Spuren eines Bügel-Marathons

Vollgepackte Plastik-Wäschekörbe in allen erdenklichen Farben und Größen reihen sich auf dem Marienplatz in Rheinberg-Budberg eng aneinander. Wo am Freitag noch zerknitterte Ärmel aus den Wäschebergen herauslugten, ist 58 Stunden später alles in bester Ordnung. Daniel Peetz hat am Niederrhein eine neue Bestzeit im Dauerbügeln aufgestellt. Überglücklich - aber erschöpft - stellte der 28 Jahre alte Zeitsoldat in der Nacht zum Sonntag das Bügeleisen endlich ab.Ob der «Hausmann auf Zeit» mit seiner Ausdauer auch den Weltrekord geknackt hat, steht aber noch nicht fest. Darüber wollen die Rekordrichter vom Guinness Buch bis Ende Juli entschieden haben. Als Beweis liefert ihnen der 28-Jährige Fotos, Zeugenaussagen und ein Video, denn mit einer Kamera hat er seinen «Bügel-Marathon». Read More..

Chris Klein nach Schlangenlinienfahrt festgenommen

«American Pie»-Schauspieler Chris Klein (31) hat einige Stunden hinter Gitter verbracht. Wie der Internetdienst «Tmz.com» berichtete, war Klein in der Nacht zum Mittwoch nach einer Schlangenlinienfahrt auf der Autobahn bei Los Angeles festgenommen worden. Er habe deutlich mehr Alkohol im Blut gehabt, als erlaubt ist, verlautete es aus Polizeikreisen. Wegen früherer Alkoholvergehen drohen dem Ex-Verlobten von Katie Holmes im Falle eines Schuldspruchs einige Tage Haft. Neben «American Pie» spielte Klein auch in den Filmen «American Dreamz - Alles nur Show» und «Street Fighter» mit. Die Beziehung von Klein und Holmes war 2005 in die Brüche gegangen. Danach war er bis 2008 mit der Kollegin Ginnifer Goodwin liiert.

Michael Prang räumt mit Gesundheitsirrtümern auf

Wohl jeder kann sich an Gesundheitsratschläge der Oma, des Onkels oder von Freunden erinnern: Demnach ist langes Schlafen gesund und Schnarchen harmlos. Eine Zecke muss links heraus gedreht und der Kopf bei Nasenbluten in den Nacken gelegt werden. Der Mediziner Michael Prang hat diese von Generation zu Generation vererbten Tipps unter die Lupe genommen und «Die 101 größten Gesundheitsirrtümer» herausgefiltert. «Bei genauer Betrachtung machen viele alten Gesundheitsvorschläge nicht gesünder, sondern im schlimmsten Fall sogar krank», leitet Prang sein medizinisch fundiertes und dennoch verständlich und unterhaltsam geschriebenes Buch ein. Bekanntgeworden ist der Autor als «Morning Doc» des Fernsehsenders Sat.1.Keine Frage: Jede Nacht nur ein paar Stunden zu schlafen, ruiniert auf. Read More..

Chancen stehen gut für Lena

Lena Meyer-Landruts Favoritenrolle für den Eurovision Song Contest hat sich wenige Stunden vor dem Finale in Oslo (21 Uhr, ARD) gefestigt. Bei einer Umfrage des schwedischen Institutes Cint in 40 europäischen Ländern bekam die 19-Jährige aus Hannover die meisten Stimmen. Wie die Zeitung «Verdens Gang» in Oslo berichtete, erhielt sie dabei als einzige der 25 Final-Teilnehmer Stimmen aus allen Ländern. Auf dem zweiten Platz landete der Franzose Jessy Matador mit «Allez! Ola! Olé!» vor dem dänischen Duo Chanée & N'evergreen und «In A Moment Like This». Auch bei einer Prognose des Internet-Suchdienstes Google liegt Lena vorn. Die Punkte werden hier nach der Zahl der Suchanfragen errechnet. Den zweiten Platz hat Eva Rivas aus Armenien.Bei den Buchmachern lag am die Aserbaidschanerin. Read More..

[OMG] Selten dumm: Französsin vergisst Tüte mit 35 000 Euro in Straßenbahn

Zwei Stunden lang stand eine Plastiktüte mit 35 000 Euro Bargeld unbemerkt in einer Straßenbahn, dann griff ein Passagier zu. Eine 57 Jahre alte Frau aus Bordeaux habe die Tüte beim Aussteigen schlicht vergessen, berichtete die französische Zeitung «Sud-Ouest».Das Geld stammte demnach von einem Freund, der eine Bar verkauft hatte. Die Frau hatte es für ihn in einem Bank-Schließfach gelagert. Da die Bank umziehen wollte, bat sie ihre Kunden, die Schließfächer zu räumen. Als die Frau bemerkte, dass sie die Tüte mit dem Geld vergessen hatte, versuchte sie zunächst, einen Diebstahl vorzutäuschen. Ein Video zeigte jedoch, dass sie die Tüte beim Aussteigen einfach stehen ließ. Der Dieb entkam bislang unerkannt.

