Frühere Bischöfin stellt neues Buch vor

München (ddp). Der erste öffentliche Auftritt der früheren Ratsvorsitzenden der Evangelischen Kirche Deutschlands (EKD), Margot Käßmann, am Mittwoch in München ist auf großes Interesse bei Journalisten, Anhängern und Schaulustigen gestoßen. Kurz vor Beginn des 2. Ökumenischen Kirchentags stellte die 51-Jährige in einer großen Münchner Buchhandlung ihr neues Buch «Das große Du - Das Vaterunser» vor. Dazu drängten sich mehr als 200 Menschen in der Buchhandlung, die die Ex-Bischöfin mit Applaus begrüßten. Käßmann hatte in der Nacht zum 21. Februar betrunken mit ihrem Dienstwagen eine rote Ampel überfahren und war dabei von der Polizei erwischt worden. Sie trat wenige Tage. Read More..

Architekturpreis für Luther-Geburtshaus

Der 3,7 Millionen-Euro-Umbau von Martin Luthers Geburtshaus in Eisleben gilt in der Architektenszene als besonders gelungen. Der Bund Deutscher Architekten (BDA) verlieh dem Springer Architekten (Berlin) und der Stiftung Luthergedenkstätten nun die «Nike für die beste Raumbildung», wie die Stiftung am Montag mitteilte. Der BDA würdigte, dass die gewachsene Architektur in der Stadt in Sachsen-Anhalt respektvoll aufgenommen wurde und die alten und neuen Ensemble-Teile ein «wirkungsvolles Raumerlebnis» schaffen.Das zum Weltkulturerbe der UNESCO zählende Geburtshaus des Reformators Martin Luther (1483-1546) war Mitte des 15. Jahrhunderts gebaut und zwischen November 2005 und März 2007 um einen Anbau in dänischem Backstein erweitert worden. Seitdem beherbergt es die Dauerausstellung «Von. Read More..