Musik: Eine Million Dollar für Manuskript von John Lennon

New York (dpa) - Für eine Million Dollar ist ein von John Lennon handgeschriebener Text eines Beatles-Songs versteigert worden. Ein zunächst unbekannter Käufer bot am Freitag in New York beim Auktionshaus Sotheby's die umgerechnet gut 800 000 Euro für die Zeilen, die der vor 30 Jahren ermordete Beatle 1967 für «A Day In The Life» geschrieben hatte. Die Experten hatten mit nicht mehr als 800 000 Dollar gerechnet. Der Zettel ist von Lennon auf beiden Seiten ungleichmäßig beschrieben, immer wieder sind Wörter gestrichen oder hervorgehoben.Das Blatt gehörte laut Sotheby's Mal Evans. Der Engländer hatte sich bei den Beatles vom Türsteher zum Roadmanager hochgearbeitet. Als er 1976 in Los Angeles, offenbar im Drogenrausch, ein Luftgewehr auf Polizisten richtete, wurde er erschossen.«A. Read More..

Paul McCartney betritt Neuland

Der britische Musiker Sir Paul McCartney hat im Laufe seiner Karriere bereits unzählige Popsongs geschrieben, aber noch keine klassische Ballettmusik. Das scheint sich Angaben der «Sun» zufolge aber gerade zu ändern, obwohl der 68-Jährige noch nicht detailliert über das Projekt sprechen wollte. Er sagte: «Ich finde es immer interessant, Sachen zu machen, die ich noch nie gemacht habe.» Als er das Angebot bekam, habe er nicht lange nachgedacht und einfach zugesagt. Vor bald 20 Jahren hat er allerdings schon einmal einen Ausflug in die Klassik unternommen und das Orchesterstück «The Liverpool Oratario» komponiert.

Paul McCartneys Tochter Mary ist verheiratet

Berlin (ddp). Mary McCartney (40), Tochter von Paul McCartney, hat sich heimlich getraut. In einer kleinen Zeremonie in London hat die Beatles-Tochter ihrem Freund Simon Aboud (44) ohne väterliche Unterstützung das Jawort gegeben, wie der Branchendienst «Female First» berichtete. Der frischgebackene Ehemann gab die Neuigkeit später auf einer Internetseite bekannt. «Wir haben am Samstag geheiratet. Nur wir und die Kinder. Ein herrlicher Tag», schrieb Aboud. Mary McCartney ist das älteste von drei Kindern aus Paul McCartneys (68) erster Ehe mit seiner verstorbenen Frau Linda Eastman. Das frisch vermählte Paar, das einen knapp zwei Jahre alten Sohn miteinander hat, gab sich an genau der gleichen Stelle das Jawort wie Linda und Paul McCartney im. Read More..

[Gossip] Ex-Frau von Paul McCartney: Heather Mills will Kind adoptieren

Heather Mills (42), Ex-Frau von Sir Paul McCartney, denkt über eine Adoption nach. «Ich möchte kein weiteres Kind bekommen, weil die Welt bereits zu überbevölkert ist, aber ich könnte vielleicht eines adoptieren», sagte das Ex-Model der Tageszeitung «Daily Express». Heather Mills hat bereits eine sechsjährige Tochter mit dem früheren Beatles-Star. Das Paar wurde 2008 nach sechs Jahren Ehe geschieden. Mills soll nach eigenen Angaben eine Abfindung in Höhe von 32 Millionen Euro zugesprochen bekommen haben. blogtainment/maa/ddp ___________________________________ Noch mehr Blogtainment gefällig? Begeistert von diesem Artikel? Na denn: Folgt Blogtainment.de bei Twitter!

Obama ehrt Paul McCartney für Lebenswerk

Paul McCartney (67) wird am 2. Juni für sein Lebenswerk von US-Präsident Barack Obama geehrt. Der Ex-Beatle erhält nach Angaben im Weißen Haus den renommierten Gershwin-Preis der US-Nationalbibliothek.Die Auszeichnung wird von einem Konzert im Ostflügel des Präsidentenhauses begleitet. Die Ausstrahlung eines Mitschnitts ist für Juli im US-Fernsehen geplant.Die Bibliothek des US-Kongresses stiftet den Preis zum dritten Mal. Er ist nach dem Komponisten George Gershwin und seinem Bruder Ira benannt und ehrt das Lebenswerk von Liederschreibern. Damit wurden bereits Stevie Wonder und Paul Simon gewürdigt.

Paul McCartney will im Baumarkt seine Ruhe

Der britische Musiker Paul McCartney steht ständig unter Beobachtung. Wo immer er auftaucht, wird er von Fans angesprochen und muss Autogramme geben. Das macht er auch meistens, doch wenn er im Baumarkt ist, möchte er einfach mal in Ruhe gelassen werden. «Ich sage dann: 'Es tut mir wirklich leid, ich kaufe gerade ein, und Sie wissen ja auch, wie Kerle beim Shoppen sind - nicht sehr gut. Ich suche gerade Nägel von acht Zentimetern Länge, und ich werde sie nicht finden, wenn ich mit Ihnen plaudere und fotografiert werde'», zitiert die «Sun» den 67-Jährigen. Die meisten Leute verstünden seine Position und ließen ihn nach dem freundlichen Nein auch in Ruhe, führte der Ex-Beatle im Interview mit Radio 4 aus. «Ich bin endlich erwachsen geworden und dabei ist mir bewusstgeworden, dass. Read More..

Beatles-Legenden mit Lampenfieber: Paul McCartney machen Konzerte noch immer nervös

Der britische Sänger und Songwriter Paul McCartney hat zugegeben, dass ihn Auftritte vor einer kleineren Menschenmenge nervös machen. Vor vielen Leuten auf Festivals aufzutreten sei dagegen kein Problem, sagte der Musiker in einem Interview mit dem Radiosender "Absolute Radio". Beispielsweise bei kleineren Wohltätigkeitsfeiern wisse man nie, wer da im Zuschauerraum sitze und ob das Publikum die Musikrichtung überhaupt mag, so der Künstler weiter. Paul McCartney erlangte weltweiten Ruhm als Bassist und Sänger der Beatles und gilt als einer der erfolgreichsten Songwriter in der Popgeschichte. Bereits in den 1970er Jahren startete er eine erfolgreiche Solokarriere. blogtainment/maa/dts ___________________________________ Noch mehr Blogtainment gefällig? Begeistert von. Read More..

John Lennon: Sotheby’s versteigert Lennon-Songtext

Der von John Lennon handgeschriebene Text des Beatles-Songs «A Day In The Life» soll im Juni in New York versteigert werden. Das Auktionshaus Sotheby's erhofft sich einen Verkaufspreis von 700 000 Dollar (gut 535 000 Euro) für das Stück Papier. Der Zettel ist von Lennon auf beiden Seiten ungleichmäßig beschrieben, immer wieder sind Wörter gestrichen oder hervorgehoben. Das Blatt gehörte laut Sotheby's Mal Evans. Der Engländer hatte sich bei den Beatles vom Türsteher zum Roadmanager hochgearbeitet. Als er 1976 in Los Angeles, offenbar im Drogenrausch, ein Luftgewehr auf Polizisten richtete, wurde er erschossen.«A Day In The Life» ist, wie viele Beatles-Klassiker, eine Gemeinschaftsarbeit von Lennon und Paul McCartney. Während McCartney in dem Song betont triviale Dinge verarbeitet,. Read More..