Herforder stimmen über Kunstwerk ab

Seit Monaten streiten die Herforder über zwei Riesenpylone, die in der nordrhein-westfälischen Stadt aufgestellt werden sollen. Am 13. Juni können die rund 52 000 Wahlberechtigten (ab 16 Jahren) nun darüber abstimmen, teilte das Museum Marta mit. Die rund 5,5 Meter hohen Skulpturen - «Safety Cones» - des US-Künstlers Dennis Oppenheim sind Teil eines Projekts, mit dem die fünf früheren Stadttore wieder ins Bewusstsein gerückt werden sollen. Kauf, Installation und Pflege gewährleistet die ortsansässige Wemhöner-Stiftung. Oppenheims Fiberglas-Skulpturen sollen an das frühere Bergertor erinnern und zehn Jahre lang an der heute vielbefahrenen Kreuzung stehen. Das Konzept «Fünf Tore/Fünf Orte» war 2006 im Museum Marta erarbeitet worden.Der Stadtrat hatte die von Sponsoren finanzierte. Read More..