Sido bei «MTV Unplugged»

Berlin (dpa) ­ Nirvana, Grönemeyer, Bob Dylan: Es sind die ganz Großen im Pop, denen eine besondere Ehre zuteil wird: ein Akustik-Konzert in der Unplugged-Reihe des Musiksenders MTV. Dass sich mit Sido nun auch ein Protagonist des umstrittenen Berliner Rap darunter findet, ist kurios: Unlängst noch konnten Hauptstadt-Rapper froh sein, wenn ihre oftmals anzüglichen Videos überhaupt bei MTV liefen. Die Zeiten haben sich geändert: Bushido (31) darf sein Leben verfilmen, Sido, der einst mit Songs wie «Mein Block» reüssierte, eine Unplugged-Sendung aufnehmen. Am Donnerstag (20.5.) um 19.30 Uhr feiert die Show auf MTV Premiere. Die dazugehörige CD plus DVD kommt nur einen Tag später in den Handel.Wie nervös Sido, der sich jahrelang hinter einer silbernen Totenkopfmaske versteckte, vor. Read More..

Takeshi Kitano: Zuschauer soll Schmerz spüren

Der japanische Regisseur Takeshi Kitano will, dass die Zuschauer den Schmerz der Protagonisten im Film spüren. Dafür nutze er die extremen Gewaltszenen, sagte Kitano am Montag in Cannes vor der Premiere seines Wettbewerbsfilms «Outrage» bei dem Festival. In dem so genannten Yakuza-Film, der japanischen Version des Mafiafilms, geht es um verfeindete Clans, die sich brutalst bekämpfen, bis zum Schluss kaum einer übrig bleibt.Er habe sich erst die verschiedenen Folterarten und Mordvarianten ausgedacht und danach die Geschichte darum gestrickt, erklärte der 63-Jährige, der in Deutschland unter anderem für die TV-Spielshow «Takeshi's Castle» bekannt ist. Kitano gilt als Regisseur der verschiedensten Genres. So gewann er etwa 1997 mit dem melancholischen Drama «Hana-Bi» den Goldenen. Read More..

Diebe im Gesetz

Den Dienstag widmet Arte jetzt gerne den Gangstern. Seit kurzem läuft am späteren Abend die TV-Serie «Im Angesicht des Verbrechens» von Regisseur Dominik Graf. Passend zum Thema hat der deutsch-französische Kultursender an diesem Dienstag zwei Dokumentationen ins Programm genommen, die sich mit den Machenschaften der russischen Mafia befassen. «Erstmals packen die Bosse der russischen Mafia vor laufender Kamera aus», kündigt Arte vollmundig an. Der erste Film um 20.15 Uhr heißt «Diebe im Gesetz», der zweite um 21.45 Uhr «Die Bedrohung».«Vory v zakone», «Diebe im Gesetz», werden die obersten Bosse eines streng hierarchischen Kriminellennetzwerkes genannt, das bereits zu Stalins Zeiten existierte. Wirklich an Macht und Einfluss weltweit können sie jedoch erst durch Gorbatschows. Read More..

Beckmann bringt «Die Blechtrommel» Protagonisten erstmals in einer Talkrunde wieder zusammen

30 Jahre nach dem Oscar für «Die Blechtrommel» kommen die Protagonisten erstmals in einer Talkrunde wieder zusammen. Bei «Beckmann» sprechen am Montagabend (3. Mai, 22.45 Uhr) die Schauspieler Mario Adorf, Katharina Thalbach, David Bennent sowie Regisseur Volker Schlöndorff über den Film, der ihr Leben prägte, wie die ARD am Freitag mitteilte. Die Geschichte des Oskar Matzerath, der aus Protest gegen die Erwachsenenwelt nicht mehr wachsen will, gilt als Meisterwerk des internationalen Kinos und ist der erste deutsche Film, der den Oscar erhielt. In der Sendung erwartet werden auch «Blechtrommel»-Fan und Autor Ulrich Wickert sowie Flugbegleiterin Salome Saremi, die nach dem tragischen Tod ihres Bruders für mehr Zivilcourage kämpft. ddp