Cheryl Cole verreist mit Derek Hough

Als die englische Popsängerin Cheryl Cole diese Woche am Londoner Flughafen Heathrow eintraf, wusste sie noch nicht, wohin die Reise geht, nur wer sie begleiten würde. Derek Hough. Der 25-Jährige ist seit ihrer Trennung vom Fußball-Profi Ashley Cole oft an ihrer Seite zu sehen. Er hatte die 26-Jährige angeblich mit dem gemeinsamen Ferienziel überraschen wollen, heißt es in der «Daily Mail». Inzwischen ist aber klar, dass die beiden ins afrikanische Tansania geflogen sind. Welcher Natur die Beziehung ist, die Cheryl und Derek führen, bleibt indes unklar. Der Stiefvater des amerikanischen Tänzers, der auch in Cheryls Video «Parachute» zu sehen ist, scheint da Näheres zu wissen: «Das wird bestimmt ein traumhafter Romantik-Urlaub, den man zu Beginn einer Beziehung macht. Derek ist. Read More..

[Fussball-WM] Round-up: Deutsche Fussball-Nationalmannschaft trifft in Südafrika ein

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft ist am Morgen in Südafrika eingetroffen. Überpünktlich um 7.12 Uhr landete der Lufthansa-Airbus 380 nach knapp zehnstündiger Reise auf dem Flughafen von Johannesburg. Die Maschine war gestern Abend gegen 21 Uhr von Frankfurt am Main gestartet. "Es war ein tolles Erlebnis, den ersten Flug mit dem A380 mitzumachen", sagte Bundestrainer Joachim Löw nach der Landung in Johannesburg. Zuvor hatte die ebenfalls mitreisende Popsängerin Shakira für eine leichte Verspätung gesorgt, da ihr Flug aus Madrid mit Verzögerung eintraf. Die Kolumbianerin wünschte anschließend der deutschen Nationalmannschaft per Bordmikrofon viel Erfolg für das anstehende Turnier. Direkt nach der Ankunft reiste der DFB-Tross weiter ins knapp 60 Kilometer entfernte Mannschaftshotel. Read More..

«Amerikafahrt»: Koeppentage in Greifswald

Wolfgang Koeppens Reisetagebuch «Amerikafahrt» (1959) und sein Amerikabild stehen im Mittelpunkt der diesjährigen Koeppen-Literaturtage in Greifswald. Das Wolfgang-Koeppen-Archiv zeigt in dessen Geburtshaus vom 18. Juni an eine Ausstellung, die Koeppens Amerikafahrt anhand ausgewählter Exponate aus dem Nachlass nachvollzieht, wie das Literaturzentrum Vorpommern mitteilte. Der 1906 in Greifswald geborene Autor bereiste von April bis Juni 1958 im Auftrag des Süddeutschen Rundfunks die USA. Diese Reise sei zur Grundlage für den Radioessay «Die Früchte Europas. Amerika westwärts - Amerika ostwärts» und für Koeppens 1959 veröffentlichtes Buch «Amerikafahrt» geworden.Die Ausstellung zeigt nach Angaben des Literaturzentrums Postkarten und Briefe, Reisedokumente und Manuskripte sowie. Read More..

Drama «Villa Jasmin» bei Arte

Der 30-jährige Serge (Clément Sibony) und seine schwangere Verlobte Jeanne (Judith Davis) laufen mit einem Passagierschiff im Herbst 1976 in den Hafen von Tunis ein. Erwartungsvoll blickt der werdende Familienvater auf die Kulisse der Stadt, die er als Elfjähriger das letzte Mal sah. Odette spürt den Duft des frischen Jasmins und ist auch überwältigt von der Ankunft in der Heimat ihres Partners. Die Reise zur «Villa Jasmin», an diesem Freitag (20.15 Uhr) auf Arte zu sehen, wird für Serge zu einer emotionalen Achterbahnfahrt, die auch den Zuschauer erfasst.Die Grundlage für den französischen Fernsehfilm lieferte Serge Moatis autobiografischer Roman «Villa Jasmin», der 2003 veröffentlicht und 2007 verfilmt wurde. Die Reise ins Ich wird für Serge zu einer dauerhaften Begegnung. Read More..

Kirsten Dunst dreht mit «Twilight»-Star Stewart

Nach ihren Abenteuern mit Vampiren und Spinnenmännern haben «Twilight»-Star Kristen Stewart (20) und «Spider-Man»-Heldin Kirsten Dunst (28) nun Lust auf einen Romanklassiker. Wie das US-Branchenblatt «Variety» berichtete, hat nach Stewart jetzt auch Dunst eine Rolle in der Verfilmung von «On the Road» («Unterwegs») angenommen. Der brasilianische Regisseur Walter Salles («Die Reise des jungen Che») bringt den 1957 erschienenen Roman des amerikanischen «Beat»-Schriftstellers Jack Kerouac auf die Leinwand. Francis Ford Coppola, der sich die Filmrechte bereits in den 70er Jahren gesichert hatte, steht ihm als Produzent zur Seite. Die Dreharbeiten sollen im August beginnen.Kerouac schrieb das Buch nach einer dreijährigen Reise, die ihn mit seinem Freund und Kollegen Neal Cassady. Read More..

