Fußballspieler Bastian Schweinsteiger ist nicht eifersüchtig, wenn sich seine Freundin, das Model Sarah Brandner auszieht

Fußballspieler Bastian Schweinsteiger (25) ist nicht eifersüchtig, wenn sich seine Freundin, das Model Sarah Brandner, für Shootings auszieht. «Es ist ja schließlich Sarahs Job», sagte Schweinsteiger in einem Interview mit der Illustrierten «InStyle». Er könne ja auch nichts machen, wenn sie durch die Stadt gehe und von jemandem angesprochen werde. «Sie fällt eben einfach auf. Sie ist bildhübsch.» Sie versuchten, ihre wenige gemeinsame Zeit so gut wie möglich zu genießen, sagte Schweinsteiger. Sie besuchten seine Eltern am Chiemsee oder wanderten am Tegernsee. «Ich kann total gut abschalten, wenn ich mit einem Radler und Käsebrot bei einer Hütte sitze und auf den See blicke. Das ist für uns beide sehr entspannend», sagte Schweinsteiger. ddp

Sarah Ferguson ist Reporter eines Klatschblatts aufgesessen und heimlich gefilmt worden

New York (ddp). Sarah Ferguson macht für ihr peinliches Verhalten in der vergangenen Zeit den Alkohol verantwortlich. Als sie einem vermeintlichen Geschäftsmann für 500 000 Pfund Kontakte zu ihrem Ex-Mann Prinz Andrew angeboten hatte, sei sie alkoholisiert gewesen, sagte die 50-Jährige der Moderatorin Oprah Winfrey, wie die Internetseite «People.com» berichtete. Sie sei in dem Augenblick buchstäblich in der Gosse gelandet, sagte Ferguson. Das Interview sollte am Dienstag im US-Fernsehen ausgestrahlt werden. Ferguson war einem Reporter eines Klatschblatts aufgesessen und heimlich gefilmt worden, als sie eine erste Charge ihres Bestechungsgelds in Höhe von 40 000 US-Dollar angenommen hatte. Als Gegenleistung hatte sie geschäftliche Beziehungen zu. Read More..

RTL-Show „Wer wird Millionär“ spielt 439.000 Euro ein – Kandidaten hatten die Risikovariante gewählt

Beim RTL-«Wer wird Millionär? - Prominentenspecial» sind am Montagabend 439 000 Euro für Hilfsprojekte erspielt worden. Olympia-Kunstturner Fabian Hambüchen und sein Vater Wolfgang, Schauspieler Jürgen Vogel und Starköchin Sarah Wiener erspielten jeweils 125 000 Euro für den guten Zweck, wie der Sender mitteilte. Zuvor waren sie jeweils bis zur 500 000-Euro-Frage gekommen. Kabarettist Dieter Nuhr gewann 64 000 Euro. Alle Kandidaten hatten die Risikovariante gewählt. Familie Hambüchen spielte für den «Johannes Hablik e.V.». Vogel trat für «Junge Helden Berlin» sowie für das «Kinderhospiz Sternenbrücke» in Hamburg an. Nuhr spielte für die «SOS-Kinderdörfer» und Wiener spendet ihren Gewinn der «Sarah Wiener Stiftung». Nach dem 20. Prominentenspecial geht Günther. Read More..

[TV] Promis erspielen 440.000 Euro bei RTL-Show „Wer wird Millionär?“

Beim RTL-«Wer wird Millionär? - Prominentenspecial» sind am Montagabend 439 000 Euro für Hilfsprojekte erspielt worden. Olympia-Kunstturner Fabian Hambüchen und sein Vater Wolfgang, Schauspieler Jürgen Vogel und Starköchin Sarah Wiener erspielten jeweils 125 000 Euro für den guten Zweck, wie der Sender mitteilte. Zuvor waren sie jeweils bis zur 500 000-Euro-Frage gekommen. Kabarettist Dieter Nuhr gewann 64 000 Euro. Alle Kandidaten wählten die Risikovariante. Familie Hambüchen spielte für den «Johannes Hablik e.V.». Vogel trat für «Junge Helden Berlin» sowie für das «Kinderhospiz Sternenbrücke» in Hamburg an. Nuhr spielte für die «SOS-Kinderdörfer» und Wiener spendet ihren Gewinn der «Sarah Wiener Stiftung». Nach dem 20. Prominentenspecial geht Günther. Read More..

