Paul McCartney betritt Neuland

Der britische Musiker Sir Paul McCartney hat im Laufe seiner Karriere bereits unzählige Popsongs geschrieben, aber noch keine klassische Ballettmusik. Das scheint sich Angaben der «Sun» zufolge aber gerade zu ändern, obwohl der 68-Jährige noch nicht detailliert über das Projekt sprechen wollte. Er sagte: «Ich finde es immer interessant, Sachen zu machen, die ich noch nie gemacht habe.» Als er das Angebot bekam, habe er nicht lange nachgedacht und einfach zugesagt. Vor bald 20 Jahren hat er allerdings schon einmal einen Ausflug in die Klassik unternommen und das Orchesterstück «The Liverpool Oratario» komponiert.

[Gossip] Ex-Frau von Paul McCartney: Heather Mills will Kind adoptieren

Heather Mills (42), Ex-Frau von Sir Paul McCartney, denkt über eine Adoption nach. «Ich möchte kein weiteres Kind bekommen, weil die Welt bereits zu überbevölkert ist, aber ich könnte vielleicht eines adoptieren», sagte das Ex-Model der Tageszeitung «Daily Express». Heather Mills hat bereits eine sechsjährige Tochter mit dem früheren Beatles-Star. Das Paar wurde 2008 nach sechs Jahren Ehe geschieden. Mills soll nach eigenen Angaben eine Abfindung in Höhe von 32 Millionen Euro zugesprochen bekommen haben. blogtainment/maa/ddp ___________________________________ Noch mehr Blogtainment gefällig? Begeistert von diesem Artikel? Na denn: Folgt Blogtainment.de bei Twitter!

Obama ehrt Paul McCartney für Lebenswerk

Paul McCartney (67) wird am 2. Juni für sein Lebenswerk von US-Präsident Barack Obama geehrt. Der Ex-Beatle erhält nach Angaben im Weißen Haus den renommierten Gershwin-Preis der US-Nationalbibliothek.Die Auszeichnung wird von einem Konzert im Ostflügel des Präsidentenhauses begleitet. Die Ausstrahlung eines Mitschnitts ist für Juli im US-Fernsehen geplant.Die Bibliothek des US-Kongresses stiftet den Preis zum dritten Mal. Er ist nach dem Komponisten George Gershwin und seinem Bruder Ira benannt und ehrt das Lebenswerk von Liederschreibern. Damit wurden bereits Stevie Wonder und Paul Simon gewürdigt.

Paul McCartney will im Baumarkt seine Ruhe

Der britische Musiker Paul McCartney steht ständig unter Beobachtung. Wo immer er auftaucht, wird er von Fans angesprochen und muss Autogramme geben. Das macht er auch meistens, doch wenn er im Baumarkt ist, möchte er einfach mal in Ruhe gelassen werden. «Ich sage dann: 'Es tut mir wirklich leid, ich kaufe gerade ein, und Sie wissen ja auch, wie Kerle beim Shoppen sind - nicht sehr gut. Ich suche gerade Nägel von acht Zentimetern Länge, und ich werde sie nicht finden, wenn ich mit Ihnen plaudere und fotografiert werde'», zitiert die «Sun» den 67-Jährigen. Die meisten Leute verstünden seine Position und ließen ihn nach dem freundlichen Nein auch in Ruhe, führte der Ex-Beatle im Interview mit Radio 4 aus. «Ich bin endlich erwachsen geworden und dabei ist mir bewusstgeworden, dass. Read More..

Beatles-Legenden mit Lampenfieber: Paul McCartney machen Konzerte noch immer nervös

Der britische Sänger und Songwriter Paul McCartney hat zugegeben, dass ihn Auftritte vor einer kleineren Menschenmenge nervös machen. Vor vielen Leuten auf Festivals aufzutreten sei dagegen kein Problem, sagte der Musiker in einem Interview mit dem Radiosender "Absolute Radio". Beispielsweise bei kleineren Wohltätigkeitsfeiern wisse man nie, wer da im Zuschauerraum sitze und ob das Publikum die Musikrichtung überhaupt mag, so der Künstler weiter. Paul McCartney erlangte weltweiten Ruhm als Bassist und Sänger der Beatles und gilt als einer der erfolgreichsten Songwriter in der Popgeschichte. Bereits in den 1970er Jahren startete er eine erfolgreiche Solokarriere. blogtainment/maa/dts ___________________________________ Noch mehr Blogtainment gefällig? Begeistert von. Read More..

