60. Hersfelder Festspiele eröffnet

Die 60. Bad Hersfelder Festspiele sind mit einem feierlichen Festakt und der Premiere von «Wilhelm Tell» eröffnet worden. Die bis zum 8. August laufende Jubiläumssaison des Freilicht-Theaterfestivals steht unter dem Leitmotiv «Europa». Die Festspiele müssten «größer und internationaler gedacht werden», sagte der neue Intendant Holk Freytag in der Stiftsruine zu seinen Zielen.In der größten romanischen Kirchenruine Europas zeigte Freytag am Abend eine eigene Inszenierung von Friedrich Schillers Drama «Wilhelm Tell». Bei der insgesamt gelungenen Premiere präsentierte der vom Staatsschauspiel aus Dresden gekommene und für vier Jahre verpflichtete Intendant eine moderne Version des Klassikers mit einigen Überraschungseffekten.Die etwa 1500 Zuschauer in der nicht ausverkauften. Read More..

Bugnotti Bella Figura: Ein brandneuer Klassiker

Der Amerikaner Terry Crook macht aus seiner Vorliebe für Auto-Klassiker der 30er Jahre ein Geschäft: Er ist Inhaber des Karrosseriebauers Delahaye USA und fertigt dort recht frei interpretierte Nachbauten früherer Luxuscoupés und Cabrios. Sein jüngstes Projekt ist ein eleganter Zweitürer im Stil des Bugatti 57S, dessen Premiere Crook für den Concours d'Elegance Mitte August im kalifornischen Pebble Beach ankündigte. Mit Rücksicht auf die Markenrechte, die mittlerweile beim VW-Konzern liegen, nennt er seinen Entwurf Bugnotti Bella Figura.Das Auto bekommt einen Rahmen mit rund 3,20 Metern Radstand, über den sich eine 4,98 Meter lange Karosserie aus nur mit Klarlack überzogenen Karbonfasern spannt. Wie beim Vorbild sind die Kotflügel weit geschwungen, die Motorhaube erscheint ungewöhnlich. Read More..

Sarah Jessica Parker trauert um Alexander McQueen

Die amerikanische Schauspielerin Sarah Jessica Parker hat die London-Premiere der Kinokomödie «Sex and the City 2» zum Anlass genommen, um an den im Februar gestorbenen britischen Designer Alexander McQueen zu erinnern. Das meldet die «Daily Mail» auf ihrer Website. Die 45-Jährige, die als Stilikone gilt und eigener Aussage zufolge eng mit McQueen befreundet war, trug zu dessen Ehren eine seiner Kreationen: ein trägerloses, tiefschwarzes Kleid, dazu eine Trauerbinde am rechten Oberarm und eine Kopfbedeckung aus schwarzem Tüll. «Das hier ist für dich. Ich vermisse dich sehr», schickte sie einen letzten Gruß an den Designer. Einen Tag vor der Beerdigung seiner Mutter hatte McQueen vor gut drei Monaten Selbstmord begangen.

Gaming: Gamescom öffnet am 18. August in Köln mit vielen Weltneuheiten

Die größte europäische Computerspielemesse Gamescom in Köln soll im August noch mehr Besucher anziehen als bei ihrer Premiere im vergangenen Jahr. «Damals waren es 245 000, jetzt hoffen wir auf 245 000 plus X.» Das sagte der Geschäftsführer der Kölner Messegesellschaft, Oliver P. Kuhrt, der Nachrichtenagentur dpa. Dazu beitragen sollten unter anderem zahlreiche Soft- und Hardware-Premieren sowie eine engere Verzahnung mit einem begleitenden Festival in der Innenstadt. Die Ausstellerzahl werde wie im Vorjahr bei etwa 460 liegen. Alle relevanten Branchengrößen hätten zugesagt. Gezeigt werden vor allem neue oder weiterentwickelte Spiele. Bei den technischen Highlights stehen Themen wie 3D und intuitive Steuergeräte für Konsolen im Mittelpunkt. «Ich hoffe, dass die Besucher. Read More..

John Neumeiers Umsetzung der «Kameliendame»: Premiere am Dienstag in New York

John Neumeiers Umsetzung der «Kameliendame» wird an der New Yorker Metropolitan Opera aufgeführt. Premiere ist am Dienstag (25. Mai), wie das Hamburg Ballett, deren Choreograf Neumeier ist, am Freitag mitteilte. Derzeit befinde sich der 68-Jährige mit einem Team von Ballettmeistern in New York, um die letzte Phase der Einstudierung zu begleiten. Bei der Premiere werden die Ersten Solisten des American Ballet Theatre, Julie Kent und Roberto Bolle, die Rolle der Marguerite und des Armand übernehmen. Bei den anderen Aufführungen werden sie auch von Irina Dvorovenko und Cory Stearns sowie Diana Vishneva und Marcelo Gomes getanzt. »Die Kameliendame« ist das zweite Werk von John Neumeier, das von einer US-amerikanischen Compagnie ins Repertoire übernommen wird. »Die kleine Meerjungfrau«. Read More..

