Orchestermanager Sönke Lentz sehr erfreut über das Engagement des Musikers

Bonn (ddp). Der Rockmusiker Sting wird als Kuratoriumsmitglied des Bundesjugendorchesters die Gründung einer Stiftung unterstützen. Sting habe nach zwei Konzerten mit dem Nachwuchsorchester bei den Movimentos Festwochen in Wolfsburg seine Zusage gegeben, wie der Deutsche Musikrat am Montag mitteilte. Orchestermanager Sönke Lentz äußerte sich sehr erfreut über das Engagement des Musikers. Nach den Worten von Lentz will das Kuratorium fünf Millionen Euro als Stiftungskapital sammeln. Sir Simon Rattle habe seine Unterstützung für das Gründungskonzert zugesagt, fügte der Orchestermanager hinzu. ddp

Sting goes Klassik

Tina Turner hat es getan, Diana Krall und viele Popkollegen haben sich getraut - jetzt macht auch Sting Musik mit großem Orchester. Seine allergrößten Hits hat der britische Sänger herausgesucht und für Streicher, Bläser, Harfe und Pauke arrangieren lassen. Im Herbst geht er damit auf Europatournee und bringt passend dazu ein Album bei der Klassik-Firma Deutsche Grammophon heraus.«Es ist die größte Band, die ich jemals hatte», sagte der 58- Jährige am Mittwoch bei der Vorstellung seines neuesten Projektes in London. «Die Songs sind zu neuem Leben erweckt worden.» Um den Pop- Aspekt nicht zu sehr aus den Augen zu verlieren, wird in den legendären Abbey Road Studios produziert.Klassik im Kleinen hat Sting in den letzten Jahren schon mehrmals gemacht - bei seinen Fans kamen die. Read More..