Eminem dreht wieder voll auf

Rap-Rüpel Eminem sprüht nach seinem Entzug vor Energie. Erst vor einem Jahr gab er mit «Relapse» (deutsch: Rückfall) sein Comeback nach fünf Jahren Pause wegen seiner Sucht nach Schlaf- und Beruhigungspillen. Prompt erhielt er zwei Grammy-Musikpreise - jetzt ist seine neueste Platte weltweit herausgekommen. Mit seinem siebten Studioalbum «Recovery» (deutsch: Wiederbelebung/Erholung) meldet sich der 37-jährige US-Musiker zurück in der Arena der derben, nicht jugendfreien Sprüche.Der «weiße Rapper» hatte nach eigenen Angaben täglich 10 bis 20 Tabletten geschluckt. Auch den Heroin-Ersatz Methadon nahm er ein, einmal fast eine Überdosis. Er ist nicht der einzige Musiker, der in jüngster Zeit Drogen- oder Medikamentensucht eingestand und therapierte. Der Tod von Michael Jackson,. Read More..

«Heiße Zeiten» im St. Pauli-Theater

Hamburg (dpa) ­ Wer «Sex and the City» mag, dürfte sich von diesen etwas reiferen Girls in Hamburg bestens unterhalten fühlen: Die zündende Wechseljahre-Revue «Heiße Zeiten» hat am Sonntagabend am St. Pauli-Theater Premiere gefeiert. Im Ambiente einer Airport-Abflughalle verkörperten die hinreißenden Darstellerinnen Marion Martienzen, Sabine Urig, April Hailer und Anna Bolk das Stück der Autoren Tilmann von Blomberg und Bärbel Arenz. Mit ganzem Einsatz sangen und tanzten die vier Frauen dabei Cover-Versionen berühmter Pop-Songs. In Flugbegleiterinnen-Kostümen spielte eine Herrenband. Gerburg Jahnke inszenierte die Show über Hitzewallungen, Sexfrust und Aufbruchlust im Klimakterium.Auf den ersten Blick wirken sie, als könnten sie unterschiedlicher nicht sein: die männermordende. Read More..

Sängerin Sia – für den Erfolg in die Nervenklinik

Den Höhenrausch und seine Begleiterscheinungen kennen die US-Superstars Mariah Carey, Whitney Houston und Lady Gaga nur zu gut. Die eigene Identität nicht aus den Augen und Ohren zu verlieren, muss und will die Vollblut-Musikerin Sia Furler, die mit ihrem Vornamen auftritt, erst lernen. In einer Therapie versucht die in England lebende Australierin mit ihren Neurosen und dem Diktat der Plattenfirmen klarzukommen, sagt die 34-Jährige im Interview mit der Deutschen Presse-Agentur in London. «Ich bin ein hypernervöses Wrack, völlig paranoid.» Ihr von Kritikern gefeiertes Album «We Are Born» ist gerade in Deutschland erschienen.Ihre betörend-zarte Stimme sticht aus dem Einheitsbrei heraus. Bei Zuhörern und in den Musikszene ist die charismatische Sängerin schon lange kein Geheimtipp. Read More..

Eine Million Dollar für John-Lennon-Manuskript

Für mehr als eine Million Dollar ist ein von John Lennon handgeschriebener Text des Beatles-Songs «A Day In The Life» versteigert worden. Nach einem sechsminütigen Bieterduell bekam in New York ein Käufer aus den USA per Telefon den Zuschlag vom Auktionshaus Sotheby's. Die Experten hatten mit höchstens 800 000 Dollar gerechnet. Hinzu kommt ein Aufgeld des Auktionshauses, so dass der unbekannte Käufer gut 1,2 Millionen Dollar (etwa 970 000 Euro) zahlen muss.Der Zettel ist von Lennon auf beiden Seiten ungleichmäßig beschrieben, immer wieder sind Wörter gestrichen oder hervorgehoben. Das Blatt gehörte laut Sotheby's Mal Evans. Der Engländer hatte sich bei den Beatles vom Türsteher zum Roadmanager hochgearbeitet. Als er 1976 in Los Angeles, offenbar im Drogenrausch, ein Luftgewehr. Read More..

Science-Fiction-Pop von Janelle Monáe

Ein fast 70-minütiges Science-Fiction-Märchen um eine Kunstmensch-Heldin namens Cindi Mayweather im Jahr 2719, dazu eine abgedrehte Musikmixtur aus Orchester-Ouvertüren, Funk, Soul und Latin, Indie-Rock und Jazz - kann das gutgehen? Es kann, und wie: Mit «The ArchAndroid» legt Janelle Monáe aus dem Nichts ein Großwerk der schwarzen Musik vor, wie es seit «Sign 'O' The Times» von Prince (1987) vielleicht keines mehr gegeben hat.Wer ist diese junge Frau, deren Stern USA-weit vor einigen Wochen mit einem selbstbewussten Auftritt in der Show von David Letterman aufging? Allzuviel ist nicht bekannt über Janelle Monáe Robinson (24) aus Atlanta. Sie ist gerade mal 1,52 Meter groß, hat eine Musical- Ausbildung hinter sich und tanzt ähnlich schwerelos wie Michael Jackson. Sie trägt schwarze. Read More..