Mammut-Werk «Carlos» feiert in Cannes Premiere

Außer Konkurrenz feiert am heutigen Mittwoch das Mammut-Werk «Carlos» von Olivier Assayas in Cannes Premiere. Mehr als fünfeinhalb Stunden dauert der Film über den Aufstieg und Fall des legendären Terroristen. Im Spätsommer soll eine abgespeckte Form mit gut zweieinhalb Stunden Länge in die deutschen Kinos kommen. Zudem werden heute die Wettbewerbsfilme «Poetry» von Lee Chang-dong (Südkorea) und «My Joy» des ukrainischen Regisseurs Sergei Loznitsa an der Croisette ihre Premiere haben.

Der 49-Jährige war von dem Gericht in Los Angeles wegen Vandalismus verurteilt worden

Berlin (ddp). Sean Penn (49), Schauspieler, ist wegen des Angriffs auf einen Paparazzo zu einer Bewährungsstrafe von drei Jahren verurteilt worden. Der Oscar-Preisträger («Milk») muss zudem 36 Stunden lang Kurse zur Aggressionsbewältigung belegen sowie 300 Stunden gemeinnützige Arbeit verrichten, wie die US-Zeitschrift «People» berichtete. Sollte Penn während der Bewährungszeit mit dem Gesetz in Konflikt geraten, drohe ihm eine Haftstrafe. Der 49-Jährige war von dem Gericht in Los Angeles am Mittwoch in Abwesenheit wegen Vandalismus verurteilt worden.

Mammutspektakel bei den Wiener Festwochen

Über sieben Stunden Warhol, neun Stunden «Lipsynch» und zwölf Stunden Dostojewski: Theaterfans müssen bei den diesjährigen Wiener Festwochen Geduld mitbringen. Intendant Luc Bondy, der das fünfwöchige Kulturspektakel mittlerweile zum zehnten Mal leitet, versuchte kürzlich eine Erklärung für diese Renaissance der Mammut-Produktionen: Je kürzer ein Stück sei, umso mehr neigten die Leute dazu, jeden Moment mit der Lupe zu betrachten, meinte er. «Zu episch langen Geschichten hat der Zuschauer eine andere Einstellung: Er lehnt sich zurück, lässt sich darauf ein, überlegt nicht die ganze Zeit, wie dies oder jenes gemacht ist.»Schon vor dem offiziellen Start an diesem Freitag wurden in den vergangenen Tagen einige Premieren auf die Wiener Bühnen gebracht, darunter eine Adaption. Read More..

— Wenn der Computer zur Sucht wird

«Ich verbringe manchmal acht bis neun Stunden am Stück vorm Computer, in Netzwerken oder mit Spielen», erzählt Tom Hübner (Name geändert). Er ist in einer ganzen Reihe von sozialen Netzwerken wie Facebook oder StudiVZ angemeldet. Allein bei Wer- kennt-wen hat er mehr als 700 «Freunde». Aber Tom will weg vom Bildschirm, raus aus der Computerabhängigkeit. Hilfe hat sich der 28- Jährige in der Ambulanz für Spielsucht der Klinik für Psychosomatische Medizin an der Uni Mainz gesucht. Die Mainzer Psychologen behandeln seit März 2008 speziell Computer- und Internet-Abhängige und zählen zu den Vorreitern in Deutschland. Inzwischen gibt es eine ganze Reihe von Einrichtungen, etwa die Kinzigtal-Klinik im hessischen Bad Soden-Salmünster oder das Kinderkrankenhaus auf der Bult in. Read More..

Deutscher läuft Marathon rückwarts

Ein Deutscher ist den internationalen Marathon in Prag rückwarts gelaufen. Ralf Klug (46) brauchte für die über 42 Kilometer lange Strecke etwa sechs Stunden und 50 Minuten. «Ich fühle mich ganz o.k. Nur meine Waden schmerzen etwas», sagte Klug am Sonntag der Nachrichtenagentur dpa. Mit seinem ungewöhnlichen Lauf gewann Klug Sponsorengelder für ein Kinderheim in Tschechien. Der 46- Jährige stammt aus Kandern im Schwarzwald und arbeitet in Prag.