«Turandot» feiert Premiere auf Bremer Seebühne

Die Zuschauer in Bremen wurden bei der Premiere der Open-Air-Oper «Turandot» erstmal enttäuscht. Der Wind blies so stark, dass die akrobatischen Stunts an einem Kran ausfallen mussten.«Das wäre viel zu gefährlich», entschuldigte sich der Generalintendant des Theaters, Hans-Joachim Frey, beim Publikum. Doch was danach folgte, entschädigte die Opernfans auf der Seebühne allemal: stimmgewaltige Arien vor einem malerischen Sonnenuntergang im alten Werfthafen. Am Ende der Vorstellung spendeten die Zuschauer minutenlangen Applaus und Bravorufe.    «Turandot», die letzte Oper von Giacomo Puccini, erzählt von einer kaltherzigen chinesischen Thronerbin. Prinzessin Turandot gibt ihren Verehrern Rätsel auf und lässt sie köpfen, wenn sie versagen. Auch Prinz Calaf muss drei Rätsel lösen.. Read More..

Traxler berichtet «Aus dem Leben der Gummibärchen»

Stammt der Mensch vom Affen oder doch vom Gummibärchen ab? Diese Frage muss offen bleiben, (fast) alle anderen Rätsel rund um die Gelatine-Tierchen löst Hans Traxler in seinem Buch «Aus dem Leben der Gummibärchen» aber auf.Während der Kreuzzüge zogen wilde Bärchen durch ganz Europa. Sachertorten stoppten die mongolischen Gummibärchen einst vor den Toren Wiens. Viel später gründeten im Vorkriegs-Russland Gummibärchen ein eigenes Kaufhaus, das bis heute existierende GUM. Und in den 60er Jahren war es unter Gummibärchen angesagt, leerstehende Puppenhäuser zu besetzen.Traxler, der am 21. Mai seinen 81. Geburtstag feiert, ist ein Cartoonist, der stets eine gewisse Sympathie für das Objekt seiner satirischen Beobachtung hegt. Und der Gummibär ist ein dankbarer Betrachtungsgegenstand.. Read More..