Oasis-Sänger Liam Gallagher: Schluss mit Sex, Drugs & Rock ’n‘ Roll

Liam Gallagher (37), britischer Musiker, verabschiedet sich von Sex, Drugs & Rock 'n' Roll. Um sich besser um seine drei Kinder kümmern zu können, habe er sein ausschweifendes Partyleben beendet, sagte der Ex-Leadsänger der Britpop-Band Oasis dem Magazin «Esquire». «Ihr werdet euch erinnern, dass ich in den letzten 20 Jahren mit allem Möglichen abgefüllt war. Aber jetzt habe ich die Kinder. Ich habe einfach ein wenig den Fuß vom Gaspedal genommen», sagte er. Tochter Molly (12) stammt aus der Beziehung mit Ex-Freundin Lisa Moorish, Sohn Lennon (10) von seiner Ex-Frau Patsy Kensit und Sohn Gene (8) von seiner derzeitigen Lebensgefährtin Nicole Appleton. 2008 hatte sich Gallagher wegen seiner Drogenabhängigkeit einer Therapie unterzogen. blogtainment/maa/ddp /

Zu alt für Rock n‘ Roll: Pete Townsend von „The Who“ will aufhören – das Gehör macht nicht mehr mit

Pete Townsend (64), britischer Rockmusiker, sieht das Ende seiner Karriere nahen. Der Grund hierfür sei seine Schwerhörigkeit, berichtet der Internetdienst «contactmusic.com». Er leide bereits seit einigen Jahren an Tinnitus und partieller Taubheit. «Meine Hörprobleme machen es mir sehr schwer, für längere Zeit in einem Aufnahmestudio zu arbeiten», sagte Townsend, Kopf der Rockband The Who. «Ich muss vorsichtig sein, nicht zu viel zu arbeiten und nicht zuviel auf Tour zu gehen.» Townsend hatte bereits 2006 über die Presse davor gewarnt, mit zu weit aufgedrehten Kopfhörern in Studios zu arbeiten. Er sehe dies als Ursache für seinen Hörschaden. (blogtainment/sho/ddr)

Zu alt für Rock n' Roll: Pete Townsend von "The Who" will aufhören – das Gehör macht nicht mehr mit

Pete Townsend (64), britischer Rockmusiker, sieht das Ende seiner Karriere nahen. Der Grund hierfür sei seine Schwerhörigkeit, berichtet der Internetdienst «contactmusic.com». Er leide bereits seit einigen Jahren an Tinnitus und partieller Taubheit. «Meine Hörprobleme machen es mir sehr schwer, für längere Zeit in einem Aufnahmestudio zu arbeiten», sagte Townsend, Kopf der Rockband The Who. «Ich muss vorsichtig sein, nicht zu viel zu arbeiten und nicht zuviel auf Tour zu gehen.» Townsend hatte bereits 2006 über die Presse davor gewarnt, mit zu weit aufgedrehten Kopfhörern in Studios zu arbeiten. Er sehe dies als Ursache für seinen Hörschaden. (blogtainment/sho/ddr)