Cheryl Cole kämpft um ihr Zuhause

Im ersten Trennungsschock hat die englische Popsängerin Cheryl Cole (26) zwar gesagt, dass sie keinerlei Ansprüche gegen ihren zukünftigen Ex-Mann Ashley Cole (29) stellen wolle. Inzwischen hat sie es sich aber offenbar anders überlegt. Wie der «Daily Star» im Internet meldet, möchte Cheryl, die die Scheidung eingereicht hat, zumindest das ehemals gemeinsam bewohnte Herrenhaus in der Grafschaft Surrey haben. Das Ehepaar hatte es 2008 für 3,5 Millionen Pfund (4,2 Millionen Euro) erstanden. Ein Insider sagte: «Cheryl will nirgendwo anders leben. Erst dachte sie, sie wolle es nicht und lieber einen Neubeginn versuchen. Aber sie hat das Haus eingerichtet, und auch wenn sie in letzter Zeit viel weg war, ist es ihre Basis, wenn sie in England ist.»

Cheryl Cole will angeblich nicht auf die Villa verzichten

London (ddp). Popsängerin Cheryl Cole will nach ihrer Scheidung von Fußballspieler Ashley Cole nun offenbar doch nicht alles ihrem Ex-Mann überlassen. Die 26-Jährige kämpfe darum, weiter in der einst von ihnen gemeinsam bewohnten Villa in der Grafschaft Surrey wohnen zu können, berichtete die Onlineausgabe der britischen Boulevardzeitung «Daily Star». Eine nicht näher benannte Quelle sagte dem Blatt: «Cheryl möchte nirgendwo anders leben.» Zuerst habe sie sich eher danach gefühlt, woanders einen Neuanfang zu machen. Dann habe sie aber gemerkt, wie sehr das Anwesen, das die beiden 2008 für angeblich 3,5 Millionen Pfund (rund 4,2 Millionen Euro) gekauft haben, zu ihrem Zuhause geworden sei. Zunächst hatte es geheißen,. Read More..

Blumen für Polke – Feldmann-Retro in Düsseldorf

In dem ab Samstag (bis 22. August) präsentierten Überblick über rund 40 Schaffensjahre entpuppt sich Hans-Peter Feldmann mit seinen Installationen aus Alltagsgegenständen oder Collagen eigener und gefundener Fotos als listiger «Eulenspiegel» der Kunstszene.Ein Strauß fahlbunter Wicken in trüber Glasvase auf einem Museumssockel, daneben ein Stuhl in zweifelhaftem Bauernhaus-Stil: «1941-2010 Sigmar Polke» verkündet die Beschriftung. Den Erinnerungsort an den gerade gestorbenen Künstlerkollegen Polke hat Hans-Peter Feldmann direkt an den Eingang seiner großen Retrospektive in der Düsseldorfer Kunsthalle platziert. Oftmals halten sich in Feldmanns kuriosen Arrangements, wie beim letzten Gruß an Polke, Humor und Horror subtil die Waage. Eine sensible Portion Hintersinn machte die. Read More..

Schauspieler Adrien Brody speckt ab: «Ich weiß, dass niemand an mich denkt, wenn es um Actionhelden geht»

Schauspieler Adrien Brody (37) hat für die Hauptrolle in dem Actionfilm «Predators» 30 Pfund zugenommen. Brody, der sich als «von Natur aus eher dünn» bezeichnet, verriet in einem Interview der Illustrierten «InStyle», dass es «ein Klacks» gewesen sei, sich die Muskeln anzutrainieren, im Vergleich zu damals, als er das Rauchen aufgab. «Nichts ist mir je so schwer gefallen», sagte er. Brody sagte, dass er Herausforderungen brauche. «Ich weiß, dass niemand an mich denkt, wenn es um Actionhelden geht, und mein Bizeps ist weiß Gott nicht angeboren», sagte Brody, der für die Titelrolle in «Der Pianist» den Oscar erhalten hatte. Allerdings glaube er, dass Helden sich nicht nur über Muskeln definierten, sondern durch über innere Stärke. Er selbst ist sich seiner Männlichkeit. Read More..

Ansturm auf neues Apple iPhone – Vergriffen bis Juli

Apple bricht mit der neuesten Version seines iPhone alle Rekorde. Der Handy-Alleskönner in seiner mittlerweile vierten Auflage war binnen 24 Stunden ausverkauft. Wer sich jetzt erst für ein iPhone 4 entscheidet, muss mehrere Wochen warten. Die Telekom als deutscher Apple-Partner vertröstete ihre Kunden am Donnerstag (17. Juni) pauschal auf den Juli. Als in Deutschland, den USA und drei weiteren Ländern am Dienstag die Online-Shops für das iPhone 4 öffneten, gingen mehr als 600 000 Vorbestellungen ein. Das brachte die Websites zum Abstürzen. Auch bei der Telekom ging zwischenzeitlich gar nichts mehr. In den Apple-Läden in den USA bildeten sich Menschenschlangen. «Das war die größte Anzahl an Vorbestellungen, die wir jemals an einem Tag hereinbekommen haben», verkündete. Read More..

