Die Promi-Geburtstage vom 12. Juni 2010: Otto Schenk

Applaus war Otto Schenk immer «ein bissl peinlich», und «Verbeugungen und Knickserei» sind auch nicht seine Sache. Um Ehrungen wird der österreichische Schauspieler, Regisseur und Theaterleiter jedoch in den nächsten Wochen nicht herumkommen.Der ORF plant bereits etliche Sendungen, und eine Jubiläums-DVD mit dem Titel «Sternstunden und alte Hüte» ist auch schon auf dem Markt. Schenk ist «gerührt» über die Würdigungen - aber eine Laudatio auf sich selbst könnte er nicht halten: «Ich würd' nur zu stottern anfangen, ich wüsst' gar nicht, was ich an mir zu loben habe», sagt er. Heute wird der Erzkomödiant 80 Jahre alt.Pünktlich zum runden Geburtstag feiert der gebürtige Wiener auch schon wieder eine Premiere: Mit «Einmal noch» hat ihm der deutsche Autor Klaus Pohl ein. Read More..

Sängerin Anneliese Rothenberger gestorben

Die Kammersängerin Anneliese Rothenberger ist tot. Das teilte die Grafenfamilie Bernadotte, die eng mit der Künstlerin befreundet war, in Konstanz mit. Die Sopranistin sei am Montagabend im Kantonsspital Münsterlingen in der Schweiz im Alter von 83 Jahren nach kurzer Krankheit gestorben, teilte ein Sprecher mit. Anneliese Rothenberger zählte zu den erfolgreichsten deutschen Sängerinnen der Nachkriegszeit. Vor allem als Mozart- und Richard-Strauss-Interpretin ist die aus Mannheim stammende Sopranistin international berühmt geworden. Ihr besonderes Timbre und ihre Darstellungskunst machten sie zu einem begehrten Gast an allen namhaften Opernhäusern der Welt. Einem Millionenpublikum wurde die Sopranistin mit ihren Musiksendungen im Fernsehen seit den 70er Jahren bekannt. In den letzten. Read More..

Berliner Philharmoniker suchen die Multimedia-Welt

Der Fernsehproduzent Martin Hoffmann übernimmt erst Anfang September sein neues Amt als Intendant der Berliner Philharmoniker, doch eines ist bereits klar: Das Spitzenorchester drängt noch stärker als bisher in die neuen Medien und die Öffentlichkeit. Der Auftakt zur kommenden Spielzeit am 27. August soll bundesweit in 32 Kinos sowie auf Riesenleinwänden in Hamburg, Dresden sowie in Köln oder Düsseldorf übertragen werden. Mit der ARD ist ein langfristiger Kooperationsvertrag geplant, wie das Orchester am Mittwoch bei der Vorstellung des Programms für die kommende Saison bekanntgab.Im Mittelpunkt der Spielzeit 2010/11 steht ein Zyklus mit Symphonien Gustav Mahlers unter Chefdirigent Sir Simon Rattle sowie die konzertante Aufführung von Richard Strauss' Oper «Salome», die das Orchester. Read More..

Die Promi-Geburtstage vom 07. Mai 2010: Marie Bäumer

Gerade jetzt ist sie auf dem Bildschirm präsent, in Dominik Grafs großer, 10-teiliger Berliner Krimi-Saga «Im Angesicht des Verbrechens» spielt Marie Bäumer die jüdischstämmige Stella, die Frau eines Russen, deren Bruder Polizist ist.Eine anspruchsvolle, breit angelegte Rolle, die gut zu dieser vielseitigen Frau passt. Heute feiert Marie Bäumer, die immer mal wieder mit Romy Schneider verglichen wird, ihren 41. Geburtstag. Bäumer wurde als Tochter eines Architekten und einer Ergotherapeutin in Düsseldorf geboren, zog aber bald mit der Familie nach Hamburg, wo sie heute noch lebt. Bis zur Oberstufe besuchte die hübsche Hanseatin das staatliche Gymnasium in Blankenese, bevor sie zu einer Waldorfschule wechselte.Anfang der 90er Jahre ging Bäumer nach Verschio bei Locarno, um an der. Read More..

Ätsch! Klassik-Musik macht doch nicht schlauer. Basta!

Mozarts Musik macht nicht klug: Wissenschaftler der Universität Wien haben jetzt endgültig mit einem der großen Mythen der Psychologie - dem sogenannten «Mozart-Effekt» - aufgeräumt, wonach die Musik des Salzburger Komponisten (1756-1791) einen intelligenzsteigernden Effekt haben soll. 1999 hatte bereits der US-Psychologe Christopher Chabris den Einfluss von klassischer Musik auf Menschen untersucht und keinen Einfluss auf den Intelligenzquotienten feststellen können. Die Autorin der ersten Studie erklärte damals jedoch, die Musik verbessere immerhin das räumliche Denken. Die Wiener Forscher holten jetzt zum Rundumschlag aus: Sie schauten sich insgesamt 39 Studien mit mehr als 3000 Testpersonen zu dem Thema an. Das ernüchternde Ergebnis lautete, dass die Musik des Wunderkindes. Read More..

Rebecca Horn bei den Maifestspielen

Einen silbernen Hoffnungsschimmer gibt es keinen am Horizont - wohl aber einen smaragdgrünen. Wenn Elektra am Ende der Tragödie von der Wirklichkeit entrückt zu tanzen beginnt und nichts um sicher herum mehr wahrnimmt, ist die Bühne in tiefes Schwarz gehüllt. Nur ganz weit hinten leuchtet ein grell-grüner Streifen. Und von oben herab - gleichsam vom Olymp - hängt ein riesiges, goldenes Pendel.Das ist die Handschrift Rebecca Horns, der international erfolgreiche Aktionskünstlerin, der Trägerin des Hessischen Kulturpreises 2010, der documenta-Teilnehmerin, die immer wieder mit ihren überdimensionalen Raum- und Klangskulpturen auf sich aufmerksam macht. Zum zweiten Mal überhaupt hat sich die 1944 im hessischen Michelstadt geborene Künstlerin einer Opernregie angenommen und aus der. Read More..