Lewis Hamilton ist ungern Beifahrer

Der englische Formel-1-Fahrer Lewis Hamilton (25) ist angeblich mulmig zumute, wenn seine Freundin Nicole Scherzinger (31) am Steuer sitzt. «Er hat mehr Angst, wenn ich fahre, als bei einem Rennen», verriet die Pussycat Doll der Presse. Wie es weiter bei der «Sun» heißt, sind ihre «Nebentätigkeiten» der Grund für Lewis' Unbehagen als Beifahrer, und auch sein Schimpfen scheint nicht viel zu nützen. Sie lenkt eigenen Angaben zufolge manchmal mit den Knien, schminkt sich oder sucht einen neuen Sender im Radio.

Fussball-Moderator Mehmet Scholl: Vertrag mit dem Bayerischen Rundfunk verlängert

München (ddp-bay). Der ehemalige Fußballnationalspieler Mehmet Scholl bleibt ein weiteres Jahr als DJ im Radio aktiv. Der langjährige Spieler des FC Bayern München hat seinen Vertrag mit dem Bayerischen Rundfunk (BR) verlängert, wie der Sender am Sonntag in München mitteilte. Seit einem Jahr stellt Scholl bei «Bayern 2» an jedem ersten Freitag im Monat seine Lieblingsmusik vor. Auch Fußball ist immer wieder Thema in seiner Sendung «Mehmets Schollplatten». (ddp)

Sex, Drugs, Rock n‘ Roll: Mick Jagger von Rolling Stones gesteht viele Songs unter Drogeneinfluss geschrieben zu haben

Mick Jagger (66), Sänger der Rolling Stones, gibt zu, viele Songs unter Drogeneinfluss geschrieben zu haben. «Das war eine Zeit, in der viele Leute eine Menge Drogen genommen haben, was sehr angesagt war. Aber wir haben auch sehr viel gute Arbeit gemacht. Es war eine Art Partyatmosphäre, viele Besucher und viele Drogen machten dabei die Runde. Wir waren aber nicht alle nonstop drauf und wir haben zu der Zeit auch viele gute Hits geschrieben», zitiert die britische Tageszeitung «Express» den 66-Jährigen aus einem Interview mit «Absolute Radio». Gerade zwischen 1960 und 1970 seien die meisten Hits zwischen zahlreichen Parties und dem Ausprobieren verschiedenster Drogen entstanden. blogtainment/maa/ddp ___________________________________. Read More..

Rundfunkgebühren auf dem Prüfstand

«Schon GEZahlt?» - seit Jahren fordert die Gebühreneinzugszentrale (GEZ) auf allen Kanälen die Bürger auf, ihren Beitrag für die öffentlich-rechtlichen Sender zu leisten. Wer einen Fernseher oder ein Radio hat, muss jeden Monat 17,98 Euro berappen - bisher. In Zukunft, so sieht es ein Plan aus der Rundfunkkommission der Länder vor, soll die Gebühr pro Haushalt fällig werden, unabhängig von Anzahl und Art der Geräte. Wie hoch dann die Abgabe sein könnte, ist offen.Mit einem Rechtsgutachten des Heidelberger Professors Paul Kirchhof sollen die Weichen gestellt werden. Wie es heißt, sieht Kirchhof keine Bedenken für einen Wechsel. Er will seinen Bericht an diesem Donnerstag den Ministerpräsidenten vorlegen. Eine Reform sei nötig, weil die neuen Verbreitungswege im Internet bisher. Read More..

WDR übernimmt 2011 Vorsitz der ARD

Leipzig (ddp). Der ARD-Vorsitz wird im kommenden Jahr vom WDR geführt. Einem entsprechenden Vorschlag der Intendanten stimmte nun die Hauptversammlung in Leipzig zu, wie die ARD am Dienstag mitteilte. WDR-Intendantin Monika Piel wird damit die nächste ARD-Vorsitzende und erste Frau in diesem Amt in der 60-jährigen Geschichte der ARD. Die Entscheidung war den Angaben zufolge einstimmig. Piel sagte, der ARD-Vorsitz bringe eine große Verantwortung mit sich, die sie gerne annehme. «Wir stehen vor wichtigen Entscheidungen für die Zukunft des öffentlich-rechtlichen Rundfunks. Die Stichworte lauten: Neues Gebührenmodell, Zukunft von Werbung und Sponsoring und digitale Entwicklungen.» Die Qualität der Programme zu sichern, stehe bei alldem. Read More..

