Sat.1 sucht «Deutschlands Meisterkoch»

Sat.1 startet im Herbst die Castingshow «Deutschlands Meisterkoch». Vorbild ist nach Angaben des Senders das australische Format «Masterchef». 1500 Hobbyköche haben sich mit selbstkreierten Gerichten beworben. 12 Kandidaten schafften es in die Endrunde mit acht Folgen, die jeweils um 20.15 Uhr laufen. Die Finalisten ziehen in ein «Koch-Loft» und müssen verschiedene Herausforderungen, im Castingdeutsch «Challenges» genannt, meistern. In der Jury sitzen die Köche Tim Raue (Berlin), Nelson Müller (Essen) und Thomas Jaumann (Koblenz).

«Carmen» als Musical in Hersfeld uraufgeführt

Man stelle sich vor: Es ist Weltpremiere - und das Publikum pfeift drauf. Applaus spendete es aber schon für die zweite der drei großen Premieren bei den 60. Bad Hersfelder Festspielen. Einige Zuschauer erhoben sich voller Begeisterung von den Sitzen, einige wenige warfen Blumen auf die Bühne. Doch die Akteure schauten nach der Uraufführung von «Carmen - Ein deutsches Musical» am späten Mittwochabend auf spärlich besetzte Reihen. Dabei hat das Stück das Potenzial zum Publikumsmagneten.«500 freie Plätze fand ich merkwürdig», sagte der Star des Abends. Anna Montanaro war enttäuscht darüber, dass es in der mehr als 1500 Zuschauer fassenden Stiftsruine «nicht wirklich voll» war. Das hätte die Festspielleitung eigentlich hinbekommen müssen. Angesichts der «vielen Probleme». Read More..

Politiker fordern Heidi-Kabel-Platz

Zur Erinnerung an die Volksschauspielerin Heidi Kabel (1914-2010) haben Politiker einen Heidi-Kabel-Platz in Hamburg gefordert. «Heidi Kabel hat einen festen Platz in den Herzen aller Hamburger. Deswegen ist es nur recht und billig, einen Platz in Hamburg nach ihr zu benennen», sagte der Grünen-Politiker Farid Müller in Hamburg. Als Ort schlage er den bisherigen Hachmannplatz am Hauptbahnhof gegenüber dem neuen Ohnsorg-Theater vor. «Es wäre eine angemessene Würdigung, wenn die Adresse ihres Theaters dann Heidi-Kabel-Platz hieße», meinte Müller. Auch Ohnsorg-Intendant Christian Seeler begrüße die Initiative.

Fussball-WM: Kati Witt fiebert mit deutscher Nationalmannschaft mit – per Internet

Die Eiskunstlauf-Weltmeisterin Kati Witt hat beim gestrigen Spiel gegen Australien im Internet live mit der deutschen Nationalmannschaft mitgefiebert. "Toooooooorrrrrrr!!!!!!!!!! yippie", schrieb die 44-Jährige kurz nach dem ersten Treffer von Lukas Podolski in ihrem Internetblog. Als später auch noch Miroslav Klose einen Treffer landete, jubelte Witt: "Tooooooooooooooooooooorrrrrrrrrrrr.........Mannnoooomannoomann". "Tooooooorrrrrr........Nee,was für ein Weltmeisterschaftsauftakt!!!!! Hammer", feierte die Eiskunstläuferin das dritte Tor durch Thomas Müller, um gleich darauf Cacau mit "Das gibt es doch nicht.....4:0", zu gratulieren. "Glückwunsch an unser junges Team ,haben sie echt bravourös gemacht", schrieb Witt nach dem Schlusspfiff. blogtainment/wes/dts ___________________________________. Read More..

[Musik] [TV] Bundesverdienstkreuz für Lena Meyer-Landrut und Stefan Raab?

Nach dem deutschen Sieg beim Grand Prix in Oslo haben Politiker von CDU und FDP das Bundesverdienstkreuz für Lena Meyer-Landrut und Stefan Raab gefordert. Der Vorsitzende der Jungen Union (JU), Philipp Missfelder, sagte der "Bild-Zeitung" (Montagausgabe): "Stefan Raab und Lena haben zusammen den Grand Prix gerettet und Deutschland einzigartig präsentiert. Ich schlage dem Herrn Bundespräsidenten deshalb beide für das Bundesverdienstkreuz vor." CDU-Medienexperte Marco Wanderwitz sagte der "Bild-Zeitung", beide hätten in Europa beeindruckt und sollten deshalb das Verdienstkreuz erhalten. FDP-Medienexperte Burkhardt Müller-Sönsken: "Lena hat mit ihrem Song in wenigen Minuten alle fasziniert. Sie hat es absolut verdient, das Bundesverdienstkreuz zu erhalten." blogtainment/maa/dts . Read More..

