Weimar zieht seit 125 Jahren Goethe-Verehrer an

Die Klassikerstadt Weimar hat mit einem Festakt ihrer Anfänge als weltweiter Besuchermagnet vor 125 Jahren gedacht. Der letzte Goethe-Enkel stellte einst in seinem Testament die Weichen. Nach dessen Tod im April 1885 ging der schriftliche Nachlass des Dichterfürsten Johann Wolfgang von Goethe an Großherzogin Sophie, die kunst- und naturwissenschaftlichen Sammlungen fielen an den Staat Sachsen-Weimar. Bereits am 20. und 21. Juni 1885 gründeten «Förderer und Freunde deutschen Geisteslebens» die Goethe-Gesellschaft, im August wurde das Goethe-Nationalmuseum gegründet. Goethes Handschriften waren für die Forschung frei.Anliegen der heute weltweit 3000 Mitglieder sei wie damals, Goethes «Bedeutung für die moderne Welt aufzuzeigen», sagte der Präsident der Goethe-Gesellschaft, Jochen. Read More..

«Haus der Moderne» wird in Dresden eröffnet

Dresden (dpa) ­ Festakt und Kunstparty: Im 450. Jahr ihres Bestehens feiern die Staatlichen Kunstsammlungen an diesem Wochenende die Moderne. Zur Wiedereröffnung des sanierten und um ein Kunstdepot erweiterten Albertinums als «Haus der Moderne» trifft sich die Kunstszene in Dresden.Zum Opening sind rund 800 Gäste geladen. Dazu gehören auch die 46 Künstler, die für eine Benefizauktion zugunsten der geretteten Dresdner Gemälde nach der Flutkatastrophe 2002 Werke spendeten. Der Erlös bildete den Grundstock für die Generalsanierung des Ausstellungsgebäudes an der Brühlschen Terrasse.Namen werden bisher nicht offiziell genannt. Es wird aber damit gerechnet, dass Gerhard Richter und Georg Baselitz anreisen. Beide aus Sachsen stammenden Maler haben eigene Säle im Albertinum. Auch der. Read More..

Weimar feiert Goethe

Weimar im Jubiläumsrausch: An diesem Samstag feiert die Klassikerstadt die Gründung der Goethe-Gesellschaft, des Goethe- und Schiller-Archivs und des Goethe-Nationalmuseums vor 125 Jahren. «In seinem Testament hatte der am 15. April 1885 gestorbene letzte Goethe-Enkel Walther Wolfgang von Goethe die Weichen für diese Entwicklung gestellt», sagte der Präsident der Goethe-Gesellschaft, Jochen Golz, der Nachrichtenagentur dpa. Den handschriftlichen Nachlass seines Großvaters übergab der Enkel an Großherzogin Sophie, das Goethe-Wohnhaus mit den kunst- und naturwissenschaftlichen Sammlungen an den Staat Sachsen-Weimar.«Er hat damit das Erbe in gute Hände gelegt», sagte Golz, der bis zur Pensionierung Direktor des Weimarer Literaturarchivs war. Am 20. und 21. Juni 1885 hatten in Weimar. Read More..

Ich + Ich, Selig und Silly treten bei Bundesvision Song Contest an

München (ddp). Kurz nach dem sensationellen Triumph von Lena Meyer-Landrut beim Eurovision Song Contest kündigt sich bereits der Grand Prix der Bundesländer an. Am 1. Oktober veranstaltet Entertainer Stefan Raab in Berlin der Bundesvision Song Contest 2010, wie ProSieben am Dienstag mitteilte. Unter den 16 Bands aus den 16 Bundesländern sind neben bekannten Künstlern wie Ich + Ich (Berlin), Unheilig (Nordrhein-Westfalen), Silly (Sachsen-Anhalt) und Selig (Hamburg) auch Newcomer wie die Alternativ-Rock-Band Bakkushan (Baden-Württemberg) und das Soulduo Oceana Leon (Hessen). Auf der Bühne der Max-Schmeling-Halle stehen außerdem Stanfour (Schleswig-Holstein), Blumentopf (Bayern), Dirk Darmstaedter Bernd Begemann (Niedersachsen), Das Gezeichnete Ich (Brandenburg),. Read More..

Katharina Böhm entdeckt ihr Herz für Siebenbürgen

Die uralten Balken knarren, steil geht's rauf über eine Holztreppe zur knorrigen Kirchenburg Birthälm, die seit einem halben Jahrtausend mitten im Herzen von Siebenbürgen steht. Oben nimmt der malerische Ausblick den Besucher gefangen: sattgrüne, weiche Hügel und Wälder voller Wölfe und Bären, Bussarde im Tiefflug, paradiesische Ruhe. Hell begeistert von so viel Natur ist auch Katharina Böhm. Die populäre TV-Schauspielerin dreht in diesem Idyll gerade ihre letzten Szenen in dem politisch-zeitgeschichtlichen Familiendrama mit dem Arbeitstitel «Vertraute Fremde» ab, das Regisseur Martin Enlen für das ZDF in Szene setzt.«Ich habe Rumänien als ein dunkles, graues, tristes Land erwartet, aber diese unglaublich schöne Landschaft hat mich so umgehauen, dass ich jetzt meinen Sohn Sam. Read More..

