Alicia Keys bekam Zulu-Segen

Die amerikanische Soul- und R&B-Sängerin Alicia Keys (29) und ihr Verlobter, der Rapper Swizz Beats (31), haben ihren Aufenthalt in Südafrika genutzt, um sich in Durban bei einer traditionellen Zulu-Zeremonie segnen zu lassen. Wie die englische Boulevardzeitung «The Sun» im Internet meldet, erhielten die beiden auch einen Segen für ihr gemeinsames Baby, das im Herbst auf die Welt kommen wird. Die zwölffache Grammy-Gewinnerin ist im fünften Monat schwanger. Sie war nach Afrika gereist, um beim WM-Auftaktkonzert in Soweto aufzutreten.

Snoop Dogg ist unerwünscht

Weil der Ruf, der Snoop Dogg vorauseilt, nicht gerade der allerbeste ist, will man in Den Haag gern auf den amerikanischen Rapper verzichten. Wie das britische Musikmagazin «NME» unter Berufung auf die US-Branchenzeitschrift «Billboard» berichtet, haben der Bürgermeister und die Polizei der Hauptstadt dafür gesorgt, dass der 38-Jährige - anders als angekündigt - doch nicht beim Parkpop-Festival kommende Woche auftreten wird. Mit der Ausladung wolle man den freundlichen Charakter des kostenlosen Open- Air- Veranstaltung unterstreichen, heißt es aus Den Haag. Es werde nach Ersatz gesucht. Weniger ängstlich scheinen die Veranstalter hingegen in England zu sein. Dort wird dem gebürtigen Kalifornier beim Glastonbury-Festival wie geplant die Bühne bereitet.

Eminem hat offenbar seine Sucht besiegt

Berlin (ddp). Eminem (37), Rapper und Produzent, ist durch seine Kinder clean geworden. In einem Interview mit der «New York Times» spricht der Rapper über seinen jahrelangen Kampf gegen die Abhängigkeit von Medikamenten, wie das Magazin «People» berichtete. «Ich habe mir Pillen besorgt, wo immer ich konnte», sagte Eminem im Interview. Es gab Tage, da habe er bis zu zwanzig Pillen am Tag genommen. Den Aufenthalt in einer Entzugsklinik brach er nach kurzer Zeit wieder ab. «Ich fühlte mich wie Bugs Bunny in der Therapie. Ich konnte mich nicht auf meine Probleme konzentrieren.» Erst durch seine Tochter Hailie Jade und seine zwei adoptierten Töchter Lainey und Witney habe er die Kraft gefunden, die Abhängigkeit zu überwinden.. Read More..

Sean Combs will gewinnen

Der amerikanische Rapper, Musikproduzent und Modedesigner Sean Combs alias P. Diddy plant, sein Geschäftsfeld nochmals auszuweiten. Wie «NME.com» meldet, hat der 40-Jährige vor, zukünftig auch im Sport hinter den Kulissen die Fäden zu ziehen. Sobald er einen seinen Vorstellungen entsprechenden Fußballverein gefunden habe, wolle er zugreifen, es sei nur eine Frage der Zeit, kündigte Combs an. «Ich mag auf der Gewinnerseite stehen. Und wenn sich eine passende Gelegenheit ergibt, bin ich bereit», sagte er. Vor kurzem hatte er in Erwägung gezogen, als Geldgeber beim Londoner Crystal Palace FC einzusteigen, sich schließlich aber doch anders entschieden.

Alanis Morissette heiratet Rapper Souleye

Alanis Morissette (36) hat geheiratet. Sie gab ihrem Freund, dem Rapper Souleye (30), bereits am 22. Mai im engen Familienkreis in ihrem Haus in Los Angeles das Jawort, wie das US-Magazin «People» berichtete.Morissette bestätigte ihren Fans die Gerüchte per Twitter: «Ich bin so glücklich, euch mitzuteilen, dass mein Mann Souleye und ich geheiratet haben. Wir sind sehr glücklich zusammen diese Reise anzutreten». Souleye heißt mit bürgerlichem Namen Mario Treadway. Morissette ist seit 2009 mit ihm zusammen.

