Internet: Web-Netzwerk Facebook verunsichert Nutzer mit Datenschutz-Wirrwarr

Claudia gefällt's nicht mehr bei Facebook. Die IT- Beraterin ist verunsichert von den wechselnden Datenschutz- Bestimmungen und denkt über einen Ausstieg nach.«Du weißt einfach nicht, was die wissen und wofür es verwendet wird», sagt die 31- Jährige, «die ganze Sache ist sehr intransparent».Vielen Nutzern geht es derzeit ähnlich. Facebook hat wegen seiner Regeln zur Privatsphäre schon seit Jahren Ärger, in jüngster Zeit ist die Kritik am Online-Giganten aber immer lauter geworden - selbst in den USA, wo Datenschutz traditionell eine geringere Rolle spielt als in Europa. Denn mehrere Änderungen aus den vergangenen Monaten sorgen dafür, dass die einst privat anmutende Plattform immer öffentlicher wird.Der Druck wächst. Die Mitgliederzahlen brechen zwar nicht ein. Mehr als 400. Read More..

ROUNDUP/Panne: Websites mit ‚.de‘-Adressen nicht erreichbar

Wegen einer technischen Panne konnten am Mittwoch zeitweilig zahlreiche Internetadressen mit der Endung ".de" nicht aufgerufen werden. Das Problem trat gegen 13.30 Uhr auf und wurde anderthalb Stunden später behoben, sagte eine Sprecherin der zentralen Registrierungsstelle Denic. Diese verwaltet die mehr als 13 Millionen Adressen mit der Deutschland-Kennung. Die Gründe waren zunächst unbekannt. Die Organisation kündigte noch für Mittwoch eine Erklärung an. Durch die Panne kam es auch zu massiven Störungen im E- Mail-Verkehr.Die Panne lag vermutlich an einem Fehler im Domainnamen-System (DNS), das als Telefonbuch des Internets gilt. Es übersetzt Domainnamen wie bundestag.de in eine für den Computer lesbare Adresse. Die DNS-Server haben offenbar Anfragen von Nutzern gar nicht oder falsch. Read More..