Lena auf allen Kanälen: Meyer-Landrut führt Download-Charts auch in Spanien und Holland an

Lena Meyer-Landrut erobert auch die Charts in anderen europäischen Ländern. Neben den Download-Charts in Deutschland, Österreich und der Schweiz ist Lena auch in den Niederlanden und Spanien auf Platz 1. Das teilte "media-control" am Montag mit. In Belgien schafft es "Satellite" als zweitbeliebtester Grand-Prix-Download auf Platz zehn des aktuellen Trend-Rankings. Der belgische Beitrag "Me And My Guitar" von Tom Dice steigt hier bis auf Platz eins empor. In Italien, das nicht am Grand Prix teilnahm, erreicht Lena mit Rang 91 als einzige Eurovisions-Kandidatin eine Platzierung in den Download-Trend-Charts. Einzig in Frankreich taucht "Satellite" nicht in der Hitliste auf. Hier kam der heimische Beitrag "Allez Ola Olé" von Jessy Matador (Platz 25) am besten an. blogtainment/maa/dts

Lena überall: Lena führt Download-Charts auch in Spanien und Holland an

Lena Meyer-Landrut erobert auch die Charts in anderen europäischen Ländern. Neben den Download-Charts in Deutschland, Österreich und der Schweiz ist Lena auch in den Niederlanden und Spanien auf Platz 1. Das teilte "media-control" am Montag mit. In Belgien schafft es "Satellite" als zweitbeliebtester Grand-Prix-Download auf Platz zehn des aktuellen Trend-Rankings. Der belgische Beitrag "Me And My Guitar" von Tom Dice steigt hier bis auf Platz eins empor. In Italien, das nicht am Grand Prix teilnahm, erreicht Lena mit Rang 91 als einzige Eurovisions-Kandidatin eine Platzierung in den Download-Trend-Charts. Einzig in Frankreich taucht "Satellite" nicht in der Hitliste auf. Hier kam der heimische Beitrag "Allez Ola Olé" von Jessy Matador (Platz 25) am besten an. blogtainment/maa/ddp. Read More..

[TV] Teenager und TV: Mädchen glotzen mehr als Jungen

Überaschendes Ergebnis einer neuen Studie zum Fernseh-Konsum in Deutschland: Das erste Mal seit 1995 konsumieren Mädchen zwischen drei und 13 Jahren mehr TV als gleichaltrige Jungen. Während die Sehdauer weiblicher Minderjähriger durchschnittlich um sieben Minuten auf 102 Minuten zunimmt, liegt der Fernseh-Konsum der Jungen wie im Vorjahreszeitraum unverändert bei 95 Minuten. Diese Daten stammen aus einer neuen Studie der Media Control aus Baden-Baden für die ersten drei Monate 2010. Anhand des "GfK-Meters", der die Fernsehnutzung von ausgewählten Haushalten für jedes Familienmitglied ermittelt, wurde ein Potenzial von rund 7,1 Millionen Kindern von drei bis 13 erhoben. blogtainment/maa/