Tim Mälzer grillt und kocht spezielle Gerichte zur WM

München (ddp). Rustikale Küche für warme Sommerabende: In vier Sonderausgaben von «Tim Mälzer kocht!» präsentiert der Fernsehkoch wenige Tage vor der Fußball-Weltmeisterschaft in Südafrika mehrere Gerichte, die besonders gut zum Sommer und gemeinsamem Fußballschauen passen. Die kleine Reihe startet am Dienstag (8. Juni) und endet am Freitag (11. Juni), wie die ARD am Montag mitteilte. Sendezeit ist jeweils 19.20 Uhr. Die WM beginnt am 11. Juni und dauert bis 11. Juli. In der Auftaktsendung ist Grillen das große Thema. Dazu hat Tim Mälzer einen Schlachter eingeladen, der eine Rinderhälfte mit ins Studio bringen und zeigen wird, welches Fleischstück sich am besten zum Grillen eignet. Am Mittwoch veranstaltet der 39-Jährige. Read More..

«Kobra, übernehmen Sie» komplett auf DVD

Von Tom Cruise und der «Mission: Impossible»-Reihe hielten die Stars aus der Kult-TV-Serie «Kobra, übernehmen Sie» (1966-1973), die im Original «Mission: Impossible» heißt, nicht besonders viel.Greg Morris, der den Elektronikspezialisten Barney des unschlagbaren Agenten-Teams spielte, verließ die Premiere des ersten «M:I» Films wutentbrannt nach vierzig Minuten und nannte das Remake «eine Scheußlichkeit». Ähnlich äußerte sich Peter Graves, als Jim Phelps Chef und Superhirn des Teams, über «M:I-2»: «Mit der Serie hat der Film nicht viel gemein. Gebt ihm einen anderen Namen und kein Zuschauer kommt auf die Idee, er hätte den Film zur Serie gesehen. Die Philosophie ist total verfälscht.»Wer das unverfälschte Original will, kann jetzt auf die komplett auf DVD erschienene. Read More..

Iris Berben: Auftrag in Afrika

Normalerweise schickt das Fernsehen gerne Vorzeige-Darstellerinnen wie Iris Berben, Christine Neubauer und Veronica Ferres nach Afrika, um dort Dramen und Romanzen abzudrehen. Jetzt fiel die Wahl auf einen Mann.Walter Sittler (57) spielt die Hauptrolle im ZDF-Film «Auftrag in Afrika», den das ZDF an diesem Montag (20.15 Uhr) ausstrahlt. Dieses Mal ist Sittler allerdings nicht wie in der Reihe «Der Kommissar und das Meer» als Polizist für das Zweite unterwegs, sondern als Diplomat.Sebastian Gerber (Sittler) tritt seinen Dienst als Botschafter in Sambia an. Plötzlich steht seine Jugendliebe Karen (Katharina Abt) bei ihm vor der Tür. Sie leitet in Afrika ein Krankenhaus, in dem viele Aidskranke versorgt werden. Sie bittet Sebastian um Hilfe, weil sie seit Monaten vergeblich auf von der. Read More..

«Mein Mann kann»: Britt Hagedorns neue Show

Nach ihrer Reihe «Deutschland wird schwanger» erhält Moderatorin Britt Hagedorn eine neue Chance von ihrem Sender Sat.1. Vom 16. Juli an wird die 38-jährige Hamburgerin die sechsteilige Spielshow «Mein Mann kann» präsentieren, teilte der Münchner Privatsender mit. Vier Frauen sollen mit dem Können ihrer Männer zocken, heißt es von Sat.1, und stellen dabei deren Mut und Geschicklichkeit auf die Probe.Welche Frau kennt ihren Mann am besten? Welche pokert zu hoch und treibt ihren Partner zur Verzweiflung? Wenn der Partner hält, was sie verspricht, winken 50 000 Euro. Vier Frauen spielen mit. Die Show tritt mit etwas zeitlicher Verzögerung auf dem Sendeplatz die Nachfolge von Ulla Kock am Brinks Sendung «Die perfekte Minute» an, die für Sat.1 bislang recht gut lief. Hagedorn hatte. Read More..

