Exzentriker Sebastian Horsley gestorben

Der exzentrische Londoner Schriftsteller und Künstler Sebastian Horsley ist tot. Er starb wahrscheinlich an einer Überdosis Heroin, teilte der Blumenbar Verlag in Berlin mit. Horsley wurde 47 Jahre alt. Der Exzentriker wurde durch provokante Kunstaktionen bekannt. Für eine Performance ließ er sich auf den Philippinen freiwillig ans Kreuz nageln und dabei filmen.Auf Deutsch erschienen seine Memoiren «Dandy in der Unterwelt». In seinen Werken schilderte Horsley seine Drogen- und Sexsucht, seine kaputte Familie und seinen Umgang mit Prostituierten. Erst vor wenigen Tagen wurde eine Theaterfassung von «Dandy in der Unterwelt» im Soho Theater in London uraufgeführt. Horsley wurde vermutlich von seiner Freundin am vergangenen Donnerstag (17. Juni) leblos in seiner Wohnung in Soho gefunden.

Hollywood-Regisseur Ronald Neame mit 99 gestorben

Ronald Neame, Hollywood-Regisseur und Kameramann von Alfred Hitchcock, ist tot. Der gebürtige Londoner, der auch Produzent, Drehbuchautor und Darsteller war, sei am Mittwoch im Alter von 99 Jahren in einer Klinik in Los Angeles gestorben, berichtete der Sender BBC.Neame hatte als Kameramann bei Hitchcock in dem Film «Erpressung» gelernt. Eigene Erfolge als Regisseur in Hollywood und in England feierte der Brite in sechs Jahrzehnten, darunter «Sein größter Bluff» mit Gregory Peck sowie «Agentenpoker» mit Walter Matthau. Den Streifen «Die Höllenfahrt der Poseidon» mit Gene Hackmann aus dem Jahr 1972 hatte der deutsche Regisseur Wolfgang Petersen vor zehn Jahren neu verfilmt.Neame habe sich von Verletzungen nach einem Sturz nie richtig erholt, sagte ein Reporter, der mit ihm befreundet. Read More..

Schuldspruch für Jacksons Arzt fraglich

Niemand ist mit dem Tod von Michael Jackson so eng verknüpft wie Conrad Murray. Jacksons Leibarzt war es, der dem aufgedrehten Popstar auf dessen Verlangen eine verhängnisvolle Dosis an Schlafmitteln gab. Ein Jahr später hält das Bangen für den 57-Jährigen an. Aus dem bis dahin unbescholtenen Kardiologen wurde der Angeklagte im Kriminalfall SA073164 am Superior Court von Los Angeles, genannt «People versus Conrad Murray» (Das Volk gegen C.M.).Ob und wann es zum Prozess kommt, steht bisher nicht fest. «Der Zahl vor-prozessualer Termine sind keine Grenzen gesetzt», erläutert die Sprecherin des Gerichts, Mary Hearn, der Nachrichtenagentur dpa. Mit anderen Worten: Die Entscheidung kann auch erst in einem Jahr oder noch später fallen. Zuletzt saß Dr. Murray am Montag mit steinernem. Read More..

Sean Combs will gewinnen

Der amerikanische Rapper, Musikproduzent und Modedesigner Sean Combs alias P. Diddy plant, sein Geschäftsfeld nochmals auszuweiten. Wie «NME.com» meldet, hat der 40-Jährige vor, zukünftig auch im Sport hinter den Kulissen die Fäden zu ziehen. Sobald er einen seinen Vorstellungen entsprechenden Fußballverein gefunden habe, wolle er zugreifen, es sei nur eine Frage der Zeit, kündigte Combs an. «Ich mag auf der Gewinnerseite stehen. Und wenn sich eine passende Gelegenheit ergibt, bin ich bereit», sagte er. Vor kurzem hatte er in Erwägung gezogen, als Geldgeber beim Londoner Crystal Palace FC einzusteigen, sich schließlich aber doch anders entschieden.

Cheryl Cole verreist mit Derek Hough

Als die englische Popsängerin Cheryl Cole diese Woche am Londoner Flughafen Heathrow eintraf, wusste sie noch nicht, wohin die Reise geht, nur wer sie begleiten würde. Derek Hough. Der 25-Jährige ist seit ihrer Trennung vom Fußball-Profi Ashley Cole oft an ihrer Seite zu sehen. Er hatte die 26-Jährige angeblich mit dem gemeinsamen Ferienziel überraschen wollen, heißt es in der «Daily Mail». Inzwischen ist aber klar, dass die beiden ins afrikanische Tansania geflogen sind. Welcher Natur die Beziehung ist, die Cheryl und Derek führen, bleibt indes unklar. Der Stiefvater des amerikanischen Tänzers, der auch in Cheryls Video «Parachute» zu sehen ist, scheint da Näheres zu wissen: «Das wird bestimmt ein traumhafter Romantik-Urlaub, den man zu Beginn einer Beziehung macht. Derek ist. Read More..