Neuer BR-Intendant: Zwei Kandidaten vorgeschlagen – Ulrich Wilhelm und Rudolf Erhard

Für den Posten des künftigen BR-Intendanten gibt es zwei Kandidaten. Neben dem Berliner Regierungssprecher Ulrich Wilhelm, der bereits länger als Favorit gehandelt wird, geht auch der langjährige Landtagskorrespondent des Senders, Rudolf Erhard, ins Rennen. Beide hätten sich zu einer Kandidatur bereiterklärt, gab der Rundfunkrat am Donnerstag nach dem Ende der Vorschlagsfrist bekannt. Den Wahltermin wird der Ältestenrat des Gremiums am Freitag (16. April) festlegen. Bereits am 6. Mai könnte der Nachfolger des bisherigen Amtsinhabers, Thomas Gruber, bestimmt werden. In einer gemeinsamen Erklärung prangerten vier Rundfunkräte offen «Klüngelei» im Zusammenhang mit der Intendantenwahl an. Der Vorsitzende des Rundfunkrats, Bernd Lenze, kritisierte am Donnerstag indes die. Read More..

BR-Rundfunkratschef kritisiert politische Debatte um Intendantenwahl

München (ddp-bay). Der Vorsitzende des BR-Rundfunkrats, Bernd Lenze, kritisiert die politische Diskussion um die Wahl eines neuen Intendanten beim Bayerischen Rundfunk. Es sei «schon verwunderlich», in welchem Ausmaß diese Frage «im Landtag zu einem parteipolitischen Thema gemacht wird», sagte Lenze am Donnerstag in München. Um 12 Uhr dieses Tages endete die Vorschlagsfrist für die Kandidaten. «Ich mache darauf aufmerksam, dass mehr als zwei Drittel der Mitglieder des Rundfunkrats parteipolitisch völlig unabhängige Persönlichkeiten sind, die sich mir gegenüber aufgrund der Diskussion zum Teil bereits deutlich empört gezeigt haben», sagte Lenze. Kritik war an einer möglichen Wahl des Berliner Regierungssprechers. Read More..

Rundfunk-Strukturreform: «Man muss Roland Koch dankbar sein, dass er rüde Zugriff genommen hat»

Die Links-Fraktion im Bundestag fordert eine generelle Strukturreform des öffentlich-rechtlichen Rundfunks. «Man muss Roland Koch dankbar sein, dass er rüde Zugriff genommen hat», sagte die medienpolitische Sprecherin der Fraktion, Kathrin Senger-Schäfer, am Montag in Berlin. Die vom hessischen Ministerpräsidenten Koch (CDU) forcierte Ablehnung der Vertragsverlängerung von ZDF-Chefredakteur Nikolaus Brender habe eine Grundsatzdebatte über die Staatsferne im öffentlich-rechtlichen Rundfunk ausgelöst. Die Links-Fraktion hatte angekündigt, die von den Grünen vorbereitete Normenkontrollklage vor dem Bundesverfassungsgericht zur Überprüfung der Staatsferne zu unterstützen. Für die notwendige Zahl von einem Viertel der Bundestagsabgeordneten fehlen noch zwölf Stimmen.. Read More..

Ultimate Guide to Streaming Music

AH.fm – Streaming techno and dance music, as well as a forum for you to discuss with other fans. AmazingTunes.com – Search for artists you want to hear or choose from a list of stations. Has a pop out player so you can listen as you browse other sites on the Web. AOL Radio – Powered by CBS Radio, AOL Radio brings you talk, streaming music and actual radio stations. Deezer.com – Part social network, all music.  The site allows you to listen to free streaming music, build your own playlists, share them with friends and even embed music on other sites. DI.fm – Digitally Imported specializes in streaming electronic and dance music from all around the globe.  Also offers premium upgrades for higher bit rates. Free.Napster.com – Free streaming music from Napster that includes. Read More..