Wien entdeckt seinen Jugendstilkünstler Olbrich

Deutschland will die Bauten des Jugendstil-Künstlers Joseph Maria Olbrich (1867-1908) als Weltkulturerbe schützen lassen, aber in seiner Heimat Österreich ist er fast ein Unbekannter. Mit einer am Freitag eröffneten großen Retrospektive im Wiener Leopold Museum wird ein neues Kapitel aufgeschlagen. Die Schau kam auf Initiative der Mathildenhöhe in Darmstadt zustande. Dort war sie in veränderter Form bereits zu sehen.Olbrich wurde im schlesischen Troppau - dem heutigen Opava in Tschechien - geboren und studierte an der Akademie der bildenden Künste Wien. Er arbeitet im Büro des Jugendstil-Künstlers Otto Wagner und soll auch viele Entwürfe Wagners beeinflusst haben. Nach einigen Aufträgen in Österreich ging Olbrich aber nach Deutschland und gestaltete in Darmstadt die Künstlerkolonie. Read More..

Harrison Fords Sohn zeigt Humor

Ben Ford, der erwachsene Sohn von Hollywoodstar Harrison Ford (67), freut sich über die heimliche Hochzeit seines Vaters. «Diese verrückten Kinder haben sich einfach aus dem Staub gemacht, um zu heiraten», scherzte der Koch im kalifornischen Culver City. Es sei wunderbar, dass sie sich endlich zu dem Schritt entschlossen hätten, erzählte er laut «People.com». Nach achtjähriger Freundschaft hatten sich Ford und seine Freundin Calista Flockhart (45) am Dienstag überraschend das Jawort gegeben. Bei der kleinen Feier in Santa Fe (US-Staat New Mexico) war Flockharts neunjähriger Adoptivsohn Liam mit dabei. Der Gouverneur von New Mexico traute das Paar. Der «Indiana Jones»-Star dreht dort zur Zeit den Streifen «Cowboys and Aliens». Ben Ford stammt aus Fords erster Ehe mit Mary Marquardt.. Read More..

Harrison Ford heiratet Calista Flockhart

Seit acht Jahren sind Harrison Ford (67) und Calista Flockhart (45) ein Paar, nun haben sie geheiratet. Ein Sprecher des Paares bestätigte «People.com» am Mittwoch, dass der «Indiana Jones»-Star und die «Ally McBeal»-Schauspielerin sich am Vortag das Jawort gegeben haben. Die Trauung fand in Santa Fe in der Villa des Gouverneurs von New Mexico statt. Ford dreht derzeit in dem US-Bundesstaat New Mexico den Streifen «Cowboys and Aliens».Das Paar hatte sich 2002 bei der Golden-Globe-Verleihung in Hollywood kennengelernt. Wenig später war Flockhart zusammen mit ihrem adoptierten Sohn Liam bei Ford eingezogen. Am Valentinstag 2009 hatte er sie mit einem Ring und einem Heiratsantrag überrascht.Für Ford war es die dritte Trauung, für Flockhart die erste. Aus seiner Ehe mit Mary Marquardt. Read More..

Hugh Jackman steigt in den Ring

«Wolverine»-Star Hugh Jackman (41) steigt für Regisseur Shawn Levy in dem futuristischen Streifen «Real Steel» in den Boxring, berichtete die Sendung «Entertainment Tonight». Erste Bilder von den Dreharbeiten zeigen Jackman als Ex-Boxer im Jahr 2020, der nun Boxkämpfe zwischen riesigen Robotern organisiert. Der Anblick der bis zu drei Meter hohen Roboter habe ihm glatt die Sprache verschlagen, sagte der Schauspieler. Statt digitaler Tricks greifen die Filmemacher auf 19 echte Roboternachbildungen zurück, die in den High-Tech-Kämpfen zuschlagen. Neben Action geht es auch um Gefühle, als Jackmans Charakter auf seinen Teenager-Sohn trifft. Auf einem Schrottplatz finden sie einen alten Roboter, den sie gemeinsam zu einem erfolgreichen Boxer aufpäppeln. Der Streifen soll im November. Read More..

Model Gisele Bündchen kehrt auf den Laufsteg zurück

Berlin (ddp). Gisele Bündchen (29), Model, kehrt auf den Laufsteg zurück. Nur sechs Monate nach der Geburt ihres Sohnes Benjamin mit Ehemann Tom Brady zeigt sich das Super-Model zurück bei der Arbeit auf der Fashion Week in Sao Paulo, wie das Magazin «People» berichtete. «Ich war sehr nervös. Aber ich bin überglücklich, denn alles ist gut gegangen», erzählte Bündchen der brasilianischen Zeitung «Estado de Sao Paulo». Auch während ihrer Schwangerschaft habe sie immer darauf geachtet, was sie zu sich nahm, gepaart mit einem harten Sportprogramm. «Ich habe bis zwei Wochen vor der Geburt Kung-Fu gemacht, sowie dreimal die Woche Yoga», sagte Bündchen. Ihren Sohn brachte das brasilianische Model am 8.. Read More..

