[Happy Birthday] Nix da mit Tote Hose: Campino wird heute 48, Meryl Streep wird 61, Sonya Kraus 37

Als die Toten Hosen Ostern 1982 in Bremen ihr erstes Konzert gaben, konnte noch niemand absehen, dass sie sich zu einem der langlebigsten Acts in der deutschen Musikszene entwickeln würden. Damals war ihr Sänger Campino 19 Jahre alt. Heute wird er 48. Zum alten Eisen lässt sich Andreas Frege, wie Campino bürgerlich heißt, nicht werfen, auch wenn er inzwischen schon ein bisschen in die Jahre gekommen ist. Das Älterwerden scheint für den Frauenschwarm ohnehin keine Frage addierter Geburtstage, sondern vielmehr eine der inneren Haltung zu sein, und die hat er sich in den fast 30 Jahren mit den Punk-Rockmusikern aus Nordrhein-Westfalen bewahrt, mag sich auch der Zeitgeist geändert haben. Schon als er vor acht Jahren in sein fünftes Lebensjahrzehnt eintrat, hat der gebürtige Düsseldorfer. Read More..

Amanda Seyfried ist wieder solo

New York (ddp). US-Schauspielerin Amanda Seyfried hat Glück im Beruf und Pech in der Liebe. Die vielbeschäftigte 24-Jährige («Das Leuchten der Stille») und ihr sieben Jahre älterer britischer Freund Dominic Cooper haben ihre Fernbeziehung beendet, wie eine Quelle der Zeitschrift «People» sagte. Eine Versöhnung sei aber nicht ausgeschlossen. Das Paar hatte sich 2007 während der Dreharbeiten zum Abba-Musical «Mamma Mia!» mit Meryl Streep kennengelernt, in dem sie Verlobte gespielt hatten. Cooper soll dem Bericht zufolge während einer Party beim Filmfestival in Cannes gerade der Schauspielerin Lindsay Lohan nähergekommen sein. Lohan und Seyfried hatten gemeinsam in der Highschool-Satire «Girls Club - Vorsicht bissig!». Read More..

Opa-Cowboy: Hollywood-Legende Clint Eastwood feiert am 31. Mai seinen 80. Geburtstag

Mit neun Filmen von Clint Eastwood feiert das Erste den 80. Geburtstag des Altmeisters. Den Auftakt macht am 5. Juni - fünf Tage nach Eastwoods Ehrentag - der Western «Hängt ihn höher», wie der Sender am Dienstag mitteilte. Unter den folgenden jeweils samstags ausgestrahlten Filmen sind auch Eastwoods Regiedebüt «Sadistico - Wunschkonzert für einen Toten» und das Melodram «Brücken am Fluss» mit Meryl Streep. Die neueren Werke des Oscar-Preisträgers («Million Dollar Baby») zählen nicht zu der Reihe. ddp

Hollywood-Star Meryl Streep ist äußerst selbstkritisch

Meryl Streep (60), Hollywoodstar, betrachtet ihre schauspielerische Leistung selbstkritisch. Nicht alle ihre Filme seien preisverdächtig, sagte sie dem Magazin «Stylist». «Ich fühle mich sehr privilegiert, sehr glücklich und zufrieden, aber ich glaube nicht, dass jeder Film, den ich gedreht habe, großartig ist», sagte die zweifache Oscar-Preisträgerin. In den vergangenen zweieinhalb Jahren habe sie soviel gearbeitet, dass sie sich nun ein Jahr Auszeit gönne. «Manchmal muss man nach einer solchen Anstrengung die Dinge erst einmal sacken lassen und das Feld ein Jahr brach liegen lassen, so wie es die Landwirte tun», sagte sie. Zuletzt war sie in den Filmen «Julia & Julia» und «Wenn Liebe so einfach wäre» zu sehen. (sho) blogtainment/maa/ddp / Foto: ddp

Forever young: Hollywood-Star Meryl Streep ist von ihrer anhaltenden Karriere überrascht

Meryl Streep (60), Hollywood-Schauspielerin, ist von ihrer anhaltenden Karriere überrascht. Frauen über 40 würden in Hollywood gewöhnlich ausgemustert, sagte die Oscar-Preisträgerin «Vanity Fair». «Es ist unglaublich: Ich bin 60 und spiele die Hauptrolle in romantischen Komödien. Bette Davis würde sich im Grab herumdrehen», sagte sie dem US-Magazin. «Sie hat es geschafft, diese gläserne Decke zu durchbrechen und auch als ältere Frau ein großer Star zu bleiben - das ist zuvor noch nie passiert», erklärte Regisseur Mike Nichols der Zeitschrift. Er hatte Streep in seinen Filmen «Silkwood», «Sodbrennen» und «Grüße aus Hollywood» besetzt. Zuletzt war Meryl Streep unter anderem in der Musicalverfilmung «Mamma Mia!» und in «Julie & Julia» zu sehen. (ddp/sho)