20 Jahre Festspiele Mecklenburg-Vorpommern

Matthias von Hülsen wird als Flüchtlingskind in Ostholstein groß. Sein Sandkastenfreund heißt Justus Frantz. Der eine wird später Kinderarzt, der andere Pianist und Dirigent. Doch auch der Mediziner hat ein Faible für Musik. Er baut das Schleswig- Holstein-Musikfestival mit auf. Wenige Wochen nach der Grenzöffnung fahren Frantz und Hülsen in den Osten und gründen etwas Neues, das «Musikfest in Mecklenburg und Vorpommern», die heutigen Festspiele Mecklenburg-Vorpommern.Was am 13. Mai 1990 klein begann, ist in den 20 Jahren seither zu einem der größten Klassikfestivals bundesweit geworden, mit 55 000 Besuchern und Stammgästen wie der Star-Geigerin Julia Fischer. Auch der weltweit gefragte Cellist Daniel Müller-Schott kommt jeden Sommer, der Geigen-Virtuose Daniel Hope hat sogar. Read More..

Theaterpreis Berlin für Margit Bendokat

Die Schauspielerin Margit Bendokat ist am Sonntag mit dem Theaterpreis Berlin 2010 ausgezeichnet worden. Bendokat steht seit 45 Jahren auf der Bühne des Deutschen Theaters Berlin. Die 66-Jährige arbeitete mit Regisseuren wie Alexander Lang, Einar Schleef, Heiner Müller, Dimiter Gotscheff, Jürgen Gosch und Nicolas Stemann. Den mit 20 000 Euro dotierten Preis erhielt Bendokat von der Stiftung Preußische Seehandlung für ihre herausragenden Verdienste um das deutschsprachige Theater.Bendokat übe auf Regisseure und das Publikum eine magnetische Anziehung aus, heißt es in der Begründung der Jury. «Man bewundert ihre unzerstörbare schauspielerische Naivität - die Frau mit der einprägsamen, zerbrechlichen, mädchenhaft-kindlichen Stimmkraft, glasklar und fremdartig zugleich.»Am Deutschen. Read More..

Quentin Tarantino leitet Jury in Venedig

Der amerikanische Star-Regisseur, Produzent und Drehbuchautor Quentin Tarantino leitet in diesem Jahr die Jury des Internationalen Filmfestivals von Venedig. Festivaldirektor Marco Müller hatte den 47-jährigen Tarantino («Pulp Fiction», «Kill Bill») vorgeschlagen.Die Jury wird vom 1. bis 11. September am Lido die Filme im 67. Wettbewerb begutachten und dann am Ende den Goldenen Löwen für den besten Streifen des Festivals vergeben. Tarantino hatte zuletzt mit «Inglourious Basterds» einen Welterfolg. Er gilt als einer der originellsten und kreativsten Regisseure des heutigen Kinos. www.labiennale.org

Köhler würdigt Herta Müller als «Unbeugsame»

Literaturnobelpreisträgerin Herta Müller ist mit dem Großen Verdienstkreuz mit Stern ausgezeichnet worden, einer der höchsten Ehrungen der Bundesrepublik Deutschland. Bundespräsident Horst Köhler würdigte Müller zur Verleihung am Donnerstag im Schloss Bellevue als «im wahrsten Sinne des Wortes Unbeugsame». Er erinnerte an ihre Kindheit im deutschsprachigen Banat in Rumänien und an Müllers Erfahrungen mit der Diktatur.«Das Gedächtnis der Leiden und der Unterdrückung ist bei Ihnen nicht nur eine persönliche traurige oder bittere Erinnerung, sondern drückt eine dezidiert politische Haltung aus», sagte Köhler laut Redetext. «Deswegen erheben Sie Ihre Stimme auch laut und deutlich, wenn Diktaturen verharmlost werden, wenn Verbrechen, Terror, Verrat vertuscht werden sollen, wenn. Read More..

Der letzte Band von Zadeks Erinnerungen

Dreibändige Memoiren kennt man in Deutschland eigentlich nur von Kanzlern oder ähnlichen Größen der Geschichte. Aber auch Peter Zadek machte es nicht darunter. Und hat Recht damit, denn er zählt ohne Zweifel zu den bedeutendsten Theatermachern des 20. Jahrhunderts und hat entsprechend viel zu erzählen. So auch im jetzt erschienenen letzten Teil seiner dreibändigen Memoiren «Die Wanderjahre 1980-2009» (Kiepenheuer & Witsch) nach «My Way 2004» und «Die heißen Jahre 1970-1980» aus dem Jahr 2006.Zuletzt schildert der im Sommer 2009 im Alter von 83 Jahren gestorbene Zadek seine späten beruflichen Triumphe und Niederlagen und auch persönliche Krisen vor allem in Hamburg und Berlin verbunden mit allgemeinen kritischen Betrachtungen der Theaterszene dieser Jahre - oft voller Resignation.. Read More..