Sarah Jessica Parker trauert um Alexander McQueen

Die amerikanische Schauspielerin Sarah Jessica Parker hat die London-Premiere der Kinokomödie «Sex and the City 2» zum Anlass genommen, um an den im Februar gestorbenen britischen Designer Alexander McQueen zu erinnern. Das meldet die «Daily Mail» auf ihrer Website. Die 45-Jährige, die als Stilikone gilt und eigener Aussage zufolge eng mit McQueen befreundet war, trug zu dessen Ehren eine seiner Kreationen: ein trägerloses, tiefschwarzes Kleid, dazu eine Trauerbinde am rechten Oberarm und eine Kopfbedeckung aus schwarzem Tüll. «Das hier ist für dich. Ich vermisse dich sehr», schickte sie einen letzten Gruß an den Designer. Einen Tag vor der Beerdigung seiner Mutter hatte McQueen vor gut drei Monaten Selbstmord begangen.

Sarah Jessica Parker liebt das Großstadtleben

Das Herz der US-Schauspielerin Sarah Jessica Parker (45) schlägt für den «Big Apple». Wie die dreifache Mutter jetzt dem Magazin «Parade» erzählt hat, ist es für sie geradezu unvorstellbar, mit ihrer Familie an einem anderen Ort zu leben. «Wir haben keinen Platz in unserem Haus in Manhattan, wir platzen aus allen Nähten. Ich weiß, dass es Häuser mit zwei oder drei Schlafzimmern am Stadtrand gibt, doch ich könnte da nicht hinziehen - trotz des Extra-Raums. Ich liebe New York einfach viel zu sehr», so Parker, die jetzt in ihrer Paraderolle als Carrie Bradshaw in «Sex And The City 2» zu sehen ist. Geboren in Ohio, ist sie seit 13 Jahren mit ihrem New Yorker Berufskollegen Matthew Broderick (48) verheiratet.

Sarah Connor kuschelt mit Tigerbabys

Sängerin Sarah Connor hat ihre Liebe zu Raubkatzen erneut unter Beweis gestellt: Im Serengeti-Park Hodenhagen bei Walsrode besuchte sie die zwei weißen Tigerbabys Rico und Kiko. Die Delmenhorsterin fütterte die hungrigen Mäuler und rettete dann gerade noch ihre Strickjacke vor den scharfen Zähnen und langen Krallen der verspielten Großkatzen. Riko und Kiko erblickten im März das Licht der Welt und werden von Hand aufgezogen. Sie wohnen derzeit noch in einem eigenen Gartenhäuschen, ziehen aber in etwa zwei Monaten in den Serengeti-Park um. Vor knapp zwei Jahren hatte Connor bereits vier Löwenbabys in Hodenhagen getauft.

Sarah Jessica Parker ist erschöpft

In ihrer TV-Serie spielt Sarah Jessica Parker (45) die glamouröse Kolumnistin Carrie Bradshaw. Im wirklichen Leben scheint der «Sex and the City»-Star seinen Glanz eingebüßt zu haben. Als die dreifache Mutter vom Magazin «Heat» nach dem Geheimnis ihrer Schönheit gefragt wurde, antwortete sie laut «Daily Mail»: «Ich habe keins. Ich fühle mich alt und müde! Ich habe Kinder, hinter denen ich her renne, ich versuche so viel wie möglich zu Fuß zu gehen, außerdem kaufe ich mir alle möglichen Cremes.» Dass sie in ihrem Filmteam hin und wieder Reibereien hat, erklärt Parker mit der großen Belastung. Sie sagte: «Wenn man am Set ist, 90 Stunden die Woche arbeitet und niemals zu Hause ist, dann ist man völlig erschöpft. Es gibt Zeiten, in denen alle von uns sehr empfindlich sind. Read More..

"Es passiert immer wieder, dass Leute mich auf der Straße erkennen und enttäuscht sind"

(). Sarah Jessica Parker (45), Schauspielerin («Sex and the City»), mag im Alltag lieber Bequemlichkeit als Mode. «Es passiert immer wieder, dass Leute mich auf der Straße erkennen und enttäuscht sind, wenn ich nur Flip-Flops und keine Manolos trage», sagte Parker der «Bild am Sonntag». Die 45-Jährige hat nach eigenen Angaben «»ein paar hundert« Paar Schuhe und kann sich auch von keinem Paar trennen. Grund sei, dass sie mit sieben Geschwistern aufgewachsen und damals kein Geld für neue Schuhe da gewesen sei. »Ich hatte als Kind gerade zwei Paar.« ddp

Nachwuchs: Zwillinge für Sarah Jessica Parker und Matthew Broderick

Nachwuchs in Hollywood: "Sex and the City"-Star Sarah Jessica Parker und ihr Ehemann Matthew Broderick ("Ferris macht blau") werden diesen Sommer Zuwachs bekommen. Eine Leihmutter soll das erwartete Zwillingspaar austragen.