Bhagwan contra Bayern in Rosenmüller-Komödie

Die Bhagwan-Bewegung und die bayerische Provinz - ein Kontrast, der viel Zündstoff in sich birgt. Auf diesem Gegensatz baut Regisseur Marcus H. Rosenmüller («Wer früher stirbt ist länger tot») seinen neuen Kino-Film auf. «Orange» nennt sich die Komödie, die der Filmemacher derzeit auf einem Bauernhof südlich von München dreht. Der Film soll im Spätsommer 2011 ins Kino kommen. Es geht um eine Kommune von Sannyasin-Jüngern, die 1980 ins Dörfchen Talbichl zieht. Zwei Kulturen prallen aufeinander - mittendrin die Geschwister Lili und Fabian, deren Mutter Amrita zu den euphorischsten Bhagwan-Anhängern zählt. Die Kinder leiden unter dem Misstrauen der Talbichler und so versucht die zwölfjährige Lili ein Doppelleben zu führen - zwischen den Freiheiten der Hippie-Welt und dem traditionellen. Read More..