[Musik] Fußball-Fieber in den Musik-Charts

Die Fußball-WM hat auch die Musik-Hitparade im Griff: Fünf Fußball-Songs stehen in den Top Ten der Download-Charts der abgelaufenen Woche, wie das Marktforschungsunternehmen Media Control mitteilte. Insgesamt seien 71 Prozent der Top-Ten-Downloads Fußball-Hits.An der Spitze der Download-Hitparade stehen «Waka Waka» von Shakira, «Wavin' Flag» von K'naan und «Helele» von Velile und Safri Duo. Als bester Neueinsteiger platzierte sich das Kabinenlied der deutschen Nationalelf, «Fackeln im Wind 2010» von Bushido Feat. Kay One, auf Platz fünf. Der neuaufgelegte 2006er WM-Hit «54, 74, 90, 2010» der Sportfreunde Stiller steht auf Platz zehn.Außerdem ist OneRepublic mit dem ZDF-WM-Titel «Marchin' On» neu auf Rang 19 eingestiegen; und die Studenten-Spaß-Formation Uwu Lena liegt mit. Read More..

Musik: Eine Million Dollar für Manuskript von John Lennon

New York (dpa) - Für eine Million Dollar ist ein von John Lennon handgeschriebener Text eines Beatles-Songs versteigert worden. Ein zunächst unbekannter Käufer bot am Freitag in New York beim Auktionshaus Sotheby's die umgerechnet gut 800 000 Euro für die Zeilen, die der vor 30 Jahren ermordete Beatle 1967 für «A Day In The Life» geschrieben hatte. Die Experten hatten mit nicht mehr als 800 000 Dollar gerechnet. Der Zettel ist von Lennon auf beiden Seiten ungleichmäßig beschrieben, immer wieder sind Wörter gestrichen oder hervorgehoben.Das Blatt gehörte laut Sotheby's Mal Evans. Der Engländer hatte sich bei den Beatles vom Türsteher zum Roadmanager hochgearbeitet. Als er 1976 in Los Angeles, offenbar im Drogenrausch, ein Luftgewehr auf Polizisten richtete, wurde er erschossen.«A. Read More..

[Musik] «Revolutions»: Steve Winwoods Lebenswerk

Mit seiner soulig-rauen Stimme und instrumentaler Virtuosität zählt Steve Winwood (62) zu den größten Persönlichkeiten im Rock-Geschäft.«Revolutions ­ The Very Best Of Steve Winwood» ist ein freudiger und höchst persönlicher Blick zurück auf ein erfülltes Musikerleben. Die vier Silberscheiben dieses Box-Sets dürfen deshalb mit Recht als die ultimative Werkschau dieses Ausnahmetalents gelten.Die Deluxe Box-Version beinhaltet 58 Songs und kommt daher mit einem ansprechenden 60-seitigen Buch mit Klappentexten von Dylan Jones, britischer Musikjournalist und Chefredakteur des Magazins «GQ».Nach seiner Versöhnung mit der Plattenfirma Universal wurde die jetzige Zusammenstellung vom Meister Winwood selbst vorgenommen: «Wir hatten uns jahrelang gestritten», verriet er kürzlich. Read More..

Gericht hebt Verbot von Rammstein-Album auf

Die Band Rammstein darf ihr umstrittenes Hit-Album «Liebe ist für alle da» wieder in Originalversion an Minderjährige verkaufen. Die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien hatte die Platte der Brachialrocker im November auf den Index gesetzt, weil das Lied «Ich tu dir weh» Gewalt verherrliche und zu ungeschütztem Sex animiere. Das Kölner Verwaltungsgericht hob diese Entscheidung aber am 31. Mai auf, wie ein Gerichtssprecher bestätigte. Das Verbot der CD wurde von den Richtern als «offensichtlich rechtswidrig» bewertet.«Die Bundesprüfstelle hat die verfassungsrechtlichen Vorgaben für die Indizierung eines der Kunst dienenden Werkes nicht in der gebotenen Weise beachtet», kritisierte das Gericht. «Das Lied "Ich tu dir weh" enthält gerade keine aus einschlägigen filmischen,. Read More..

Blitzen Trapper: Zitat-Pop mit hohem Spaßfaktor

Berlin (dpa) – Klar, man kann das neue Album von Blitzen Trapper schlicht und einfach als melodieselige, wunderbar warm produzierte Rockpop-Scheibe mit ausreichend Abstand zum US-Mainstream hören. Oder sich damit die Wartezeit bis zur neuen Wilco-Platte aufs Angenehmste verkürzen. Am meisten Spaß macht «Destroyer Of The Void» jedoch, wenn man sich Song für Song auf die Suche nach den Einflüssen von Eric Earley begibt. Der kreative Kopf, Sänger, Gitarrist und Pianist von Blitzen Trapper hat das fünfte Album seiner Band bewusst als Jukebox mit zwölf Liedern voller liebevoller Referenzen an die Pop-Geschichte angelegt. «Für mich hat die ganze moderne Musik ihren Ursprung im Blues und bei den Beatles», sagt Earley im Interview der britischen Musikzeitschrift «Uncut» offenherzig.. Read More..