Sido beißt sich in den Charts fest

Sido hat einen Lauf: Zwar musste sich der Berliner Rapper Li-La-Lena geschlagen geben, aber mit seinem Album «MTV Unplugged - Live aus'm MV» (CD/DVD) landete er direkt auf dem zweiten Platz der Charts.Nirvana, Grönemeyer, Bob Dylan: Es sind die ganz Großen im Pop, denen eine besondere Ehre zuteil wird: ein Akustik-Konzert in der Unplugged-Reihe des Musiksenders MTV. Dass sich mit Sido nun auch ein Protagonist des umstrittenen Berliner Rap darunter findet, ist kurios: Unlängst noch konnten Hauptstadt-Rapper froh sein, wenn ihre oftmals anzüglichen Videos überhaupt bei MTV liefen. Die Zeiten haben sich geändert: Bushido (31) darf sein Leben verfilmen, Sido, der einst mit Songs wie «Mein Block» reüssierte, eine Unplugged-Sendung aufnehmen.«MTV Unplugged» habe ihm gezeigt, so Sido,. Read More..

Alicia Keys soll schwanger sein

Die New Yorker Pop- und Soulsängerin Alicia Keys erwartet angeblich ihr erstes Baby. Wie es weiter heißt, plant die 29-Jährige, noch in diesem Jahr ihren Lebensgefährten, den Rapper Swizz Beatz (31) zu heiraten. Das sollen die Pressesprecher des Paares dem US-Magazin «People» bestätigt haben. «Die beiden sind sehr glücklich», sagte ein gemeinsamer Freund. Die zwölffache Grammy-Gewinnerin ist seit Herbst 2008 mit Swizz Beatz (bürgerlich: Kasseem Dean) zusammen. Er ist bereits Vater zweier Söhne, die er aus einer früheren Beziehung hat.

Nick Cannon plaudert über Mariah Carey

Der US-Schauspieler und Rapper Nick Cannon hat in einem Fernsehinterview erzählt, dass er sich auf einer «spirituellen Ebene» von Anfang an mit seiner Frau Mariah Carey (41) verstanden habe. Das Paar ist seit gut zwei Jahren verheiratet. Wie das US-Magazin «People» in seiner Online-Ausgabe weiter berichtet, lobte der 29-Jährige auch den «tollen Sinn für Humor» seiner Gattin. Auf die Frage, ob die zwölf Jahre Altersunterschied zwischen ihnen ein Problem seien, antwortete er, er habe sich immer schon zu Frauen hingezogen gefühlt, die älter seien als er. «Ich habe sogar meine Jungfräulichkeit an eine ältere Lady verloren», sagte er. Im übrigen bezeichnet er Mariah als «Diva aller Diven». Er führte aus: «Wenn wir irgendwo um fünf oder sechs Uhr einen Termin haben, sage ich. Read More..

Bushido muss wegen Beleidigung von Polizisten über 10 000 Euro zahlen

Berlin (ddp). Ungewohnt kamerascheu gab sich Rapper Bushido am Freitag vor dem Amtsgericht Tiergarten in Berlin. Der Prozess gegen ihn hatte längst begonnen, als der 31-Jährige verspätet den Gerichtssaal betrat, um dem Blitzlichtgewitter der wartenden Pressefotografen zu entkommen. In Bluejeans, rotem T-Shirt und Kapuzenjacke nahm der Musiker vor seinem Verteidiger Platz. Der wegen seiner rüpelhaften und teils auch schwulenfeindlichen Texte umstrittene Musiker setzte sich vor Gericht gegen einen Strafbefehl juristisch zu Wehr. Wegen vierfacher Beleidigung sollte er 18 000 Euro zahlen. Der Deutsch-Tunesier wurde beschuldigt, Ende Mai vergangenen Jahres zwei Polizisten bei einer Verkehrskontrolle als «Hampelmann» und «Affe» beleidigt zu haben. In einem. Read More..

Berliner Rapper Sido hat Lust auf Neues – Produktion von neuem Album noch unsicher

Der Berliner Rapper Sido will sich künftig auch in einem anderen Musikstil ausprobieren. «Ich schreibe mit meiner Band, mit der ich auch live unterwegs bin, gerade Punksongs, und ich singe dazu», sagte der 29-Jährige der «Welt» (Dienstagausgabe). Wie die Gruppe heißen soll und wann mit einem Album zu rechnen ist, wollte er nicht sagen: «Das gibt es irgendwann, und dann weiß man es oder man weiß es nicht.» Mit dem Projekt will Sido auch ein wenig die Zeit zurückdrehen. Die Zeit, als es gerade angefangen habe «zu brodeln», sei die «beste Zeit» für ihn gewesen. «Vielleicht kann man das künstlich wieder erlangen», sagte Sido. ddp