zwar ziemlich hochgestochen angesichts eines Wettbewerbs, bei dem es vor allem um eines geht: Gaudi. Die «Europameisterschaft im Singen» (Raab) ist seit jeher ein etwas schräger Wettbewerb, bei dem Äpfel gegen Birnen antreten: Wer kann. Read More..

Trotziger Ralph Siegel motzt – und fühlt sich immer noch als „einziger deutscher Grand-Prix-Gewinner“

Der Komponist Ralph Siegel besteht darauf, er sei noch immer der einzige Deutsche, der einen Grand-Prix-Sieg errang. «Es handelt sich schließlich um einen Komponisten- und Texter-Wettbewerb», sagte er der «Berliner Zeitung» (Montagausgabe). Und Lenas «Satellite» sei ein dänisch-amerikanischer Song. Siegel, der 1982 für Nicole den Sieger-Song «Ein bisschen Frieden» schrieb, gönne Lena den Titel aber «von ganzem Herzen». In der Zeitung nenne er sie «ein herzerfrischendes Wesen mit Charme und Witz», schränkt aber ein: «Man sieht, dass man heute selbst mit einem kleinen markanten, süßen Stimmchen die Welt erobern kann.» Siegel kritisiert den veränderten heutigen Charakter des Eurovison Song Contest. «Die. Read More..

Endlich geht es los: Unsere Lena startet bei Eurovision Song Contest mit Startnummer 22

Berlin (ddp). Die seit Wochen andauernde «Lenamania» erreicht am Samstag ihren Höhepunkt. Mit Startnummer 22 wird die 19-jährige Abiturientin aus Hannover beim Eurovision Song Contest in Oslo auf die Bühne treten und - das hoffen zumindest ihre zahlreichen Anhänger und Bewunderer - Deutschland nach längerer Zeit wieder einen vorderen Platz verschaffen. Lenas Chancen mit ihrem Song «Satellite» werden unterschiedlich bewertet. Während Komponist Ralph Siegel eher skeptisch ist («Das Lied ist nett, das Mädchen süß, leider trifft sie selten den Ton.»), glaubt der Grand-Prix-Experte Irving Wolther an Lenas Sieg. «Lena ist eine Sympathieträgerin» und durch ihre «Joe-Cocker-artigen Bewegungen». Read More..

Lena beginnt am Samstag in Oslo mit den Proben – Experte: Gute Chance für Sängerin beim Grand Prix

Oslo (ddp). Ein Platz unter den ersten Zehn sollte es schon sein für Lena Meyer-Landrut beim diesjährigen Eurovision Song Contest. Den strebt sie nicht nur selbst an, den erwarten auch ihre Anhänger. Während bei den vergangenen Wettbewerben für die deutschen Teilnehmer das Ziel eher war, nicht auf dem letzten Platz zu landen, scheint dieses Mal eine vordere Platzierung - oder gar ein Sieg - durchaus realistisch. Der letzte deutsche Teilnehmer mit einem Top-Ten-Ergebnis war Max Mutzke. Er landete 2004 auf dem achten Platz, mit einem Song von Stefan Raab. In diesem Jahr hat der umtriebige Entertainer, Musiker und Produzent wieder seine Finger im Spiel - und die Erwartungen an seinen Schützling Lena Meyer-Landrut sind riesig. Buchmacher, Experten, CD-Käufer,. Read More..