Kontakte gegen Cash – «Fergie» vermittelt Ex-Mann

Die Ex-Schwiegertochter der Queen, Sarah Ferguson, hat Geschäftskontakte zu ihrem geschiedenen Mann Prinz Andrew verkauft. «Fergie», Herzogin von York, gestand am Montag, von einem als Geschäftsmann getarnten Reporter 500 000 Pfund (575 000 Euro) verlangt zu haben. Eine versteckte Kamera filmte den Deal, den das Boulevardblatt «News of the World» im Internet veröffentlichte. Nun ist Andrew nicht irgendein «Royal». Der zweite Sohn der Queen ist seit 2001 Großbritanniens Sonderbotschafter für internationalen Handel und Investitionen. Die rothaarige «Fergie» brachte damit die Regierung und das Königshaus in Erklärungsnot. Prinz Andrew war auf dem Rückflug von einer Wirtschaftsreise in Asien, als der Skandal bekannt wurde. «Fergie» feierte zu dem Zeitpunkt mit ihrer Tochter. Read More..

Ex-Schwiegertochter der Queen «Fergie» soll Kontakt zu Ex-Mann verkauft haben

Die Ex-Schwiegertochter der Queen, Sarah Ferguson (50), soll Geschäftskontakte zu ihrem geschiedenen Mann Prinz Andrew verkauft haben. «Fergie», Herzogin von York, habe von einem als Geschäftsmann getarnten Reporter 500 000 Pfund (575 000 Euro) verlangt. Das berichtete das Boulevardblatt «News of the World». Die Beweislage sei erdrückend. Eine versteckte Kamera filmte den Deal. Nun ist Andrew nicht irgendein «Royal». Der zweite Sohn der Queen ist seit 2001 Großbritanniens Sonderbotschafter für internationalen Handel und Investitionen. Die rothaarige «Fergie» hat damit die Regierung und das Königshaus in Erklärungsnot über ihre Käuflichkeit gebracht. Die Betroffenen gaben am Sonntag keinen Kommentar zu dem Bericht ab. Die Boulevardzeitung begann ihre Recherche nach. Read More..

Jessica Alba lässt was anbrennen

Für einige Aufregung sorgte Hollywood-Schauspielerin Jessica Alba (29) in einem New Yorker Hotel, weil ihr offensichtlich die Fischstäbchen anbrannten. Sie wollte laut «New York Post» eigentlich ihrer knapp zweijährigen Tochter Honor Marie Warren ein Abendessen zubereiten, konnte aber in dem trendigen Smyth Hotel anscheinend den Herd nicht bedienen. «Der Feueralarm im ganzen Haus ging los. Der Rauch war so schlimm, dass die Feuerwehr kommen musste. Die anderen Gäste waren ziemlich sauer», sagte ein Insider der «New York Post». Alba hält sich zum Tribeca Film Festival in New York auf, wo sie ihren neuen Streifen «The Killer Inside Me» vorstellte.