Nie wieder Heiraten: Heather Mills, Ex-Frau von Paul McCartney hat die Schnauze voll von der Ehe

Heather Mills (42), Ex-Frau von Paul McCartney, will nach ihrem Rosenkrieg mit dem früheren Beatle nie wieder heiraten. «Keine Hochzeiten mehr, nicht für mich, nein», wurde die 42-Jährige, die seit anderthalb Jahren wieder liiert sein soll, von der britischen Zeitung «Sun» zitiert. Mills ist gerade aus der britischen Eislauf-Fernsehshow «Dancing on Ice» ausgeschieden. Für die Zukunft würde sie gern ihre eigene Reality-Sendung moderieren, wie sie sagte. Im Sinn hat sie dabei ein Format, in dem Prominente mit den Herausforderungen konfrontiert werden, mit denen Menschen mit Behinderungen täglich umgehen müssen. Sie stehe derzeit mit mehreren Fernsehsendern darüber in Gesprächen. Mills war nach einem Unfall ein Unterschenkel amputiert worden. Für ihre Ehe mit McCartney hat sie. Read More..

Ex-Beatle Paul McCartney: Heather Mills war mein größter Fehler

Paul McCartney (67), Ex-Beatle, empfindet die Hochzeit mit seiner Ex-Frau Heather Mills (41), als seinen größten Fehler der vergangen zehn Jahre. Nur über die gemeinsame Tochter Beatrice (6) sei der Sänger froh. «Solche Dinge passieren halt. Aber ich versuche die positiven Dinge zu sehen, und das ist meine wunderbare Tochter aus der Beziehung», sagte McCartney dem US-Magazin «OK!» Paul und Heather heirateten 2002 und ließen sich 2008 scheiden. Der «Yesterday»-Sänger musste rund 30 Millionen Euro an seine Ex-Frau zahlen. (ddp/ktr)

Stella McCartney und mit Rockstar Morrissey entwerfen Schuh-Kollektion.

Stella McCartney (38), britische Modedesignerin, entwirft gemeinsam mit Rockstar Morrissey (50) eine Schuhkollektion. Die beiden erklärten Vegetarier wollen lederfreies Schuhwerk auf den Markt bringen, berichtet die britische Tageszeitung «Daily Mail». «Wir sind zwar noch in einem frühen Stadium des Projektes, aber die Schuhe könnten bereits im kommenden Jahr präsentiert werden», sagte die Tochter des Musikers Paul McCartney dem Blatt. Auch die R&B-Sängerin und Tierschutzaktivistin Leona Lewis (24) sei bereits an Stella McCartney herangetreten, um sich als Designerin von fell- und lederfreier Bekleidung zu versuchen, berichtete kürzlich die britische Ausgabe des Modemagazins «Vogue». (blogt/ddp/sho)

„Take That“ Revival: Robbie Williams heult wie ein Schloßhund

Fast 15 Jahre nach ihrer Trennung hat Sänger Robbie Williams am Donnerstagabend in London erstmals wieder mit seinen Ex-Kollegen von Take That auf der Bühne gestanden. Anders als vielfach spekuliert sangen die fünf Musiker allerdings keinen ihrer gemeinsamen Songs. Die Benefizveranstaltung wurde vielmehr von der aktuellen Besetzung von Take That mit Gary Barlow, Mark Owen, Howard Donald und Jason Orange eröffnet, die ihren Hit «Greatest Day» vortrugen. Danach sagte Barlow britischen Medienberichten zufolge zu den rund 4500 Zuschauern in der Royal Albert Hall: «Was für ein perfekter Abend, um einen alten Freund vorzustellen.» Williams erschien auf der Bühne, umarmte unter dem Jubel des Publikums jeden seiner früheren Bandkollegen und sang zwei Lieder seines neuen Albums «Reality. Read More..

"Take That" Revival: Robbie Williams heult wie ein Schloßhund

Fast 15 Jahre nach ihrer Trennung hat Sänger Robbie Williams am Donnerstagabend in London erstmals wieder mit seinen Ex-Kollegen von Take That auf der Bühne gestanden. Anders als vielfach spekuliert sangen die fünf Musiker allerdings keinen ihrer gemeinsamen Songs. Die Benefizveranstaltung wurde vielmehr von der aktuellen Besetzung von Take That mit Gary Barlow, Mark Owen, Howard Donald und Jason Orange eröffnet, die ihren Hit «Greatest Day» vortrugen. Danach sagte Barlow britischen Medienberichten zufolge zu den rund 4500 Zuschauern in der Royal Albert Hall: «Was für ein perfekter Abend, um einen alten Freund vorzustellen.» Williams erschien auf der Bühne, umarmte unter dem Jubel des Publikums jeden seiner früheren Bandkollegen und sang zwei Lieder seines neuen Albums «Reality. Read More..