Fussball-WM: Niederlande besiegt Japan mit 1:0

Bei der Fußballweltmeisterschaft in Südafrika haben sich die Mannschaften der Niederlande und von Japan mit 1:0 getrennt. Die Niederländer zeigten eine insgesamt schwache Vorstellung, konnten sich aber doch mit minimalem Aufwand gegen die Japaner durchsetzen. Damit bleiben die Niederländer auf Platz 1 in der Gruppe E und sichern sich den Einzug in das Achtelfinale. Japan bleibt vorerst auf Platz 2. blogtainment/wes/dts ___________________________________ Noch mehr von der Fussball-WM in Südafrika bei Blogtainment. Begeistert von diesem Artikel? Follow Blogtainment Twitter!

[Musik] Fußball-Fieber in den Musik-Charts

Die Fußball-WM hat auch die Musik-Hitparade im Griff: Fünf Fußball-Songs stehen in den Top Ten der Download-Charts der abgelaufenen Woche, wie das Marktforschungsunternehmen Media Control mitteilte. Insgesamt seien 71 Prozent der Top-Ten-Downloads Fußball-Hits.An der Spitze der Download-Hitparade stehen «Waka Waka» von Shakira, «Wavin' Flag» von K'naan und «Helele» von Velile und Safri Duo. Als bester Neueinsteiger platzierte sich das Kabinenlied der deutschen Nationalelf, «Fackeln im Wind 2010» von Bushido Feat. Kay One, auf Platz fünf. Der neuaufgelegte 2006er WM-Hit «54, 74, 90, 2010» der Sportfreunde Stiller steht auf Platz zehn.Außerdem ist OneRepublic mit dem ZDF-WM-Titel «Marchin' On» neu auf Rang 19 eingestiegen; und die Studenten-Spaß-Formation Uwu Lena liegt mit. Read More..

«Carmen» als Musical in Hersfeld uraufgeführt

Man stelle sich vor: Es ist Weltpremiere - und das Publikum pfeift drauf. Applaus spendete es aber schon für die zweite der drei großen Premieren bei den 60. Bad Hersfelder Festspielen. Einige Zuschauer erhoben sich voller Begeisterung von den Sitzen, einige wenige warfen Blumen auf die Bühne. Doch die Akteure schauten nach der Uraufführung von «Carmen - Ein deutsches Musical» am späten Mittwochabend auf spärlich besetzte Reihen. Dabei hat das Stück das Potenzial zum Publikumsmagneten.«500 freie Plätze fand ich merkwürdig», sagte der Star des Abends. Anna Montanaro war enttäuscht darüber, dass es in der mehr als 1500 Zuschauer fassenden Stiftsruine «nicht wirklich voll» war. Das hätte die Festspielleitung eigentlich hinbekommen müssen. Angesichts der «vielen Probleme». Read More..

Lösung für Berliner Kudamm-Bühnen in Sicht

Für die traditionsreichen Berliner Kudamm-Bühnen zeichnet sich jetzt doch noch eine einvernehmliche Lösung ab. Stararchitekt David Chipperfield habe mit einem neuen Entwurf Berlins Regierenden Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) und die Theaterleitung überzeugt, teilte die Senatskanzlei mit. Ein Ende des lange anhaltenden Streits um die Investorenpläne für die Traditionsbühnen ist damit in Sicht. Das Gelände bekommt dem Plan zufolge eine Fußgängerpassage vom Kudamm aus und einen neuen öffentlichen Platz an der Uhlandstraße. Die zwei Theater werden durch eine neue Bühne ersetzt. Wowereit war gegen den Vorschlag Chipperfields, das Theater in eine Seitenstraße zu verlegen. Nun ist am Kurfürstendamm ein «großzügiger» Eingang mit Panoramaterrasse geplant. Die neue Bühne soll. Read More..

Politiker fordern Heidi-Kabel-Platz

Zur Erinnerung an die Volksschauspielerin Heidi Kabel (1914-2010) haben Politiker einen Heidi-Kabel-Platz in Hamburg gefordert. «Heidi Kabel hat einen festen Platz in den Herzen aller Hamburger. Deswegen ist es nur recht und billig, einen Platz in Hamburg nach ihr zu benennen», sagte der Grünen-Politiker Farid Müller in Hamburg. Als Ort schlage er den bisherigen Hachmannplatz am Hauptbahnhof gegenüber dem neuen Ohnsorg-Theater vor. «Es wäre eine angemessene Würdigung, wenn die Adresse ihres Theaters dann Heidi-Kabel-Platz hieße», meinte Müller. Auch Ohnsorg-Intendant Christian Seeler begrüße die Initiative.

