[Sexy] Halbnackt im Clubhaus: Lady Gaga beim Baseball

Nicht ihr verlorenes Spiel beschäftigt die Baseballer New York Yankees derzeit, sondern die Popsängerin Lady Gaga: Die 24-Jährige war am Wochenende in das Clubhaus der Sportler eingedrungen - wie in ihren Videos halbnackt, berichteten US-Medien. Nach einem zunächst ausgesprochenen Stadionverbot ruderte das Management der Yankees zurück: Prominente seien nach wie vor gern gesehen bei den Spielen, auch Lady Gaga - nur bitte nicht in der Umkleidekabine und schon gar nicht nach Niederlagen.Nach Angaben der «New York Post» hatte sich Lady Gaga am Freitagabend das Spiel angesehen, das die Yankees aus der New Yorker Bronx gegen ihren Erzrivalen Met's aus dem Stadtteil Queens verloren. Dabei habe sie außer einem flüchtig zusammengeknoteten Hemd nur schwarze Unterwäsche und eine Netztrumpfhose. Read More..

«Hurricane»-Festival in WM-Stimmung

Fußballbegeisterte Musikfans haben an diesem Wochenende ein Problem. Im Fernsehen locken die Vorrundenspiele der Fußball-Weltmeisterschaft in Südafrika. Gleichzeitig stehen beim «Hurricane»-Festival im niedersächsischen Scheeßel Rock-Größen wie The Strokes, Beatsteaks, Mando Diao und Billy Talent auf der Bühne. Doch zum Glück haben die Veranstalter mitgedacht: Auf dem Gelände im Kreis Rotenburg lädt eine Leinwand zum Public Viewing. «Wer alle Spiele sehen will, kann auf dem Campingplatz verweilen und dort gucken. Man muss nichts verpassen», sagte Alexandra Mierau vom Organisationsteam. Vor allem zum Festival-Beginn am Freitag werden sich die Zuschauer vor der Leinwand drängen. Gegen Mittag spielt nämlich die deutsche Nationalmannschaft gegen Serbien.Anschließend brauchen. Read More..

Helen Mirren gibt die Queen

Die britische Schauspielerin Helen Mirren, die 2007 für ihre Rolle als Elizabeth II. in «Die Queen» einen Oscar erhielt, weiß um die Aufgaben einer Monarchin. Wie das Boulevardblatt «The Sun» im Web berichtet, hat die 64-Jährige jetzt den wohl bekanntesten New Yorker Obdachlosen geadelt - wenn auch nur inoffiziell. Wie es üblich ist, kniete Craig «Radioman» Schwartz vor der Aktrice nieder und nahm unter dem freiem Himmel Manhattans den Ritterschlag entgegen. Schwartz ist bereits in drei Dutzend Hollywood-Filmen aufgetreten, so auch in «Kopfgeld - Einer wird bezahlen» (1996) und in «Godzilla» (1998).

«Ich bin nicht dazu erzogen worden, zweitklassig zu sein»

Berlin (ddp). «Avatar»-Schauspielerin Zoe Saldana ist nach ihrer Kindheit im New Yorker Stadtteil Queens leicht zufriedenzustellen. Danach «sind Sie von einem Haus, das mehr als ein Badezimmer hat, einen begehbaren Kleiderschrank und eine gut funktionierende Küche besitzt, tief beeindruckt», sagte die 31-Jährige der «Welt am Sonntag». In anderen Bereichen ihres Lebens stellt Saldana aber höhere Ansprüche. «Ich bin nicht dazu erzogen worden, zweitklassig zu sein», sagte die Schauspielerin. Sie sei gern der Sidekick, aber nicht ständig: «Es geht nicht darum, der Mittelpunkt zu sein, aber zu dem zu stehen, was man will.» ddp

Begnadeter Verhüller: Künstler Christo wird 75

Das größte Unglück wäre für ihn, sagte Christo einmal, seine Augen oder seine Frau zu verlieren. Im November traf den Verpackungskünstler dieser Schicksalsschlag, seine Frau Jeanne-Claude starb, nach fast einem halben Jahrhundert Ehe und mehr als einem halben Jahrhundert gemeinsamer Arbeit. Eigentlich wollten die Künstler, die beide am 13. Juni 1935 geboren wurden, jetzt ihren «150. Geburtstag» feiern. Stattdessen plant der zu den wichtigsten modernen Künstlern seiner Zeit gehörende Christo nun sein neuestes Projekt allein.Begonnen hatte die Ehe wie eine Mischung aus Boris Pasternak und Barbara Cartland: Er besticht mit 300 Dollar einen Grenzer und flüchtet in einem Güterwagen aus dem sozialistischen Bulgarien. Sie wird als Tochter einer adligen Mutter in Casablanca in die französische. Read More..

