Fußball hatte die Nase vorn

Die Fußball-Weltmeisterschaft spielte im deutschen Fernsehen auch am Mittwochabend die erste Geige, wenn auch Rekordquoten ausblieben. Das Spiel zwischen Gastgeber Südafrika und Uruguay (0:3) verfolgten ab 20.30 Uhr in der ARD nach Senderangaben 11,59 Millionen Zuschauer (Marktanteil: 38,5 Prozent).Dahinter schlug sich am besten das ZDF, das mit dem TV-Liebesfilm «Kreuzfahrt ins Glück: Hochzeitsreise nach Griechenland» ab 20.15 Uhr 4,48 Millionen Zuschauer (14,8 Prozent) verbuchte. Die RTL-Reihe «Helfer mit Herz» interessierte 2,49 Millionen Menschen (8,5 Prozent), der Sat.1-Katastrophenfilm «Die Hitzewelle» 2,06 Millionen (6,9 Prozent) und die Vox-Krimiserie «Criminal Intent» 1,86 Millionen (6,4 Prozent).Die WM-Begegnung Spanien gegen die Schweiz (0:1) sahen um 16 Uhr 6,62 Millionen. Read More..

ARD-Komödie vor «Aktenzeichen XY»

Die schwarze ARD-Komödie «Seine Mutter und ich» hat sich am Mittwochabend beim deutschen TV-Publikum gegen das ZDF-Kriminalmagazin «Aktenzeichen XY... ungelöst» und das Halbfinale von Heidi Klums Wettbewerb «Germany's next Topmodel» durchgesetzt. Den ARD-Film sahen nach Senderangaben 5,48 Millionen Zuschauer (19,4 Prozent), den ZDF-Klassiker 4,88 Millionen (17,3 Prozent) und die ProSieben-Suche nach dem schönsten Model 2,87 Millionen (9,3 Prozent). In der für den Privatsender wichtigen Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen lag der Marktanteil für ProSieben bei 18,8 Prozent.In der Gesamtzuschauergruppe (ab drei Jahren) platzierte sich die Vox-Krimiserie «Criminal Intent» mit 2,59 Millionen Zuschauern (9,3 Prozent), die RTL-Reihe «Helfer mit Herz» mit 2,57 Millionen (9,3 Prozent). Read More..