Sieger im plattdeutschen Erzählwettbewerb geehrt

Die Sieger des niederdeutschen Erzählwettbewerbs «Vertell doch mal!» sind in Hamburg ausgezeichnet worden. Der 1. Preis mit 1000 Euro ging an Martha-Luise Lessing aus Trappenkamp bei Kiel.Die vier Radio-Landesprogramme des Norddeutschen Rundfunks (NDR) hatten zusammen mit dem Ohnsorg-Theater in Hamburg aufgerufen, Geschichten zum Thema «Hartpuckern» («Herzklopfen») einzuschicken. Insgesamt gingen 1800 Erzählungen ein. Die 25 besten erscheinen als Buch im Wachholtz-Verlag Neumünster.Elise Andresen-Bunjes aus Rotenburg an der Wümme (Niedersachsen) kam auf Platz zwei (750 Euro). Den dritten Preis (500 Euro) erhielt Volker Krüger aus dem nordfriesischen Bordelum. Elke de Witt aus Dornumersiel (Niedersachsen) schaffte es auf den vierten Platz (350 Euro). Platz fünf (250 Euro) ging an. Read More..

[Crime] Pokerturnier: Mutmaßlicher Berliner Pokerräuber erneut festgenommen

Wenige Tage vor Prozessbeginn wegen des Überfalls auf ein Berliner Pokerturnier ist der mutmaßliche Hauptbelastungszeuge erneut festgenommen worden. Der Ende März unter Auflagen auf freien Fuß gesetzte 21-jährige Tatverdächtige sei am Donnerstagabend in der Friedrichstraße gefasst worden, berichtete das Internetportal «Morgenpost Online». Ein Polizeisprecher bestätigte auf ddp-Anfrage die Festnahme. Anlass sind dem Bericht zufolge Raubstraftaten, die der junge Mann bereits vor dem Überfall auf das Pokerturnier am Potsdamer Platz im März 2010 begangen haben soll. Er sollte am Freitag einem Haftrichter vorgeführt werden. Vier Männer hatten am 6. März Deutschlands größtes Pokerturnier in einem Luxushotel am Potsdamer Platz überfallen. Als die Täter bewaffnet und maskiert. Read More..

Sido beißt sich in den Charts fest

Sido hat einen Lauf: Zwar musste sich der Berliner Rapper Li-La-Lena geschlagen geben, aber mit seinem Album «MTV Unplugged - Live aus'm MV» (CD/DVD) landete er direkt auf dem zweiten Platz der Charts.Nirvana, Grönemeyer, Bob Dylan: Es sind die ganz Großen im Pop, denen eine besondere Ehre zuteil wird: ein Akustik-Konzert in der Unplugged-Reihe des Musiksenders MTV. Dass sich mit Sido nun auch ein Protagonist des umstrittenen Berliner Rap darunter findet, ist kurios: Unlängst noch konnten Hauptstadt-Rapper froh sein, wenn ihre oftmals anzüglichen Videos überhaupt bei MTV liefen. Die Zeiten haben sich geändert: Bushido (31) darf sein Leben verfilmen, Sido, der einst mit Songs wie «Mein Block» reüssierte, eine Unplugged-Sendung aufnehmen.«MTV Unplugged» habe ihm gezeigt, so Sido,. Read More..

Meyer-Landrut,wieder Platz 1 der Album-Charts

Der Erfolg verleiht ihr Flügel: Wenige Tage nach ihrem spektakulären Sieg beim Eurovision Song Contest hat Lena Meyer-Landrut die Spitze der deutschen Albumcharts zurückerobert. Das Debüt-Album der 19-Jährigen («My Cassette Player») liegt damit nach Angaben des Marktforschungsinstituts Media Control vor Sido, dem höchsten Neueinsteiger der Woche. Der Berliner Rapper kam mit seinem Album «MTV Unplugged - Live aus'm MV» direkt auf den zweiten Platz der Charts. Lena war bereits Mitte Mai mit ihrem Album von null auf eins gestürmt und zwischendurch nur eine Woche von den Fantastischen Vier von der Spitze verdrängt worden.Zu den Top Fünf der deutschen Album-Charts gehört auch die britische Sängerin Katie Melua. Mit ihrem dritten Album «The House» singt sich die 25-Jährige auf. Read More..

Eurovision Song Contest: Die große Bürde Titelverteidigung

Wer will das überhaupt? Ganz Deutschland erlebt eine Lena-Manie, sie hat Millionen Menschen mit ihrer unbekümmerten Art bezaubert und die Sensation geschafft. Und nun hat es sich Stefan Raab offensichtlich in den Kopf gesetzt, die 19-Jährige nochmal zum Eurovision Song Contest zu schicken. Doch Vorsicht: Ein Titel kann eine Bürde - schon häufig sind Sieger gestrauchelt, wenn sie ihr Glanzstück wiederholen wollten. Das gilt auch beim Eurovision Song Contest.«Wenn Deutschland Fußball-Weltmeister ist, würden wir doch auch nicht sagen, bei der WM im eigenen Land sind wir nicht dabei», sagte Raab in Köln. Doch der von ihm bemühte Fußballvergleich hinkt. Nur zwei Weltmeister konnten ihre Titel bisher verteidigen - 1938 Italien und 1962 Brasilien. Der Grand Prix scheint da ein noch härteres. Read More..