Afrika-Musical «Fela» Favorit bei den Tonys

Afrika regiert nicht nur die Fußballwelt, sondern dürfte jetzt auch am Broadway das Zepter übernehmen. «Fela», das schmissige Musical über den Nigerianer Fela Kuti, führt die Riege der Favoriten bei der 64. Tony-Gala in New York an. Die wichtigsten Theaterpreise der USA werden an diesem Sonntag (Montag 0200 MESZ) in der Radio City Music Hall verliehen. Das Musical «Memphis» hat acht Gewinnchancen. Auf einen Tony darf auch die Oscar-Preisträgerin Catherine Zeta-Jones für ihr Broadway- Debüt als Sängerin in «A Little Night Music» hoffen.Bei den Theaterstücken geht das Zwei-Mann-Drama «Red» über den Expressionisten Mark Rothko mit sieben Nominierungen ins Rennen. Der zweifache Oscar-Gewinner Denzel Washington könnte für seine Rolle als verbitterter Ex-Sportler in dem Drama. Read More..

Zerstörte Synagogen: Malen zum Erinnern

Mindestens 2500 Synagogen sind in ganz Deutschland am Abend des 9. November 1938 in Flammen aufgegangen. Mit einer Bilderserie der von den Nazis zerstörten jüdischen Bethäuser setzt der Freiburger Maler Alexander Dettmar der Barbarei einen Akt des künstlerischen Erinnerns entgegen.Rund 100 seiner Synagogen-Motive, die zuvor im New Yorker Leo-Baeck-Institut zu sehen waren, sind vom 13. Juni bis 15. August im Preußenmuseum in Wesel und im Jüdischen Museum Westfalen in Dorsten ausgestellt. «Kein anderer Maler, weder vor noch nach den Zerstörungen von 1938, hat je die deutschen Synagogen in einem großen Zyklus vorgestellt», sagt der Direktor des Preußenmuseums, Veit Veltzke, zu der außergewöhnlichen Doppelausstellung des mit dem Ernst-Barlach-Preis geehrten Malers.Ob das kleine, verschwundene. Read More..

Barock-Oper «Montezuma» eröffnet Kampnagel-Saison

Mit der Barock-Oper «Montezuma» von Carl Heinrich Graun eröffnet die Hamburger Kulturfabrik Kampnagel die Spielzeit 2010/2011. Das Stück über die Eroberung Mexikos inszeniert der mexikanische Regisseur Claudio Valdés Kuri. «Mit "Montezuma" liefert Kampnagel einen eigenen Beitrag zu den Bicentenario-Feiern 2010 in Lateinamerika», sagte Intendantin Amelie Deuflhard in Hamburg. Der argentinische Barock-Spezialist Gabriel Garrido dirigiert ein internationales Sänger- und Musikensemble aus Lateinamerika und Europa. Zuvor ist die Produktion beim Festival Theater der Welt und in Madrid zu sehen.«Wir werden weiter unser Konzept verfolgen, große Produktionen neben experimentellen Projekten zu präsentieren», sagte Deuflhard. Dabei werde das Programm nicht nach Sparten, sondern thematisch. Read More..

Alex Katz in der Wiener Albertina

Alex Katz (82), dessen Werk sich irgendwo zwischen modernem Realismus und Pop-Art bewegt, gilt als einer der bedeutendsten amerikanischen Maler unserer Zeit. Im Herbst 2009 schenkte der gebürtige New Yorker sein gesamtes druckgrafisches Werk der Albertina in Wien. Das Museum widmet Katz jetzt eine große Ausstellung mit rund 150 Druckgrafiken, Cut-outs (bemalte bzw. bedruckte Aluminium-Silhouetten) sowie Künstlerbüchern. Die Schau umfasst eine repräsentative Auswahl von Werken, die von den 1960er Jahren bis heute reichen. Neben großflächigen Porträts sind auch zahlreiche Landschaftsbilder zu sehen. Die Ausstellung «Alex Katz - Prints» bleibt noch bis zum 29. August geöffnet. www.albertina.at

Künstler-Porträts von John Jonas Gruen im Whitney

Der US-Fotograf und Autor John Jonas Gruen (Jahrgang 1926) hat viele New Yorker Künstler vor der Linse gehabt: Willem de Kooning, Jasper Johns, Yoko Ono, Fairfield Porter, Larry Rivers, Marisol und Felix Gonzalez-Torres gehörten zu seinen Sujets der vergangenen fünf Jahrzehnte. Das New Yorker Whitney Museum of American Art besitzt Hunderte von Gruens Porträts in seiner eigenen Sammlung. Eine Auswahl zeigt die Ausstellung «Facing the Artist: Portraits by John Jonas Gruen» noch bis zum 8. August. http://whitney.org/Exhibitions/JohnJonasGruen