CNN dementiert Gerüchte über Aus von Larry King

Talkshow-Veteran Larry King droht wegen sinkender Einschaltquoten womöglich das vorzeitige Bildschirm-Aus. Der US-Fernsehsender CNN wolle den 76-jährigen Moderator gegen den 45-jährigen Engländer Piers Morgan austauschen, berichteten Zeitungen in den USA und Großbritannien. Nach Angaben der Londoner «Daily Mail» war Morgan am Montagabend zur Vertragsunterzeichnung nach New York geflogen. Derweil wies CNN die Informationen über Kings Aus als «unwahr» zurück.«Wie kaum anders zu erwarten, gibt es keinen Mangel an Kandidaten, die Larry King ablösen würden, falls und wenn er aussteigt», zitierte die «Los Angeles Times» eine CNN-Sprecherin. «Aber Gerüchte, wonach wir nahe dran sind, einen Vertrag über seine Nachfolge zu unterzeichnen, sind unwahr.» King moderiert seit 25 Jahren. Read More..

Happy Birthday: Boy George wird 49, Pianist Lang Lang 28, Italo-Rockerin Gianna NANNINI feiert den 54.

Das letzte Jahr war für ihn sicher nicht das Beste. Anfang 2009 wurde Boy George zu 15 Monaten Gefängnis verurteilt, weil er einen Callboy bei Sexspielchen gefesselt hatte. Aber der schrille Brite hatte Glück und musste nur vier Monate seiner Strafe absitzen. Am Ende des Jahres wollte die 80er-Jahre-Ikone unbedingt an der britischen Ausgabe von «Big Brother» teilnehmen, bis ein höchstrichterliches Verbot dem Ansinnen ein Ende machte. Es kann nur besser werden. Heute feiert der Sänger Boy George seinen 49. Geburtstag. Boy George war in den 80er Jahren mit Hits wie «Do You Really Want To Hurt Me?» und durch seine schrillen Outfits berühmt geworden. Sein ausgeprägtes Gespür für starke, Reggae-lastige Rhythmen und Soulelemente im Synthie-Verschnitt machten seine Musik massentauglich. Read More..

Afrika-Musical «Fela» Favorit bei den Tonys

Afrika regiert nicht nur die Fußballwelt, sondern dürfte jetzt auch am Broadway das Zepter übernehmen. «Fela», das schmissige Musical über den Nigerianer Fela Kuti, führt die Riege der Favoriten bei der 64. Tony-Gala in New York an. Die wichtigsten Theaterpreise der USA werden an diesem Sonntag (Montag 0200 MESZ) in der Radio City Music Hall verliehen. Das Musical «Memphis» hat acht Gewinnchancen. Auf einen Tony darf auch die Oscar-Preisträgerin Catherine Zeta-Jones für ihr Broadway- Debüt als Sängerin in «A Little Night Music» hoffen.Bei den Theaterstücken geht das Zwei-Mann-Drama «Red» über den Expressionisten Mark Rothko mit sieben Nominierungen ins Rennen. Der zweifache Oscar-Gewinner Denzel Washington könnte für seine Rolle als verbitterter Ex-Sportler in dem Drama. Read More..

Lady Gaga muss durch den Sicherheitscheck

Berlin (ddp). Lady Gaga (24), Popstar, löste mit ihrem exzentrischen Outfit am Londoner Flughafen Heathrow Alarm aus. Ursache dafür sei laut einem Bericht der britischen Zeitung »People« ihre nietenbesetzte Lederkluft gewesen. Die Sängerin habe sich deshalb einem Sicherheitscheck unterziehen müssen. Danach habe sie ohne weitere Verzögerung an Bord ihres in die USA startenden Flugzeuges gehen können. Lady Gaga hatte gerade ihre Tour durch Großbritannien beendet. Ihr Konzert in Manchester hatte sie ihrem 15-jährigen Fan Ana gewidmet, die an diesem Tag an Leukämie verstorben war, berichtet die britische Zeitung »Examiner«. (ddp) ddp

Real Fashion Queen: Lady Gaga lüftet Hut-Geheimnis

Die New Yorker Sängerin Lady Gaga hat in einem Online-Chat auf der Website «Showstudio.com» erzählt, warum sie so viel Wert auf extravagant-üppige Kopfbedeckungen legt. Wie die schottische Zeitung «Daily Record» berichtet, schützt sich die 24-Jährige damit vor neugierigen oder gar bösen Blicken. Die Modelle, die der Londoner Hutmacher Philip Treacy anbiete, gefallen ihr besonders gut. «Sie sind eine gute Abschirmung. Je größer, umso besser. Je interessanter und greller, umso besser. Sie halten den Teufel fern. Wenn ich einen Hut trage, der groß genug ist, lasse ich auf überkandidelten Partys die Leute nicht an mich herankommen. Der Hut ist Schutz für mich», so Lady Gaga.