Jake Gyllenhaal schwingt gern den Kochlöffel

Hollywood-Star Jake Gyllenhaal zieht die eigene Küche teuren Restaurants vor. Statt auswärts zu essen, kocht der 29-Jährige lieber selbst. «Das ist meine private Obsession», sagte er der Zeitschrift «Gala». Er besitze zahlreiche aktuelle und historische Kochbücher. Er habe die Leidenschaft für selbstgemachte Gerichte von seinen Eltern übernommen. Die Zutaten besorgte die Familie immer frisch auf dem Markt. Das macht Gyllenhaal, der derzeit mit dem Film «Prince of Persia - Der Sand der Zeit» in den Kinos zu sehen, heute noch so. «Wenn ich in einer fremden Stadt bin, erkundige ich mich zuerst nach den Markttagen.»

Megan Fox ist pingelig

Hollywood-Nachwuchs Megan Fox (24) hat krankhafte Angst vor Schmutz und Bakterien. Deshalb habe sie auch Probleme damit, öffentliche Toiletten zu benutzen. «Das ist so eine Krankheit, die ich habe. Jedes Mal, wenn jemand die Toilette benutzt und spült, werden alle Bakterien in die Luft geschleudert», sagte sie dem US- Magazin «Allure». Es sei für sie auch unmöglich, Besteck eines Restaurants zu benutzen. «Meinen Mund an die gleiche Stelle zu tun, wo Millionen von anderen Mündern waren - und zu wissen, dass man alle diese Bakterien in Mund hat? Igitt», so Fox.

Igitt: Hollywood-Beauty Megan Fox pinkelt lieber alleine – ekelt sich vor Besteck in Restaurants

Die US-amerikanische Schauspielerin Megan Fox meidet, soweit es ihr möglich ist, öffentliche Toiletten- und Badbereiche. Wie die 24-Jährige dem Magazin "Allure" verriet, bringt eine Zwangsstörung bezüglich dieser öffentlichen Plätze sie in unangenehme Situationen. Jeder, der solch Hygienestätten benutzt, verteile dabei zahlreiche Bakterien, so der Schauspiel-Star. Ihre Ekel vor fremden Bakterien gelte dabei auch dem Besteck in Restaurants. Es schauere ihr, etwas in den Mund zu nehmen, was bereits Millionen andere Menschen vor ihr im Mund hatten, so die 24-Jährige. blogtainment/maa/dts ___________________________________ Noch mehr Blogtainment gefällig? Begeistert von diesem Artikel? Na denn: Folgt Blogtainment.de bei Twitter!