Leona Lewis spendierte Drinks

Die britische Sängerin Leona Lewis («Bleeding Love») hält sich für gewöhnlich von Alkohol fern. Nach ihrem Auftritt in Londons O2-Arena wollte sich die 25-jährige aber nicht lumpen lassen und gab für ihre gesamte Entourage Drinks und Cocktails aus. Wie der «Daily Star» im Internet berichtet, hatte Leona am Ende des Abends 7 000 Pfund (knapp 8 500 Euro) auf der Rechnung. Ein Freund erzählte, dass die großzügige Gastgeberin gern mal einen Schluck Champagner, aber bestimmt nicht regelmäßig trinke. «Sie hat das erste Mal ein Konzert als Headliner in der Arena gegeben, und als Londonerin wollte sie das mit Freunden und Familie gebührend feiern.»

Cheryl Cole ist «Frau des Jahres»

Seit sie sich von Fußballspieler Ashley Cole (29) getrennt hat, läuft es für seine Noch-Ehefrau Cheryl (26) wieder bestens. Wie die «Sun» in ihrer Online-Ausgabe meldet, hat das «Glamour»-Magazin die Popsängerin jetzt sogar als «Frau des Jahres» ausgezeichnet. Überreicht wurde der Award vom kalifornischen «Sex and the City»-Schönling Jason Lewis (38) in London. Cheryl trug bei der Preisverleihung ein knapp geschnittenes Sommerkleidchen aus fließendem Stoff des britischen Star-Designers Julien MacDonald. Das gute Stück soll 25 000 Pfund (rund 30 000 Euro) gekostet haben.

Diana-Kleid verzaubert Käufer bei Auktion

Ein legendäres Abendkleid von Prinzessin Diana hat auch Käufer bei einer Auktion in London regelrecht verzaubert: Die schwarze, tief ausgeschnittene Robe ging für 192 000 Pfund (rund 234 000 Euro) weg.Das war fast viermal so viel wie erwartet. Ein chilenisches Modemuseum erhielt beim Mode-Auktionshaus Kerry Taylor am Dienstag den Zuschlag für das Kleid.Diana hatte damit im Jahr 1981 international für Aufsehen gesorgt. Sie trug es kurz nach ihrer Verlobung mit Prinz Charles bei einer Feier in London. Das Auktionshaus hatte einen Preis von 50 000 Pfund erwartet.Diana war erst 19 Jahre alt, als sie das Outfit trug. Die Veranstaltung war der erste offizielle Termin, den sie mit Charles wahrnahm. Die Medien kürten Diana darauf zum glamourösesten Mitglied der Königsfamilie. Die Designer. Read More..

Robbie Williams macht Verlust

Wie es aussieht, wird der Verkauf seines Herrenhauses in der Grafschaft Wiltshire ein Minusgeschäft für Robbie Williams (36). Das Boulevardblatt «The Sun» meldet zumindest, dass der britische Entertainer das Anwesen mit Pool und eigenem Tennisplatz für nur noch 7,5 Millionen Pfund (fast 8,8 Millionen Euro) auf dem Markt anbietet. Vor gut einem Jahr hatte er es für 8,2 Millionen Pfund (annähernd 9,6 Millionen Euro) erworben. Williams trennt sich von der Immobilie, weil er es vorzieht, mit seiner amerikanischen Lebensgefährtin Ayda Field (31) in Kalifornien zu leben. Ein erster Interessent an der Immobile hat sein Angebot inzwischen zurückgezogen.

Klimts unfertiges Frauenbildnis bei Auktion

Eines der letzten Bilder des österreichischen Malers Gustav Klimt kommt unter den Hammer. Das «Frauenbildnis (Porträt Ria Munk III)» soll 14 bis 18 Millionen Pfund (derzeit 16,5 bis 21,2 Mio Euro) bei einer Versteigerung im Juni in London einbringen, teilte das Auktionshaus Christie's mit. Das Lentos-Museum in Linz hatte das dritte Bild einer Trilogie im vergangenen Jahr den Erben des ursprünglichen Besitzers zurückgegeben. Die Nazis hatten es 1941 beschlagnahmt. Gustav Klimt (1862-1918) hatte drei Versuche für die Auftragsarbeit gestartet. Ria Munk ist die Nichte seiner Mäzenin Serena Lederer.