Bauhaus würdigt T. Lux Feininger

Er ist einer der letzten noch lebenden Bauhäusler: Theodore Lux Feininger. Das Bauhaus Dessau feiert den in den USA lebenden Künstler am 17. Juni anlässlich seines 100. Geburtstages mit einer Hommage. Ehrengast des Abends sei sein Sohn Conrad, teilte die Stiftung Bauhaus Dessau am Donnerstag mit. Theodore, auch T. Lux Feininger genannt, war am Bauhaus in Dessau Schüler bei Josef Albers, László Moholy-Nagy, Paul Klee und Wassily Kandinsky. Später wurde er selbst berühmt, widmete sich zunächst der Fotografie, dann der Malerei.Nach der Schließung des Bauhauses in Dessau ging er nach Paris und siedelte später nach Amerika über. Seit 1935 arbeitete er in New York als Maler und lehrte unter anderem am Sarah Lawrence College, am Fogg-Museum der Harvard University in Cambridge und am. Read More..

David Grossman: Stimme der Versöhnung in Nahost

Der israelische Schriftsteller David Grossman beschreibt in seinen Büchern das Leiden des Einzelnen am nicht enden wollenden Konflikt in Nahost auf eindringliche Weise. Der mit dem Friedenspreis des Deutschen Buchhandels ausgezeichnete 56-Jährige ist von dem blutigen Zwist zwischen Israel und den Arabern selbst persönlich zutiefst getroffen: Sein Sohn Uri wurde im Sommer 2006 im Libanonkrieg getötet, nur zwei Tage vor dem Ende der Kämpfe. Auch nach diesem tragischen Verlust blieb der Autor seiner Rolle als Sprachrohr der israelischen Friedensbewegung treu.Zuletzt bekamen seine Äußerungen zur Lage der Nation allerdings einen immer düsteren und verzagten Unterton. «Das Land ist gepalten zwischen Verzweiflung und Verleugnung», sagte er vor einem Monat während des internationalen Schriftsteller-Festivals. Read More..

Christina Aguilera schaukelt Kind und Karriere

Für Pop-Star Christina Aguilera (29) ist es nicht einfach, Mutter und gleichzeitig Künstlerin zu sein. Sie freue sich zwar sehr darauf, dass so bald nach der Geburt ihres Sohnes Max Liron (2) ihr neues Album «Bionic» erschienen ist, aber sie habe auch einen hohen Preis dafür bezahlt. «Das Schwerste ist der Terminplan - die Balance zu finden, Mama zu sein und sich trotzdem auf seine Arbeit konzentrieren zu können», sagte Aguilera dem US-Magazin «People». «Am Abend bringe ich meinen Sohn ins Bett und singe ihm ein Schlaflied und dann gehe ich ins Studio und nehme auf. Es ist eine große Herausforderung, aber ich schaffe das. Ich möchte es nicht anders haben», betonte sie. Sie wolle, dass ihr Sohn mit sehr viel Spaß aufwächst.

«Alles was zählt»: Nina Bott steigt aus

Schauspielerin Nina Bott verlässt die RTL- Vorabendsoap «Alles was zählt». Die 32-Jährige stand zwei Jahre für die Serie vor der Kamera. «Jetzt habe ich wieder Lust auf neue Projekte und freue mich darauf», sagte die Hamburgerin in einer Mitteilung des Kölner Privatsenders vom Montag. Sie müsse nun auch nicht mehr zwischen Hamburg und Köln pendeln.«Mein Sohn Lennox wird außerdem im August eingeschult, da möchte ich gerne dabei sein», sagte Bott. Ihr Abschied bedeute aber nicht, dass sie für immer geht. «Ich könnte jederzeit wiederkommen und würde das auch sehr gerne tun.» Zu sehen ist sie noch bis zum September in der Serie.Auch Mars Saibert, der zum Ensemble der RTL-Serie «Unter uns» gehört, steigt aus. Der 32-Jährige will sich seinem zweiten Standbein, der Musik,. Read More..

«Versailles»: Drama mit Guillaume Dépardieu

In einem Wald in der Nähe des Schlosses Versailles, wo einst Sonnenkönig Louis XIV. Hof hielt, lebt der junge Aussteiger Damien (Guillaume Dépardieu, «Die Anfänger») völlig zurückgezogen. Eines Tages begegnet ihm die obdachlose Nina (Judith Chemla, «Faut que ça danse») mit ihrem kleinen Sohn Enzo (Max Baisette de Malglaive). Nach einer gemeinsamen Nacht verschwindet Nina wieder, lässt ihr Kind aber zurück bei Damien. Der ist zunächst überfordert mit der Situation, nimmt sich aber dann doch des Kleinen an, und zwischen den Beiden entwickelt sich tiefe Zuneigung. Als der Winter immer näher rückt, erkennt Damien, dass das Kind nicht in der Wildnis überleben wird. Das bewegende und mit deutschen Untertiteln gezeigte Drama von Pierre Schoeller wurde mit dem französischen Filmpreis. Read More..