Schauspielerin Amanda Bynes mag nicht mehr

Mit 24 Jahren hat Amanda Bynes von der Schauspielerei genug. «Eine Schauspielerin zu sein, macht längst nicht so viel Spaß, wie man denkt», twitterte der «Hairspray»-Star. «Ich liebe die Schauspielerei nicht mehr, also höre ich damit auf». Bynes räumte ein, dass 24 «ein junges Alter für den Ruhestand» sei, aber sie meine es ernst. Wenige Tage zuvor verbreitete sie noch via Twitter, dass Marilyn Monroe und Angelina Jolie ihre Idole seien. Mit «Hairspray» hatte Bynes 2007 ihren größten Kinoerfolg gefeiert. Zuvor war sie in einer Hand voll Filmen aufgetreten, darunter «She's The Man - Voll mein Typ» und «Was Mädchen wollen». Von 2002 bis 2006 hatte sie im US-Fernsehen eine eigene Sitcom mit dem Titel «What I Like About You». Im vorigen Jahr trennte sich nach kurzer. Read More..

Amy Winehouse träumt von Hollywood

Die englische R&B-Queen Amy Winehouse (26) ist dermaßen begeistert von Marilyn Monroe, dass sie ihr nacheifern möchte. Die «Rehab»-Sängerin fasse daher ins Auge, eine zweiter Karriere als Schauspielerin zu beginnen, heißt es beim «Daily Star» im Web. Ein Insider sagte: «Amy hat sich an einer Schauspielschule in Nord-London eingeschrieben und nimmt Unterricht. Sie ist von Natur aus eine Drama Queen und liebt es, im Mittelpunkt zu stehen. Alle, die ihr nahe stehen, finden es eine tolle Idee und glauben, dass ihr der Wechsel von der Sängerin zur Schauspielerin leicht gelingen könnte. Sie hat schon immer gesagt, dass sie gern in Los Angeles leben und zur Film-Szene von Hollywood gehören würde.»

Einziges Foto von Marilyn und JFK bei Auktion

Neun Originalabzüge des einzigen noch existierenden Fotos von Marilyn Monroe und den Brüdern John F. und Robert F. Kennedy werden in Hollywood versteigert. Die Schwarz-Weiß-Aufnahme zeigt die berühmte Filmschauspielerin («Manche mögen's heiß») nach der Party für den damaligen Präsidenten John F. Kennedy (JFK) zu dessen 45. Geburtstag am 19. Mai 1962. Es war der letzte öffentliche Auftritt der Monroe, die im August des gleichen Jahres an einer Medikamentenüberdosis starb. Beide Kennedys fielen später Anschlägen zum Opfer. Die Abzüge sollten noch am Dienstag bei einer Auktion der Art & Artifact Gallery angeboten werden, berichtete der US-Sender CNN.Das Bild zeigt den Hollywoodstar noch in dem hautengen, mit Strass übersäten Kleid, in dem sie dem US-Präsidenten zuvor bei. Read More..

Happy Birthday: Tony Curtis wird heute 85 Jahre alt, Rockerin Suzie Quarto wird 60

Er spielte Frauenmörder und Transvestiten, Seeräuber und Drahtseiltänzer. Doch nichts hat Tony Curtis so berühmt gemacht wie die Verführungsszene in Billy Wilders «Manche mögen's heiß». Darin reibt die schöne Marilyn Monroe viel nackte Haut über sein verschwitztes Gesicht. Jahrzehnte später, lange nach ihrem Tod, enthüllte Curtis, dass Marilyn und er während der Dreharbeiten eine Affäre hatten. Er sei auch der Vater des Kindes gewesen, dass sie damals erwartete, dann aber verlor, brüstet sich Curtis in seinen jüngsten Memoiren «American Prince». Heute wird der einstige Hollywoodstar 85 Jahre alt. Er ist schwer geworden und auf einen Rollstuhl angewiesen. Statt vor der Kamera agiert der Star aus etwa 100 Filmen heute oft tagelang vor der Staffelei. Malen ist zu einer. Read More..

Naomi Watts stand kurz vor dem Suizid

Die erfolgreiche Hollywood-Schauspielerin Naomi Watts, die 2011 in «Blonde» das Sexsymbol Marilyn Monroe spielen soll, hat harte Zeiten hinter sich. Mit 25 Jahren war sie kurz davor, sich das Leben zu nehmen, erzählte sie jetzt in einem Interview der Zeitschrift «InTouch» «So sehr ich mich auch bemühte, ich kriegte einfach keine Rollen. Ich konnte die Situation nicht mehr ertragen, deshalb wollte ich mich eine Klippe runterstürzen», sagte die 41-Jährige. Für sie persönlich stehe aber nicht mehr die Karriere im Mittelpunkt, absolute Priorität habe jetzt ihre Familie: «Jeden Tag kämpfe ich, um alles richtig zu machen und um eine gute Mutter zu sein», sagte sie dem Blatt. Ihr Freund Liev Schreiber gebe ihr dabei Halt, obwohl er nicht einfach sei. «Ich beschreibe ihn als hochintelligenten. Read More..

Hollywood-Film untersucht Marilyn Monroes Tod

Knapp 50 Jahre nach dem Tod von Marilyn Monroe nimmt Hollywood die nie restlos aufgeklärte Todesursache mit einem neuen Filmprojekt ins Visier. Wie das US-Branchenblatt «Variety» berichtete, hat sich die Produktionsfirma FilmEngine die Rechte an der Geschichte von Lionel Grandison gesichert, der damals als Assistent des zuständigen Gerichtsmediziners den Tod des Stars mit untersuchte. Er behauptet, er sei gezwungen worden, als Todesursache Selbstmord anzugeben, obwohl er selber einen Mord vermutete.Monroe wurde im August 1962 im Schlafzimmer ihres Hauses in Brentwood tot aufgefunden. Reste von Barbitursäure - Grundstoff vieler Schlafmittel - im Magen und Blut des 36-jährigen Stars deuteten auf Selbstmord durch eine Überdosis Tabletten hin. Manche vermuteten aber, dass die Schauspielerin. Read More..