[Hollywood] Sehr schade: Sexy Megan Fox spielt bei „Transformers 3“ nicht mehr mit

Die US-Schauspielerin Megan Fox wird für den dritten Teil der "Transformers"-Reihe nicht mehr vor der Kamera stehen. Wie ein Sprecher der 24-Jährigen dem US-Magazin "People" sagte, war es ihre eigene Entscheidung, nicht in "Transformers 3" mitzuspielen. Sie wünsche der Reihe aber weiterhin viel Erfolg. Bereits vor der offiziellen Ankündigung hatte es Gerüchte darüber gegeben, dass Fox in dem dritten Teil nicht zu sehen sein werde. In diesem Zusammenhang war auch spekuliert worden, dass die Filmmacher die Schauspielerin gefeuert hätten. Die Dreharbeiten zu "Transformers 3" sollen im Sommer beginnen, im Juli 2011 soll der Film dann in die US-Kinos kommen. blogtainment/maa/dts ___________________________________ Noch mehr Blogtainment gefällig? Begeistert von diesem. Read More..

TV-Doku über Moshammer-Mord

Rudolph Moshammer war schon zu Lebzeiten eine Legende. Seine Ermordung am 14. Januar 2005 war für Viele ein Schock. Der Liebling der Münchner Schickeria, der eigenwillige Modezar - tot! «Mein erster Gedanke war, dass das nicht ernst ist», sagte der damalige Oberstaatsanwalt Peter Boie am Dienstag im Münchner Polizeipräsidium bei der Vorstellung der ARD-Dokumentation «Rudolph Moshammer - der einsame Tod des Modemachers». Die Nachricht war kein Scherz und versetzte die Ermittlungsbehörden in einen Ausnahmezustand. Der Film erzählt aus dem Leben Moshammers und schildert die Erlebnisse vom gewaltsamen Tod bis zur Festnahme des Täters. Das Erste zeigt den Streifen am 5. Juli um 21.00 Uhr. Er ist Auftakt zur achten Staffel der Reihe «Die großen Kriminalfälle».In einer weiteren Folge. Read More..

Oberammergauer Passionsspiele begonnen

Mit einer Reihe von Neuerungen haben nach mehr als einjähriger Vorbereitung die weltberühmten Passionsspiele von Oberammergau begonnen. Bei kaltem und regnerischem Wetter zog zunächst der Chor auf der riesigen Freilichtbühne ein. Mit einem Prolog begann danach die Premiere. Seit fast 400 Jahren führen die Bewohner des bayerischen Gebirgsdorfes regelmäßig ein «Spiel vom Leiden, Sterben und Auferstehen unseres Herrn Jesus Christus» auf. Sie erfüllen damit ein Pestgelübde aus dem Jahr 1633.Regisseur Christian Stückl - er leitet die Spiele zum dritten Mal - stellt die Figur des Christus nicht passiv und leidend dar, sondern als aktiv handelnden Menschen, der sein Leben allein auf Gott ausrichtet. Erstmals dauern die Aufführungen bis in die Nacht. Stückl nutzt so die Dunkelheit dramaturgisch. Read More..

TV-Quoten: «Polizeiruf 110» knapp vor ZDF-Film «Ein Sommer in Marrakesch»

Der ARD-Krimi «Aquarius» aus der Reihe «Polizeiruf 110» und das ZDF-Melodram «Ein Sommer in Marrakesch» lieferten sich am Sonntagabend beim deutschen Fernsehpublikum ein Wettrennen. Die Rostocker Kommissare Anneke Kim Sarnau und Charly Hübner wollten um 20.15 Uhr nach Senderangaben 7,21 Millionen Zuschauer (Marktanteil: 19,8 Prozent) sehen, das ZDF-Drama 7,04 Millionen (19,3 Prozent).Zeitgleich entschieden sich 4,20 Millionen Zuschauer (11,5 Prozent) für die Sat.1-Serie «Navy CIS», 3,24 Millionen (9,0 Prozent) für die RTL-Klamotte «Mr. Bean macht Ferien», 3,13 Millionen (8,9 Prozent) für den ProSieben-Actionthriller «xXx 2 - The Next Level», 1,72 Millionen (5,6 Prozent) für die RTL-II-Show «Der große deutsche Love & Sex-Test» und 1,64 Millionen (4,9 Prozent) für die. Read More..