Zwei neue Folgen «Terra X»

Mainz (ddp). Mit einer Reise durch Zeit und Raum geht das ZDF in zwei neue Folgen «Terra X». Im ersten Teil «Zeit - Reise in die Vierte Dimension» beleuchtet der Astrophysiker Harald Lesch am Donnerstag (13. Mai, 19.30 Uhr) die Ursprünge der Zeiteinteilung. Schon vor 4000 Jahren machten die Babylonier den alles bestimmenden Rhythmus der Natur zum Taktgeber ihres Kalenders und legten damit die Grundlage für unsere heutige Zeiteinteilung. Die Sendung «Urkräfte - Vorstoß zu den Elementen der Schöpfung» beschäftigt sich am Sonntag (16. Mai, 19.30 Uhr) mit der Entstehung des Lebens. «Wir sind alle Sternenstaub», sagt Lesch. 2009 erreichte «Terra X: Faszination Universum» einen durchschnittlichen Marktanteil. Read More..

Kristen Stewart in Kerouac-Verfilmung

«Twilight»-Star Kristen Stewart hat eine Rolle in der Verfilmung des Romanklassikers «On the Road» («Unterwegs») erhalten. Wie das Branchenblatt «Hollywood Reporter» berichtete, wird der brasilianische Regisseur Walter Salles («Die Reise des jungen Che») den 1957 erschienenen Roman des amerikanischen «Beat»-Schriftstellers Jack Kerouac auf die Leinwand bringen. Francis Ford Coppola, der sich die Filmrechte bereits in den 70er Jahren gesichert hatte, steht ihm als Produzent zur Seite. Kerouac schrieb das Buch nach einer dreijährigen Reise, die ihn mit seinem Freund und Kollegen Neal Cassady ab 1947 per Anhalter kreuz und quer durch Amerika führte.Sam Riley («Control») spielt den jungen Sal Paradise (alias Kerouac), Garrett Hedlund («Eragon - Das Vermächtnis der Drachenreiter»). Read More..

Udo Lindenberg sticht mit «Rock-Liner» in See

Rockstar Udo Lindenberg hat eines seiner spektakulärsten Projekte gestartet: Gemeinsam mit seinen Kollegen Jan Delay und Nina Hagen ging er am Mittwoch an Bord des ersten «Rock-Liners». Für die ungewöhnliche Kreuzfahrt haben rund 2000 Fans des Musikers sämtliche Kabinen des Ozeanriesen «Mein Schiff» gebucht. Unter dem Motto «Rock The Ocean» soll sich vier Tage lang nahezu rund um die Uhr alles auf dem Schiff um die Rockmusik drehen.«Keine seichte Schlagersause und Rolling-Rentner-Schaukellage, sondern Spontifix-Aktionen und volle Panik-Power», kündigte Lindenberg an. Das Schiff sollte am Abend ablegen und Kurs auf Dover (Großbritannien) nehmen.Lindenberg («Andrea Doria») selbst ist seit Jahren leidenschaftlicher Kreuzfahrt-Fan. Auf der ersten Tour seines «Rock- Liners» sollen. Read More..

Fremde Länder, fremde Sitten: Respektsbeweis in Taiwan – Fußwäsche für die Mutter

Mindestens 1 500 Menschen in Taiwan sollen am 9. Mai in einer gemeinsamen Aktion ihren Müttern die Füße waschen. Mit diesem Liebesbeweis zum Muttertag will ein Sozialverband des Landes einen Weltrekord aufstellen. Das Event solle in Yilan im Nordwesten Taiwans stattfinden, kündigte die «Parents and Teachers Appreciation Association» an. Die Aktion solle für Respekt und Verantwortung gegenüber den Eltern werben, sagte der Chef der Gruppe, Huang Chih. Derzeit gebe es noch keinen derartigen Rekord. Auch in den vergangenen Jahren hatten in Yilan hunderte Menschen gleichzeitig ihren Müttern die Füße gesäubert - allerdings ohne Rekord-Ambitionen.

Recherche-Reise: Hollywood-Star Sean Penn fliegt als Journalist nach Kuba

Sean Penn (49), Schauspieler, fliegt als Journalist nach Kuba. Im Auftrag der «Vanity Fair» und der «Hufftington Post» ist der zweifache Oscar-Gewinner zurzeit auf einer seiner Journalistenreisen im Irak, Iran und in Venezuela unterwegs. Der ambitionierte Schreiber hat seinen in Amerika kontrovers diskutierten Trip um einen Abstecher nach Kuba verlängert, wie der Onlinedienst «E! News» berichtet. Die Gerüchte, Penn, der ja auch Ex-Mann von Madonna ist, wäre für ein Interview mit dem früheren Staatsführer Fidel Castro nach Kuba gereist, wurden von seinen Sprechern dementiert. Ganz abwegig sei ein Treffen dennoch nicht, zumal Penn den Staatsmann in der Vergangenheit bereits getroffen hatte und auch schon über Castro geschrieben hat, wie der Branchendienst berichtete. (kar)