Mammut-Werk «Carlos» feiert in Cannes Premiere

Außer Konkurrenz feiert am heutigen Mittwoch das Mammut-Werk «Carlos» von Olivier Assayas in Cannes Premiere. Mehr als fünfeinhalb Stunden dauert der Film über den Aufstieg und Fall des legendären Terroristen. Im Spätsommer soll eine abgespeckte Form mit gut zweieinhalb Stunden Länge in die deutschen Kinos kommen. Zudem werden heute die Wettbewerbsfilme «Poetry» von Lee Chang-dong (Südkorea) und «My Joy» des ukrainischen Regisseurs Sergei Loznitsa an der Croisette ihre Premiere haben.

Peter Stein und Robert Wilson am Berliner Ensemble

Peter Steins Inszenierung von Sophokles' «Oidipous auf Kolonos» wird in der nächsten Spielzeit einer der Höhepunkte am Berliner Ensemble (BE) sein.Stein bringt den antiken Stoff mit Klaus Maria Brandauer in der Titelrolle auf die Bühne. Brandauer war bereits Hauptdarsteller in Steins Großprojekt «Wallenstein» und in seiner Inszenierung von «Der zerbrochne Krug». Den Sophokles-Text hat Stein neu übersetzt. Premiere wird am 25. August sein, wie BE-Intendant Claus Peymann am Mittwoch ankündigte.US-Regisseur Robert Wilson wird an der einstigen Brecht-Bühne in der nächsten Saison Wedekinds «Lulu» zeigen. Premiere ist im April 2011. Peymann selbst inszeniert Mark Ravenhills Stück «Shoot/Get Treasure/Repeat». «Ein Autor, den ich im Prinzip nicht mag», meinte Peymann. Das neue. Read More..

Eckart von Hirschhausen hinter Nebel

Die Premiere des neuen ARD-Hauptabend-Moderators Eckart von Hirschhausen fiel mittelprächtig aus.Gemessen an der Resonanz des Gesamtpublikums unterlag er mit der Familienshow «Frag doch mal die Maus», die früher Jörg Pilawa (geht zum ZDF) präsentierte, seiner ZDF-Kollegin Carmen Nebel, schlug aber gleichzeitig den ProSieben-Entertainer Stefan Raab.Die ZDF-Show «Willkommen bei Carmen Nebel» schalteten ab 20.15 Uhr nach Senderangaben 5,27 Millionen Zuschauer (18,2 Prozent) ein. Für Hirschhausens ARD-Show interessierten sich 4,32 Millionen Menschen (14,7 Prozent), für «Schlag den Raab» 3,75 Millionen (16,4 Prozent). Dahinter platzierte sich Sonja Zietlows RTL-Show «Die 25 unglaublichsten Geschichten der Welt» mit 3,50 Millionen Zuschauern (11,9 Prozent).Die Shows lösten jedoch. Read More..

Frag doch mal die Maus

Sein Lampenfieber hält sich in Grenzen. Nach vielen Jahren auf Kabarettbühnen und Auftritten für mehrere TV-Sender hat Eckart von Hirschhausen an diesem Samstag Premiere auf dem besten ARD-Sendeplatz. Um 20.15 Uhr sind Promis wie Grand-Prix-Teilnehmerin Lena Meyer-Landrut, Schauspielerin Jutta Speidel oder Komiker Wigald Boning dabei, wenn der 42-Jährige sein Debüt als Moderator der Familien-Unterhaltungsshow «Frag doch mal die Maus» gibt. «Das passt wunderbar zu dem, was ich seit 15 Jahren mache, nämlich Wissenschaft und Unterhaltung verbinden. Bisher auf der Bühne und im Buch, jetzt im Fernsehen», sagt der Mediziner und Comedian.«Die Sendung ist gut, so wie sie ist, wir müssen da nichts neu erfinden.» Hintergrund der Hirschhausen-Premiere: Quoten-Garant Jörg Pilawa fängt. Read More..

TV-Quoten: Erfolgreiche «Polizeiruf»-Premiere für Sarnau und Hübner

Berlin (ddp). Anneke Kim Sarnau und Charly Hübner sind am Sonntagabend erfolgreich als neues Ermittlerduo des «Polizeiruf 110» gestartet. Durchschnittlich schalteten 8,32 Millionen Zuschauer den ersten Fall «Einer von uns» ein und brachten dem Sender einen Marktanteil von 24 Prozent. Damit holte das Rostocker Team die bisherigen «Polizeiruf»-Bestwerte dieses Jahres. Beim jungen Publikum der 14- bis 49-Jährigen waren 2,3 Millionen (15,6 Prozent) dabei. (ddp)