Online-Angebote des Kinderkanals von ARD und ZDF abgesegnet

Die neuen Online-Angebote des Kinderkanals von ARD und ZDF haben den sogenannten Drei-Stufen-Test bestanden. Nach Veröffentlichung der Angebote im Amtlichen Verkündungsblatt Sachsen am 22. April könnten diese nun starten. «Damit sind zwei intensive freiwillige Prüfverfahren zum Abschluss gekommen», sagte MDR-Intendant Udo Reiter am Mittwoch in Leipzig. Nach fast eineinhalb Jahren Verfahrensdauer werde der Ki.Ka Kindern und deren Eltern online nun «gewaltfreie Inhalte und pädagogisch sinnvolle Mitmachmöglichkeiten in einem werbefreien Umfeld» bieten. Das Vorschulportal «kikaninchen.de» soll Programmgeschäftsführer Steffen Kottkamp zufolge Mitte Mai online gehen, die Mediathek «Ki.Kaplus» zum 1. Juni. Auf «kikanichen.de» werde Kindern in spielerischer Weise eine. Read More..

Als sich Casanova mit Annemirl vergnügte

Zwei hübsche Augsburgerinnen haben es 1761 dem italienischen Schwerenöter Casanova angetan. Annemirl, mit der er sich vergnügt, ist seine Köchin, und Gertrud, eine weitere Gespielin, die Tochter seines Vermieters. Das ist eine der vielen Geschichten, die Bayern und Italien verbindet. Sie ist Teil der Bayerischen Landesausstellung «Bayern-Italien», die am Donnerstag (20.5.) mit einem Festakt in Augsburg eröffnet wird. Richard Loibl, Chef des Hauses der Bayerischen Geschichte, nennt die Ausstellung in Augsburg und Füssen im Allgäu einen «kunsthistorischen Höhepunkt» der 2000-jährigen Liebesgeschichte zwischen den beiden Nachbarländern.Die Schau, die am 10. Oktober endet, geizt nicht mit kunsthistorischen Schwergewichten. Zu sehen sind Bilder von Albrecht Dürer, Hans Holbein dem. Read More..

Archäologen finden älteste Holznägel der Welt

Die Handwerker der Jungsteinzeit waren pfiffiger als gedacht. Sächsische Archäologen haben an einer rund 7000 Jahre alten Brunnenkonstruktion die bisher ältesten Holznägel der Welt gefunden. «Sie beweisen, dass lange vor dem Mittelalter sogenannte Zapfenschlösser zur Fixierung entwickelt wurden», sagt Grabungsleiter Rengert Elburg vom Landesamt für Archäologie.Der Niederländer Elburg steht in einer Halle am Stadtrand von Dresden und zeigt auf vier etwa 20 Zentimeter lange dicke Stäbe an den Ecken des Eichenholzkastens. Sie sollten ein Verrutschen der Zapfen verhindern, mit denen die Bohlen am Fundament zu einem Quadrat verbunden sind.«Die Geschichte muss in diesem Kapitel umgeschrieben werden», sagt der Archäologe. «Unsere Vorfahren verfügten über Kenntnisse und Fertigkeiten,. Read More..

Doppel-Schau zum Jubiläum von Meissner Porzellan

Die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden huldigen erneut dem Porzellan. 300 Jahre nach Gründung der Manufaktur Meissen kehren dafür kostbare Stücke aus aller Welt nach Sachsen zurück. Unter dem Motto «Triumph der Blauen Schwerter» werden ab 9. Mai rund 800 Porzellane gezeigt. «Die Ausstellung zeichnet ein umfassendes Bild der Meissener Porzellankunst zwischen Barock und Biedermeier», sagte der Chef der Porzellansammlung, Ulrich Pietsch. Die Exponate sind an jenem Ort zu sehen, für den sie ursprünglich gedacht waren - im Japanischen Palais. Eine zweite Schau öffnet am 10. Mai in Berlin. Sie trägt den Titel «Zauber der Zerbrechlichkeit».

Sexy Tatort-Kommissarin Simone Thomalla wird Ehrenkommissarin – Ehrung soll beim Polizeiball am 8. Mai in Dresden erfolgen

Die Leipziger «Tatort»-Kommissarin Simone Thomalla wird Ehrenkommissarin der sächsischen Polizei. Das teilte die Deutsche Polizeigewerkschaft (DPolG) Sachsen am Freitag in Dresden mit. Damit werde die 45-Jährige in die Reihen der auserwählten TV-Kommissare aufgenommen. Die Ehrung soll beim Polizeiball am 8. Mai in Dresden erfolgen. Thomalla ermittelt seit 2008 als Kommissarin Eva Saalfeld gemeinsam mit Martin Wuttke als Kommissar Andreas Keppler im MDR-«Tatort». ddp